Utah Jazz – Oklahoma City Thunder, NBA Playoff Spiel 6 Tipp

Spiel Nummer 6 ist natürlich die große Chance der Jazz. Sie spielen vor den eigenen Fans und zeigten in den Spielen 2-4, dass sie der Aufgabe die Thunder zu besiegen gewachsen sind. Ziel Nummer 1 muss und wird es dabei sein, Russell Westbrook zu stoppen, der die einzige Konstante im Spiel der Thunder zu sein scheint.

Doch selbst Westbrooks 45 Punkte waren mit Fragezeichen versehen. So brauchte er 39 Wurfversuche und leistete sich 5 Ballverluste. Dass er gleichzeitig aber 15 Rebounds einsammelte und 7 Assists verteilt spricht zwar für seine Vielseitigkeit und die hohe Usage-Rate, die besagt, wie häufig Angriffe über einen Spieler laufen, doch es scheint gleichzeitig klar, dass ein so defensiv starkes Team wie die Jazz eine Antwort auf Westbrook finden werden.

Dementsprechend ist fraglich, wie sich OKC in Spiel 6 präsentieren wird. Dass neben Westbrook auch Melo, George und Co. wissen um was es geht und bessere Leistungen zeigten müssen ist klar, wobei sich George mit 28,6 Punkten pro Spiel in den Playoffs kaum etwas vorzuwerfen hat. Es bleibt Carmelo Anthony, der seinem Trainer und Team nicht die Leistungen bringt, die man erwartet hatte. 12,8 Punkte pro Spiel bei einer Quote von 36,9% sind definitiv zu wenig.

Es bleibt jedoch festzuhalten, dass Melo und die Thunder in dieser Saison schon häufiger bewiesen, dass sie zu Leistungssteigerungen fähig sind. Allerdings darf man auch nicht vergessen, wie gut Utah zu Hause spielte und dass sie bereits drei Spiele gegen OKC gewinnen konnte.

In Utah wird man also wissen, was auf sie zukommt, gleichzeitig sollte das Selbstvertrauen groß sein und auch die Fans sollten ihren Beitrag zum einem Weiterkommen geben können. Zwar wurde Rubio, wie von Westbrook angekündigt, ein wenig ausgebremst, doch seine Teamkollegen fingen dies auf und die große Führung in Spiel Nummer 5 war ein weiterer Beleg dafür, dass Utah auf dem richtigen Weg ist.

Letztlich wird es sicher eine hart umkämpfte Partie in Utah, bei der man den Thunder prinzipiell den Sieg zutrauen kann. Allerdings sprechen Konstanz, Heimstärke und die gezeigte individuelle Klasse des gesamten Teams eher für die Jazz, die sich dazu auf ihre tolle Defensive verlassen können. Daher denke ich, dass sie den Thunder keine Chance lassen und dank eines souveränen Auftretens in Runde 2 einziehen werden.

Tipp: Utah Jazz 1,40 Betfair

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€

 

Utah Jazz – Oklahoma City Thunder NBA Playoff Serie

Spiel 1: OKC – UTA  116-108

Spiel 2: OKC – UTA 95-102

Spiel 3: UTA – OKC 115-102

Spiel 4: UTA – OKC 113-96

Spiel 5: OKC – UTA 107-99

Stand: 3-2 Utah Jazz

Nach der Pleite in Spiel 1 fanden die Utah Jazz besser in die Serie und konnten durch den Erfolg in Spiel Nummer 2 den Heimvorteil auf ihre Seite ziehen. In den Spielen 3 und 4 machten sie dann ihre Hausaufgaben und konnten die Favoritenrolle durch klare Siege auf ihre Seite ziehen. Mitchell, Gobert und Rubio gingen dabei immer wieder mit guten Leistungen voran und sorgten für die verdiente 3-1 Führung.

Vor Spiel 5 war die Ausgangslage also klar und Utah wollte gleich den ersten Matchball nutzen. Das Spiel startete allerdings recht ausgeglichen mit leichten Vorteil für die Heimmannschaft aus OKC. Gegen Ende des ersten Viertels kamen die Jazz aber besser ins Spiel und übernahmen die Führung.

In Viertel Nummer 2 blieben die Hausherren zunächst auf Tuchfühlung, bevor sich Utah nach und nach weiter absetzen konnte. Zur Halbzeit führten sie mit 56-41 und diese Führung bauten sie in den ersten Minuten des dritten Viertels weiter aus. 8:21 Minuten vor dem Ende des 3. Spielabschnitts führte Utah mit 71-46 und es sah so aus, als würden sich die Thunder aus den Playoffs verabschieden müssen.

Doch urplötzlich drehte sich das Spiel und Russell Westbrook lief zur Höchstform auf. In Viertel Nummer 3 erzielte er alleine 20 Punkte und war hauptverantwortlich dafür, dass sein Team den Rückstand egalisieren konnte. So ging es beim Stand von 78-78 ins letzte Viertel, in dem sich OKC weiter konzentrierter zeigte. Westbrook attackierte ein ums andere mal den Korb der Thunder, legte 13 Punkte nach und auf dem Weg zu insgesamt 45 Punkten, führte der letztjährige MVP seine Thunder zum Sieg.

Dabei erhielt er tatkräftige Unterstützung von Paul George, der heute 34 Punkte erzielte. Carmelo Anthony wurde erwartungsgemäß drittbester Scorer, doch die Tatsache, dass er nur 7 Punkte erzielte, belegt, dass OKC in dieser Saison einige Probleme hat. Utah machte es andererseits besser, scorte die gesamte Starting Five zweistellig und Jae Crowder wurde von der Bank mit 27 Punkten zum Topscorer. All die Ausgeglichenheit reichte diesmal allerdings nicht und Utah stand am Ende trotzdem mit leeren Händen dar.

 

Liveticker und Statistiken