Toronto Raptors - New Orleans Pelicans - NBA Tipp - 10.11.2017 - 01.30 Uhr

In der vergangenen Saison konnten die Toronto Raptors beide Spiele gegen die New Orleans Hornets gewinnen. Auch die Playoff-Qualifikation und der gesamte Vergleich beider Teams bestätigt die Favoritenrolle der Raptors, obwohl die Pelicans langsam aber sicher in Fahrt kommen und das Duo um Davis und Cousins bei vielen Gegnern große Sorgen hervorruft.

Doch die Raptors wissen, dass das Spiel deswegen heute kein Selbstläufer wird. Natürlich hat man die Möglichkeiten das Spiel zu gewinnen, doch die bisherigen Auftritte in der Saison hinterließen einige Fragezeichen. So gewann Toronto sechs der ersten zehn Spiele, hatte aber mal wieder große Probleme gegen die Top-Mannschaften.

Die Spurs (97-101) waren selbst ohne Parker und Leonard nicht zu besiegen und auch gegen die Warriors gestaltete Toronto das Spiel zwar knapp, zog aber am Ende den Kürzeren. Dazu kamen Niederlagen gegen Denver (111-129) und Washington (96-107). Erwähnenswert aber sicherlich, dass die Raptors schon einen sechs Spiele andauernden Auswärtstrip hinter sich haben und diesen mit einer Bilanz von 3-3 abschlossen. Die letzten beiden Spiele waren aber zu Hause und mit dem heutigen Duell endet die kleine Heimspielserie.

Coach Dwane Casey weiß, dass seine Mannschaft sowohl offensiv, als auch defensiv noch eine Menge Raum zur Verbesserung hat. Dies gilt jedoch nicht nur für die Teamwerte, auch individuell zeigen vor allem Lowry (12,4 Punkte – 39,5% aus dem Feld) und Valanciunas (11,5 Punkte und 7,5 Rebounds), dass sie noch nicht in Topform sind. DeRozans Werte sehen mit 23,9 Punkten und 46% aus dem Feld schon besser aus, auch wenn er im letzten Jahr deutlich stärker war.

Dieses Problem haben die Topstars der Pelicans definitiv nicht, denn selten wird es in der NBA wohl ein ähnlich dominantes Duo unter den Körben gegeben haben. Cousins überzeugt mit 28,9 Punkten, 13,6 Rebounds, 5,8 Assists, 1,7 Steals und 1,9 Blocks. Anthony Davis steht ihm allerdings in Nichts nach und legt im Schnitt 28,4 Punkte, 12,8 Rebounds, 2,6 Assists, 1,2 Steals und 2,1 Blocks auf – Wahnsinn.

Erfreulich war für die Fans vor allem, dass auch die Ergebnisse zuletzt besser wurden. Nachdem die Pelicans drei der ersten vier Spiele verloren, gewannen sie fünf der letzten sieben Spiele – die Letzten drei gegen die Mavs, Bulls und Pacers in Folge. Es bleibt jedoch die Frage wieviel diese Siege tatsächlich Wert sind, da die Gegner nicht zu den besten Teams der Liga gehören. Trotzdem sollte die Siegesserie weiteres Selbstvertrauen geben.

Cousins sagte nach dem letzten Erfolg gegen die Pacers, dass man noch lange nicht am Limit sei und sein Team gerade erst am Anfang steht und noch viel besser werden kann. Heute wäre ein guter Zeitpunkt das zu beweisen, hatte man bisher Probleme, wenn man als Underdog ins Spiel ging.

Dies liegt auch an den Ausfällen der Pelicans. Asik. Rondo, Ajinca, Jackson und Hill fehlen weiterhin. Bei den Raptors ist nur Malcolm Miller fraglich.

Tipp: Toronto Raptors

Die Pelicans haben zwar gerade eine kleine Siegesserie, doch die Siege gegen schwache Teams wie Dallas oder Chicago waren nicht wirklich in überzeugender Manier herausgespielt. Cousins und Davis werden es zudem gegen Ibaka und Valanciunas etwas schwerer haben, zudem fehlen ihnen auf den kleinen Positionen die Alternativen gegen Lowry und vor allem DeRozan. Da die Raptors zudem zu Hause spielen, denke ich, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden und das Spiel für sich entscheiden.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€
18+, AGBs gelten

 

Player to watch: Serge Ibaka

Die Raptors versuchten sich durch die Verpflichtung von Serge Ibaka in der vergangenen Saison zu verstärken. Eine Verletzung Lowrys verhinderte ein schnelles Zusammenfinden vor den Playoffs und so sind die Raptors eigentlich gerade erst richtig dabei sich kennen zu lernen. Ibaka machte dabei nicht mehr als einen soliden Job. Durch die Bank wurden seine Werte etwas schlechter (außer Quote und Turnover), doch dies ist kein Grund zur Beunruhigung. Seinen Schnitt von 13 Punkten sollte er heute auch erreichen können und langfristig wird sich der 28-jährige noch etwas steigern können.

 

Liveticker und Statistiken