Toronto Raptors (54-20) – Denver Nuggets (40-34), NBA Tipp 28.03.2018

Sowohl die Toronto Raptors als auch die Denver Nuggets verloren ihr jeweils letztes Spiel und kommen daher nicht in allerbester Form in die Partie. Die Nuggets taten sich zudem in den letzten Wochen sowieso schwer und stehen derzeit nur auf Rang 9. Der Rückstand auf Platz 8 beträgt 1,5 Spiele und die Playoffs sind in Gefahr. Die Raptors stehen andererseits an der Spitze der Eastern Conference und bei drei Spielen Vorsprung scheint es unwahrscheinlich, dass die Celtics ihnen diesen Platz noch einmal streitig machen können.

Tipp: Toronto Raptors

Dass die Denver Nuggets das erste Spiel gegen die Raptors, Anfang November, mit 129-111 gewinnen konnten ist mal wieder ein Beleg dafür, wie stark die Nuggets auftreten können. Doch es fehlt die Kontinuität und vor allem in den letzten Wochen leistete sich das auswärtsschwache Team der Nuggets (13-24) zu viele Patzer. Toronto wird sich revanchieren wollen und da sie zu Hause erst sieben von 37 Spielen verloren, sind sie der haushohe Favorit. Daher sollte der Tipp auf die Raptors gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
100€

 

NBA – Toronto Raptors (54-20) vs Denver Nuggets (40-34)

Die Raptors haben ein toughes Programm hinter sich und hatten in den letzten acht Tagen fünf Spiele. Davon verloren sie drei gegen stark aufspielende Thunder, Cavs und Clippers. Zwar hatten sie zuletzt zwei Heimspiele und nun eine Nacht frei, trotzdem war die hohe Belastung kurz vor dem Ende der Saison sicher nicht die allerbeste Möglichkeit um sich nochmal einen Rhythmus zu erspielen.

Zudem geht es für die Raptors anspruchsvoll weiter. Nach dem Spiel gegen Denver warten Spiele gegen die Celtics, Cavs, Celtics und Pacers. Konzentration wird also gefordert sein um nicht doch noch, den sicher geglaubten ersten Platz zu verlieren. Coach Casey blieb aber ruhig nach der letzten Pleite und vertraut weiter auf seine Mannschaft. Diese zeichnet sich in dieser Saison nämlich durch große mannschaftliche Geschlossenheit aus.

Dies lässt auch gut an den Statistiken erkennen. Während DeRozan und Lowry weiter als Leader vorangehen, aber gemeinsam fast zehn Punkte weniger als letztes Jahr erzielen, ist es vor allem die zweite Fünf, die mit 42 Punkten pro Spiel überzeugt. Diese Vielseitigkeit macht die Raptors zum derzeit besten, konstantesten und heimstärksten Team der Eastern Conference und so sollten sie sich auch heute wieder durchsetzen können, um in Hinblick auf die Topspiele ein Erfolgserlebnis im Rücken zu haben.

Die Nuggets hätten heute auch gerne ein Erfolgserlebnis im Rücken gehabt, verloren aber ihr letztes Spiel gegen die Philadelphia 76ers mit 104-123. Es war das fünfte Auswärtsspiel in Folge und die Nuggets kassierten dabei die bereits dritte Niederlage. Sie starteten mit einer äußerst unnötigen Pleite in Memphis, bevor sie auch in Miami den Kürzeren zogen.

Weiter ging es dann mit Erfolgen in Chicago und Washington und sofort, flammten wieder Playoff-Hoffnungen auf. Die Pleite gegen die Sixers war allerdings ein weiterer Rückschritt und so t 104-123. en die Philadelphie 76erse Erfolgserlebnis im Rücken gehabt, verloren aber ihr letztes Spiel gegen die Philadelpahhaben sie aktuell 1,5 Spiele Rückstand auf das rettende Ufer (Platz 8). Die Situation bleibt zudem angespannt. Die verbleibenden acht Spiele finden nämlich allesamt gegen Playoff-Teams statt, doch immerhin können sie in Spielen gegen die Thunder, Wolves (2x), Clippers und Blazers aber noch Punkte im direkten Vergleich sammeln.

Ein Erfolg in der heutigen Partie wäre aber auch sehr wichtig und würde sicherlich als Big-Point gelten. Dementsprechend motiviert wird das Team von Mike Malone in die Partie gehen. Auch gegen die Sixers sah es im letzten Spiel gut aus und die Nuggets führten mit acht Punkten zur Halbzeit. Dann verloren sie jedoch den Faden, wie es ihnen zu oft in dieser Saison geschah. Fehlende Kontinuität könnte ihnen also letztlich die Playoffs kosten.

Verletzungsbedingt müssen sie wohl auf Harris und Lydon verzichten. Die Raptors haben keine wichtigen Ausfälle.

Player to watch: Nikola Jokic

Der Serbe ist zwar nicht der beste Scorer im Team der Nuggets, aber der Dreh- und Angelpunkt seines Teams. Mit seiner Vielseitigkeit erreicht er in dieser Saison 17,6 Punkte, 10,4 Rebounds und 5,9 Assists – tolle Werte für den 23-jährigen, der aktuell seine dritte Saison bestreitet. Hin und wieder fehlt ihm noch die Kontinuität, was aufgrund des Alters aber durchaus vertretbar ist. Trotzdem sind die Nuggets auf ihn angewiesen und auch heute wird er vorangehen müssen. Da mit Harris ein guter Scorer fehlt, sollte er seinen Schnitt mit 18 Punkten erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken