Toronto Raptors (5-0) – Dallas Mavericks (2-2), 27.10.2018

Zu einem Spiel in dem die Rollen klar verteilt sind, treffen sich in der heutigen Nacht die Toronto Raptors und die Dallas Mavericks. Toronto, mit fünf Siegen aus fünf Spielen in die Saison gestartet, ist dabei natürlich der große Favorit, konnten sie in ihren ersten Spielen an die gute letzte reguläre Saison anschließen. Das umgebaute Team der Mavs erwischte einen für ihre Verhältnisse ordentlichen Start und hätte sogar mit 3-1 dastehen können, wenn sie nicht in ihrem letzten Spiel eine 26 Punkte-Führung gegen die Atlanta Hawks verschenkt hätten.

Tipp: Toronto Raptors

Der Tipp sollte aber natürlich auf das Heimteam der Raptors gehen. Sowohl offensiv, als auch defensiv gehören die Raptors nach den ersten Spielen zu den besten Teams der Eastern Conference. Zudem sind sie gemeinsam mit den Milwaukee Bucks die einzigen Teams des Ostens, die bisher ohne Niederlage dastehen. Dallas ließ andererseits die Kontinuität vermissen und da die Raptors außerdem bessere Individualspieler haben, sind sie der Favorit, auf den man heute setzen sollte.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,12
200€

 

NBA – Toronto Raptors (5-0) – Dallas Mavericks (2-2)

Obwohl die Toronto Raptors ein relativ anspruchsvolles Programm in den ersten Spielen hatten und direkt einigen potentiellen Playoff-Teams gegenüberstanden, machten sie ihre Sache erstaunlich gut. So galt es eigentlich in der Anfangsphase der Saison zusammen zu finden, nachdem sich mit Nick Nurse ein neuer Coach an der Seitenlinie befand und sich das Spiel durch die Verpflichtung von Kawhi Leonard von Grund auf ein wenig änderte.

Die Umgewöhnung lief bisher jedoch problemlos, konnten die Cavs, Celtics, Wizards, Hornets und Wolves alle mit im Schnitt 11,2 Punkten Vorsprung besiegt werden. Vor allem der frühe Erfolg gegen die Celtics war als gutes Zeichen zu sehen, untermauerte Toronto damit gleich zu Beginn den Anspruch als Top-Team der Eastern Conference zu gelten. In vielen Vorschauen wurden die Raptors zwar genannt, doch die Celtics bekamen die meisten Vorschusslorbeeren und viele sahen sogar die Sixers vor den Raptors.

Nach fünf Spielen kann man sich nur wundern, wie die Experten zu dieser Einschätzung kamen, denn Toronto spielt wirklich gut und harmoniert bereits hervorragend. Die Neuzugänge Kawhi Leonard und Danny Green fanden sich sofort zurecht und waren neben Ibaka und Lowry die besten Punktesammler. Kawhi Leonard überzeugte dabei besonders, scorte in jedem Spiel bisher mindestens 22 Punkte und zeigte im letzten Duell gegen die Wolves mit 35 Punkten sein bisher bestes Spiel. Dazu nahm er Jimmy Butler größtenteils aus der Partie und unterstreicht so mit den bisher gezeigten Leistungen, warum er vor der Verletzung als einer der besten Spieler der Liga galt.

Im heutigen Spiel gegen die Dallas Mavericks wollen die Raptors ihren Lauf natürlich fortsetzen und den sechsten Sieg in Folge einfahren. Die Chancen stehen dabei gut, sind sie der klare Favorit. Das liegt allerdings mehr an ihrer eigenen Stärke, als an der Schwäche der Mavs. Denn obwohl Dallas bisher auf Harrison Barnes und Dirk Nowitzki verzichten musste, gewannen sie zwei ihrer vier Spiele und machten dabei einen rundum soliden Eindruck.

Sicher, defensiv sind die Leistungen ausbaufähig, kassierten die Mavs 119,3 Punkte pro Partie. Dafür läuft es allerdings offensiv recht gut und trotz des Ausfalls zweier guter Scorer, zeigt sich Dallas mit 114,8 Punkten pro Spiel gefährlich. Allen voran Rookie Luka Doncic konnte bisher überzeugen, erweist er sich mit 18,3 Punkten als Topscorer der Mavs. Auch Neuzugang DeAndre Jordan ruft mit 17 Punkten und 12,7 Punkten pro Spiel starke Werte ab und ist mit verantwortlich für den 2-2 Start.

Allerdings haben die Mavs auch noch etwas Arbeit vor sich. So verloren sie im ersten Spiel gegen die Phoenix Suns (100-121) und im bisher letzten Spiel gegen die Atlanta Hawks (104-111). Im Spiel gegen Atlanta verschenkten sie eine 26-Punkte Führung und gaben so den dritten Sieg in Folge aus der Hand. Zuvor gewannen sie nämlich mit 140-136 gegen die Minnesota Timberwolves und mit 115-109 gegen die Chicago Bulls.

So wird das Spiel für die jungen Spieler der Mavs unter dem Punkt Erfahrung sammeln abgehakt werden, doch man darf erwarten, dass Coach Carlisle eine solche Leistung nicht gefallen hat. Gegen Toronto starten sie heute also den nächsten Versuch es besser zu machen, auch wenn die Aussichten im Vorfeld dieser Partie nicht besonders gut sind.

Verletzt fehlen bei den Mavs Nowitzki, Barnes und Devin Harris. Die Raptors bangen um Fred VanFleet und Delon Wright.

Player to watch: Kawhi Leonard

Kawhi Leonard ist zurück und direkt wieder auf dem Weg seinen Status als Top-Spieler zurück zu erobern. Mit 28 Punkten, 7,8 Rebounds, 2,5 Assists, 1,2 Steal und 0,5 Blocks lässt sich seine Vielseitigkeit erahnen. Dazu trifft er 51,2% aus dem Feld und wusste schon einige Highlight-Plays liefern. So zum Beispiel im letzten Spiel gegen die Wolves, als er einen Ball im Hinfallen oder Hingucken (aber mit Absicht) klauen konnte. Leonard wird die tragende Säule in Toronto werden und es macht zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison den Eindruck, als könnte er die Raptors wieder ganz noch oben führen. So darf man auch heute erwarten, dass er mit 25 Punkten den Schnitt seiner bisher besten Scoring Saison (2016-17) erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken