Toronto Raptors (21-6) – Milwaukee Bucks (16-8), 10.12.2018

Topspiel-Zeit in der Eastern Conference. Die Toronto Raptors (Tabellenplatz 1) treffen in der heutigen Nacht auf die Milwaukee Bucks (Tabellenplatz 3). Mit Kawhi Leonard und Giannis Antetokounmpo treffen zudem die zwei besten Spieler der Eastern Conference aufeinander, die derzeit Beide eine wichtige Rolle im Kampf um den MVP-Award einnehmen. Nachdem beide Mannschaften bereits Ende Oktober aufeinandertrafen und die Bucks mit 124-109 gewinnen konnten, steht heute das Zweite von insgesamt vier Duellen an.

Tipp: Toronto Raptors

Wirklich vielsagend war der Ausgang der ersten Begegnung dieser beider Mannschaften aber nicht. So fehlte auf Seiten der Milwaukee Bucks Giannis Antetokounmpo und auch die Raptors traten ohne Kawhi Leonard an. Vor diesem Spiel war keiner der Leader verletzt und es sah bisher alles danach aus, als werden Beide antreten. Favorisiert sind die Raptors, die zwar zwei der letzten drei Spiele verloren, doch die Bucks zeigten sich mit vier Pleiten in den letzten Spielen noch etwas anfälliger. Auch daher sollte der Tipp klar auf die Heimmannschaft aus Toronto gehen.

Unser Tipp: Sieg Toronto Raptors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,48
€100
18+, AGBs gelten

 

NBA – Toronto Raptors (21-6) – Milwaukee Bucks (16-8)

Mitte November verloren die Raptors drei Spiele in Folge. Zunächst gab es eine klare Niederlage gegen die Pelicans (110-126), bevor sowohl die Pleite gegen die Pistons (104-106) als auch gegen die Celtics (116-123 nach Verlängerung) äußerst knapp waren. Davon unbeirrt fanden die die Kanadier anschließend schnell wieder auf die Siegerstraße und gewannen die nächsten acht Spiele in Folge, unter anderem gegen die Grizzlies und Warriors.

Mit großer Zuversicht und einer Menge Selbstvertrauen gingen sie anschließend ins Spiel gegen die Denver Nuggets, welches sie jedoch erneut knapp verloren (103-106). Gegen die Sixers verhinderten sie im vorletzten Spiel dann eine Niederlagenserie (113-102), doch im letzten Spiel gegen die Brooklyn Nets gab es eine völlig unerwartete Niederlage. Wieder einmal wurde es dabei knapp und das Spiel ging erst in der Verlängerung verloren (105-106). Leonard, Lowry und VanVleet hatten dabei zum Ende der regulären Spielzeit und zum Ende der Verlängerung jeweils die Chance auf den Sieg.

Kawhi Leonard zeigte in diesem Spiel mal wieder seine Klasse und warum er als MVP-Kandidat gehandelt wird (32 Punkte). Mit 26,4 Punkten pro Spiel ist er der Topscorer der Raptors und in den letzten fünf Spielen lief es sogar noch besser, trifft er hier 53,2% seiner Würfe und erzielte 33,2 Punkte pro Spiel. Kyle Lowry steckt andererseits in einer Krise. In den letzten drei Spielen traf er insgesamt nur 4-23 Würfen (3-19 Dreier) und erzielte nur 5 Punkte pro Spiel. Er selbst haderte mit sich und muss sich dringend steigern, damit die Raptors nicht noch weitere Spiele verlieren.

Eine ähnliche starke Form wie Leonard und ein vergleichbar dominantes Auftreten, zeigt derzeit der beste Mann der Bucks, Giannis Antetokounmpo. Der Grieche ist ein überragender Allrounder, was seine Werte von 26,8 Punkten, 13 Rebounds, 6 Assists, 1,5 Steals und 1,3 Blocks pro Spiel belegen. Seine Quote liegt dabei bei unfassbaren 57,7% und es gibt kaum Wege den gerade erst 24 gewordenen Superstar zu stoppen.

Nachdem seine Leistungen zu Saisonbeginn zu einer Menge Siege führten, gerieten seine Bucks zuletzt aber etwas ins Straucheln. Vier der letzten sieben Spiele gingen verloren, allerdings machte es das Team aus Milwaukee dabei ähnlich spannend wie die Raptors bei ihren Pleiten. Nach einer unnötigen, aber knappen Niederlagen gegen die Suns (114-116), folgte ein Sieg über die Spurs (135-129). Es folgte die nächste ärgerliche Pleite gegen die Hornets (107-110), bevor anschließend die Bulls besiegt werden konnten (116-113). Die Niederlage gegen die Knicks in der Verlängerung (134-136) war dann einmal mehr unnötig, doch immerhin verschaffte man sich beim klaren Erfolg über die Pistons im letzten Spiel ein wenig Luft (115-92).

So konnten die Bucks einigermaßen selbstbewusst ins letzte Spiel gegen die Warriors gehen, doch Golden State fand einen Weg, die beste Offensive der Liga (die Bucks erzielen 120 Punkte im Schnitt) zu stoppen und Coach Budenholzers Team unterlag mit 95-105. Trotz allem haben nur die Raptors weniger Niederlagen als die Bucks, sodass sie zur absoluten Ligaspitze gehören. Trotzdem wird es heute sehr schwer und sie kommen nicht über die Rolle des Underdogs hinaus.

Die Bucks werden ohne Matthew Dellavedova und John Henson antreten, tradeten sie diese Beiden gestern nach Cleveland. In einem drei Team Trade gaben sie außerdem Picks und erhielten im Gegenzug Jason Smith, George Hill und einen Pick. Beide werden heute aber noch nicht spielen können. Verletzt fehlt nur Trevon Duval. Die Raptors bangen um Malachi Richardson und Norman Powell.

Player to watch: Kawhi Leonard

Das Duell zwischen Kawhi Leonard und Giannis Antetokounmpo wird alle Augen auf sich ziehen und hat es so erst acht mal gegeben. Allerdings trafen Beide zuletzt im Januar 2017 aufeinander, wo Giannis nur neun Minuten spielte. Im Dezember 2016 gab es das letzte Aufeinandertreffen in dem Beide fit waren und Leonards Spurs gewannen damals, obwohl Giannis die Nase im individuellen Duell vorne hatte. Allerdings waren Beide damals noch nicht die Spieler, die sie heute sind, was das Duell umso interessanter macht. Da Leonard derzeit in überragender Form ist, wird er sich auch gegen Antetokounmpo behaupten können und seinen Schnitt mit 26 Punkten erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken