San Antonio Spurs – Denver Nuggets NBA Playoffs Tipp 2019 Spiel 4

Unser Tipp: Sieg Denver Nuggets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
€100

Die San Antonio Spurs machen in ihrer Serie bisher genau das, was man von ihnen erwartet hatte. Die Mannschaft von Coach Gregg Popovich spielte ihre Erfahrung aus und stellt die unerfahrenen Denver Nuggets vor große Probleme. So gewannen sie nach dem Erfolg in Spiel 1 nun auch das dritte Spiel und konnten sich damit eine 2-1 Führung in dieser Serie erspielen. Denver hat damit die erste Chance verstreichen lassen, sich den Heimvorteil zurückzuholen.

Spiel Nummer 4 wird somit vor allem für die Nuggets zu einem echten Härtetest. Natürlich hätten sie bei einer Pleite noch immer alle Chancen aufs Weiterkommen, finden zwei der letzten drei Spiele in dieser Serie in Denver statt, doch gleichzeitig würde der Rückstand natürlich auch die Spurs stärken, die vielseitig und variabel auftraten und bisher den etwas besseren Eindruck in dieser Serie hinterließen.

San Antonio Spurs – Denver Nuggets Spiel 4 Tipp

Eigentlich haben die Spurs sämtliche Vorteile auf ihrer Seite. Sie spielen auch im heutigen Duell vor den eigenen Fans, konnten die Nuggets bereits zweimal überraschen und scheinen das insgesamt etwas tiefer besetzte Team zu sein. Vor allem die sehr starken Auftritte von Spurs-Guard Derrick White waren ein Boost für die Mannschaft von Popovich, bei denen Aldridge und DeRozan noch immer nicht am Limit zu spielen scheinen.

Gleichzeitig haben die Spurs Mittel und Wege gefunden, die Nuggets zu attackieren und ihnen offensiv das Leben schwer zu machen. Spiel 4 wird für die insgesamt in der regulären Saison etwas stärker spielenden Nuggets also bereits zur Feuerprobe. Jokic, Murray, aber auch Spieler Millsap, Harris und Barton sind nun gefordert ihr Spiel zu steigern. Jokic wurde bisher gut kontrolliert, so dass es vor allem die Guard-Positionen sind, von denen mehr kommen muss.

Obwohl eigentlich alles für San Antonio spricht, sollte heute allerdings der Tipp auf die Nuggets gehen. Denver gehörte in der regulären Saison nicht umsonst zu den stärksten Teams der Liga und es darf zudem angezweifelt werden, ob White, Forbes und Co. weiterhin dermaßen stark für die Spurs auftreten. Daher kann man mit ein wenig Risiko auf die Nuggets setzen, die damit die Serie ausgleichen.

Tipp: Sieg Denver Nuggets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
€100

 

San Antonio Spurs – Denver Nuggets Rückblick Spiel 3

Spiel 1: DEN – SAS 96-101
Spiel 2: DEN – SAS 114-105
Spiel 3: SAS – DEN 118-108

Stand: 2-1 San Antonio Spurs

Nachdem die Spurs das zweite Spiel verloren und die Nuggets dank einer starken Leistung von Jamal Murray im letzten Viertel den Ausgleich erzielten, hatte Denver natürlich die Hoffnung das gute Gefühl mit ins dritte Spiel zu nehmen. Doch die Spurs kamen von Beginn an gut aufgelegt ins dritte Spiel und schienen sich von der Pleite in Spiel Nummer 2 keinesfalls aus der Ruhe gebracht haben zu lassen.

Dementsprechend entwickelte sich ein offenes Spiel zu Beginn mit dem etwas besseren Verlauf für San Antonio. Nach neun Minuten hatten sie sich einen 7-Punkte-Vorsprung herausgespielt und die Fans schon einmal hinter sich gebracht. Die Nuggets steckten zwar nicht auf, trotzdem gingen die Spurs mit einer 31-22 Führung in die erste Viertelpause.

Zu Beginn des zweiten Viertels wendete sich das Blatt aber schlagartig. Plötzlich ließen die Nuggets erkennen, warum ihre reguläre Saison so stark war und mit einem 16-0 Lauf stellten sie das Spielgeschehen auf den Kopf. Innerhalb von drei Minuten diktierten und drehten sie das Spiel, so dass die Spurs völlig überraschend mit 31-38 ins Hintertreffen gerieten. Nun zeigten die Spurs allerdings Charakter, schüttelten sich einmal kurz und nahmen das Spielgeschehen wieder ernst. Stück für Stück kämpften sie sich zurück ins Spiel, fanden wieder ihren Rhythmus und hatten bis zur Halbzeitsirene wieder die Führung übernehmen können (61-58).

Selbstbewusst und mit den eigenen Fans im Rücken versuchte San Antonio auch das Spielgeschehen im dritten Viertel weiter an sich zu reißen. Die Nuggets wussten sich allerdings zu wehren, so dass selbst ein herausgespielter Vorsprung von neun Punkten für die Spurs nicht ausreichte, sich von Denver abzusetzen. Die Gäste nahmen den Kampf an, hielten das Spiel knapp und beim Stand von 88-84 für das Heimteam aus San Antonio ging es ins letzte Viertel.

Relativ schnell zeichnete sich hier dann aber ab, dass die Nuggets heute ohne Chance sind. Zunächst wurde der Vorsprung zweistellig und San Antonio baute ihn phasenweise sogar auf 20 Punkte aus. Am Ende war es dann ein Dreier der Nuggets, der für den 118-108 Endstand für San Antonio sorgte, so dass sich die Spurs über einen souveränen Sieg freuten, bei dem sie allen aufzeigten, dass man sie zurecht nicht unterschätzen darf und dass es für Denver ein hartes Stück Arbeit wird, wenn sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollen.

Aussicht Spiel 4:

Was bedeuten die bisherigen Ergebnisse nun also für Spiel 4? Fakt ist, dass es vor allem für Denver eine sehr wichtige Partie ist, da sie sich den Heimvorteil mit einem Sieg zurückholen könnten und weil sie mit einem guten Gefühl zurück nach Denver reisen würden. Doch die Spurs konnten bereits eine Menge Selbstvertrauen tanken und werden natürlich alles versuchen, um die guten Leistungen zu wiederholen.

Die individuellen Statistiken verraten, dass die Spurs ein paar Vorteile auf ihrer Seite zu haben scheinen. DeMar DeRozan und LaMarcus Aldridge werden auf Seiten der Spurs hervorragend von Derrick White unterstützt. Der Guard der Spurs überragte mit 36 Punkten in Spiel Nummer 3 und kommt bisher im Schnitt auf 23 Punkte pro Spiel. Auch DeRozan und Aldridge liegen statistisch ähnlich und da außerdem Rudy Gay und Bryn Forbes im Schnitt zweistellig scoren, zeigt sich San Antonio vielseitig. Zudem kann man noch immer darauf warten, dass Aldridge oder DeRozan Ausreißer nach oben haben.

Gleiches hoffen natürlich auch die Nuggets von ihren Top-Spielern, die bisher aber nur bedingt überzeugen. Mit Harris, Jokic, Murray, Millsap und Beasley scorten fünf Spieler 12,7 oder mehr Punkte, doch niemand kommt im Schnitt über 19 Punkte. Jokic ist zwar unfassbar vielseitig und erreicht im Schnitt fast ein Triple Double, doch insgesamt könnte man ein bischen mehr von ihm erwarten. Auch die Guards haben Luft nach oben und vor allem Murray sollte etwas mehr zeigen.

 

Liveticker und Statistiken