Sacramento Kings (31-29) – Milwaukee Bucks (46-14), 28.02.2019

Wenn in der heutigen Nacht die Sacramento Kings und Milwaukee Bucks aufeinander treffen, lassen sich wirklich gute Gründe dafür finden, davon zu sprechen, dass zwei Überraschungsteams der diesjährigen Spielzeit aufeinander treffen. Sicher, vor allem die Bucks spielten in der letzten Saison schon stark, doch wohl kaum jemand hätte gedacht, dass sie kurz nach dem All-Star Wochenende die mit Abstand beste Bilanz aller Teams aufweisen. Dazu kommen die Kings, die sich in der starken Western Conference behaupten und derzeit mit Teams wie den Spurs, Clippers, Lakers und Wolves um die Playoffs kämpfen.

Tipp: Milwaukee Bucks

Chancenlos sind die Kings heute keinesfalls, empfangen sie zwar den Tabellenersten der Eastern Conference und gleichzeitig das Team mit der besten Bilanz der Liga, doch die Kings müssen sich nicht verstecken, überzeugten sie zu Hause und waren zuletzt durchaus in recht guter Form. Allerdings scheinen die Bucks dann doch eine Nummer zu groß zu sein. Das erste Spiel gewann Milwaukee Anfang November bereits mit 144-109 und sie haben sich im Laufe der Saison eher noch verbessert als verschlechtert. Zudem ist Milwaukee derzeit das auswärtsstärkste Team der Liga, so dass der Tipp auf die Gäste aus Milwaukee gehen sollte.

Unser Tipp: Sieg Milwaukee Bucks

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,48
100€

 

NBA – Sacramento Kings (31-29) – Milwaukee Bucks (46-14)

Die Sacramento Kings könnten ihre überraschend starke Saison natürlich mit dem Einzug in die Playoffs krönen. Doch dazu steht noch eine Menge Arbeit an und ein wenig Glück gehört sicherlich auch dazu. Derzeit stehen sie mit 31 Siegen und 29 Niederlagen auf Rang 9 und haben nur zwei Siege weniger als der Tabellenachte aus San Antonio. Selbst die Clippers auf Rang 7 sind noch einholbar und natürlich wollen die Kings unbedingt in die Playoffs. Gleichzeitig muss der Blick aber auch zurück gehen. Die Wolves und Lakers haben zwei Spiele Rückstand und hoffen mit einem starken Schlussspurt den Kings noch einmal gefährlich werden zu können.

In den letzten Wochen verpasste es die Mannschaft aus Sacramento allerdings einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Mitte und Ende Januar konnten sie zwar zweimal drei Spiele in Folge gewinnen, doch vor allem gegen Top-Teams häuften sich die Niederlagen in dieser Zeit und das sie das letzte Spiel bei den Minnesota Timberwolves verloren, trübte nicht nur die Freude über den zuvor erzielten Sieg über die Thunder, sondern war auch die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen.

Dabei hätte das Programm aber anspruchsvoller kaum sein können, mussten sie in Denver, Golden State, OKC und Minnesota ran. Heute sind sie zum Glück wieder zu Hause und es stehen vier Heimspiele in Serie an, doch mit Spielen gegen die Bucks, Clippers, Knicks und Celtics wird es nur bedingt einfacher. Auch der restliche Spielplan lässt erahnen, dass es die Kings bis zum Saisonende nicht einfacher haben werden und eine Playoff-Qualifikation ein hartes Stück Arbeit wird. Doch Coach Dave Joerger und seine junge Mannschaft sind siegeshungrig, top motiviert und werden alles dafür tun, es den Bucks heute sehr schwer zu machen und die Playoffs anzugreifen.

Dementsprechend können sich die Gäste aus Milwaukee auf ein schwere Partie einstellen, die sie keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen dürfen. Doch wer die Mannschaft aus Milwaukee in dieser Saison beobachtet hat, der weiß, dass sie stets konzentriert auftraten und über eine so gute Mannschat verfügen, dass sie sich behaupten können sollten. Nicht nur die Spieler überzeugen dabei auf ganzer Linie, auch der neue Coach, Mike Budenholzer, macht einen herausragenden Job, stellt die Stärken seines Teams heraus und führte die Bucks verdientermaßen an die Spitze der Tabelle.

Bester Mann und derzeit wohl auch der Top-Favorit auf den MVP-Titel ist natürlich der Grieche, Giannis Antetokounmpo. Im ersten Spiel gegen die Kings führte er seine Mannschaft mit 26 Punkten, 15 Rebounds und 11 Assists zum Sieg und spielt auch ansonsten mit 27,2 Punkte, 12,7 Rebounds, 6 Assists, 1,5 Blocks und 1,4 Steals eine herausragende Saison. Erstaunlich ist dabei vor allem, wie sich der viel gescholtene Dreipunktewurf über die Saison verbesserte. Monat für Monat verbesserte er seine Quote von 6,3% über 14,3%, 22,2%, 30,6% bis hin zu 45,5% im Februar. Allerdings ist er heute mit Knieproblemen fraglich.

Sein eventueller Ausfall könnte für die Bucks auch eine Schwierigkeit darstellen, ist das Spiel ganz klar auf den Griechen ausgerichtet. Er verpasste bisher vier Spiele, von denen die Bucks bereits zwei verloren (gegen die Wizards und Magic). Coach Budenholzer und Co. werden natürlich versuchen eine weitere Niederlage ohne ihn zu verhindern, auch um den ersten Platz in der Tabelle weiter zu festigen. Glücklicherweise haben die Raptors, als engster Verfolger, bereits drei Niederlagen mehr, doch trotzdem ist es natürlich auch der eigene Anspruch das Spiel heute zu gewinnen.

Neben Antetokounmpo sind außerdem George Hill und Sterling Brown fraglich. DiVincenzo fällt sicher aus. Sacramento geht komplett ins Spiel.

Player to watch: Marvin Bagley III

Bagley war der zweite Pick im letzten Draft und startete verhalten in die Saison. Doch zuletzt lief es immer besser und vor allem der Februar lief mit 18,4 Punkten und 9,7 Rebounds hervorragend für den jungen Big-Man. In den letzten drei Spielen erzielte er 28, 19 und 25 Punkte und 14, 10 und 11 Rebounds und zeigte sich in bestechender Form. Mit erst 19 Jahren gehört er zum jungen Kern der Kings und hinterlässt derzeit den Eindruck als könne er sich zu einem Top-Mann entwickeln. Auch seine Saisonwerte können sich mit 14 Punkten, 7,2 Rebounds und 1 Block pro Spiel sehen lassen, doch es ist vor allem die gute aktuelle Form, die einen Tipp auf mindestens 14 Punkte zulässt.

 

Liveticker und Statistiken