Sacramento Kings (0-4) – Charlotte Hornets (1-3), NBA Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
100€
18+, AGBs gelten

Die Sacramento Kings und die Charlotte Hornets gehören zu den Teams, die mit am schlechtesten in die neue Saison der NBA-Wetten starteten. Während die Fans der Gäste aus Charlotte bereits vor der Saison vermuten mussten, dass es in Charlotte nicht so gut läuft, gingen die Kings mit anderen Ambitionen in die Saison. Zwar war das Startprogramm nicht das Einfachste, doch vor allem die Pleite gegen die Suns war unnötig und die Tatsache bisher alle vier Spiele verloren zu haben, ist für die Kings alles andere als zufriedenstellend.

Tipp: Sieg Sacramento Kings; beste Wettquote 1,35 bei bet365. Alle Sportwettenanbieter im Überblick.

Trotz allem bleiben die Kings heute der Favorit. Der eigentlich gut besetzte Kader traf in den ersten Spielen unterdurchschnittlich (39,4%) und war auch von der Dreierlinie nicht gut (34,8%). Zudem verletzte sich Marvin Bagley an der Hand und wird einige Wochen fehlen. Viel besser sah es bei den Hornets aber auch nicht aus, waren sie nach ihrem knappen Auftaktsieg dreimal chancenlos. Auch sie haben mit Nicolas Batum (Hand gebrochen) einen wichtigen Ausfall, der noch etwas schwerer wiegt. Daher sollte der Tipp heute auf die Kings gehen, die endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
100€
18+, AGBs gelten

NBA – Sacramento Kings – Charlotte Hornets

Für den neuen Coach der Sacramento Kings, Luke Walton, verlief der Start denkbar ungünstig. Offensiv läuft wenig zusammen, schwache Quoten erschweren die Situation und nach vier Pleiten aus vier Spielen muss man von einem Fehlstart sprechen. Die Tatsache, dass sich Marvin Bagley auch noch verletzte ist ein weiterer Rückschlag, mit dem Walton und seine Mannschaft umgehen müssen.

Gleich zu Beginn der Saison kassierten die Kings eine völlig überraschende Niederlage bei den Suns. Weiter ging es dann mit Pleiten gegen Portland, in Utah und zu Hause gegen Denver. Coach Luke Walton hatte nach der jüngsten Pleite gegen die Nuggets aber Fortschritte erkannt und fand demnach auch positive Worte. Nichtsdestotrotz ist der 0-4 Start natürlich eine Enttäuschung, startete Sacramento das letzte mal in der Saison 2008-09 dermaßen schwach.

Neuzugang Richaun Holmes sprach den mentalen Aspekt in den Spielen an. So verloren die Kings bisher jedes dritte Viertel mit zehn oder mehr Punkten Unterschied und brachten sich damit natürlich in eine ungünstige Situation. Die Kings vertrauen aber ihrem Trainer und dem jungen Kern der Mannschaft, so dass man erwarten darf, dass sie die Rückschläge wegstecken, weitere Fortschritte machen und gegen Teams wie Charlotte erfolgreich sind.

Charlotte gehört in dieser Saison nämlich zu den schwächsten Teams der Liga. Zwar konnten sie bereits einen Sieg einfahren, doch dieser war denkbar knapp und wurde am ersten Spieltag mit 126-125 gegen die Chicago Bulls erzielt. In den drei folgenden Spielen wurden die Hornets dann aber auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und sie kassierten drei Pleiten gegen die Wolves, Lakers und Clippers.

Das Duell gegen die Kings ist für die Hornets nun das dritte Auswärtsspiel in Folge und im Vorfeld des Spiels bleiben sie der Underdog. Ein Rückschlag war sicherlich die Verletzung von Nicolas Batum, der sich gleich im ersten Spiel der Saison den Finger brach und bis mindestens Mitte November ausfallen wird. Seinen Ausfall konnten die Hornets nicht kompensieren und man darf gespannt sein, wie Coach Borrego auf Dauer Batums Minuten verteilen wird.

Aktuell sieht es ganz danach aus, dass Borrego auf die Jugend setzt. Graham, Bridges, Washington und Bacon sehen alle mindestens 28 Minuten pro Spiel und zeigen gute Ansätze. Terry Rozier, der als Walker-Ersatz nach Charlotte kam, spielt ebenfalls 28 Minuten, kann die Rolle aber nicht erfüllen. 13,5 Punkte pro Spiel sind schwache Werte, zumal er nur 40,4% seiner Würfe trifft. Dementsprechend müssen sich die Hornets weiter in Geduld üben und hoffen sich auch mit der Jugend durchsetzen zu können.

Immerhin ist Batum der einzige Ausfall bei den Hornets. Die Kings müssen neben Bagley eventuell auch auf Giles verzichten.

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre NBA-Wette

 Player to watch: De’Aaron Fox

De’Aaron Fox machte im Sommer für das Team USA einen guten Eindruck, wurde allerdings nicht mit zur WM genommen. Natürlich war er enttäuscht und nutzte seine Ausbootung als extra Motivation für diese Saison. Leider läuft es aber noch nicht so gut, für den jungen Kings-Guard. 16,3 Punkte und 39,2% Feldwurfquote sind ausbaufähig. Auch die 6 Assists und 2,8 Rebounds pro Spiel lassen noch Luft nach oben. Fox Leistungen waren bisher noch nicht konstant, doch gegen ein Team wie die Hornets sollte er seine Überlegenheit ausspielen können und seinen Schnitt mit 16 Punkten erreichen können.

Statistik