Portland Trail Blazers - Toronto Raptors - NBA Wetttipp - 31.10.2017 - 3.00 Uhr

Betrachtet man sich Kaderzusammenstellungen der Portland Trail Blazers und der Toronto Raptors, die heute in Portland aufeinandertreffen, lassen sich durchaus Gemeinsamkeiten feststellen. Mit Kyle Lowry und DeMar DeRozan bzw. Damian Lillard und CJ McCollum haben beide Mannschaften ihre stärksten Spieler auf der Aufbau- bzw. Flügelposition. Dazu kommen mit Serge Ibaka bzw. Jusuf Nurkic zwei starke Big-Man, die auch im Frontcourt die nötige Durchschlagskraft haben.

Leider galt bisher jedoch auch für Beide, dass die Topspieler nicht gut genug sind oder das Team zu schwach besetzt ist, um sich letztlich als absolutes Top-Team zu etablieren. In dieser Saison starten beide den nächsten Versuch, konnten bisher aber noch nicht zu 100% überzeugen.

So verloren die Blazers bisher zwei ihrer sechs Spiele und hatten zudem das Pech, dass sich Meyers Leonard am Knöchel verletzte und nun vier bis sechs Wochen ausfallen wird. Auch wenn er nicht die größte Rolle innehatte, wird er der Mannschaft fehlen, da mit Noah Vonleh ein weiterer „großer“ Spieler verletzt ist. Dementsprechend müssen also Lillard, McCollum und Nurkic weiter die Hauptlast tragen. Unterstützt werden sie derzeit am besten von Evan Turner und Al-Farouq Aminu.

Ein genauerer Blick auf die Ergebnisse verrät, dass sie bisher nicht die schwersten Gegner vor der Brust hatten, zudem verloren sie gegen die Bucks (110-113) erst in den Schlusssekunden und die Pleite gegen die Clippers (103-104) kam sogar per Buzzer-Beater. Mit ein wenig Glück hätte man also mit einer 6-0 Bilanz dastehen können, doch leider nutzten sie diese Chance nicht.

CJ McCollum überzeugte bisher mit 24,6 Punkten, Damian Lillard hat noch Probleme seinen Rhythmus zu finden, trifft er derzeit nur 37% seiner Würfe und kommt „nur“ auf 22,3 Punkte. Ansonsten läuft es für die Blazers von den Statistiken aber gut (111,3 erzielte Punkte und 98,2 kassierte Punkte). Überbewerten darf man diese Werte aber nicht, konnte man vor allem zum Saisonstart einen Kantersieg gegen die Suns feiern (124-76), der die Werte so früh in der Saison noch verfälscht.

Das Auftaktprogramm der Raptors war nur bedingt anspruchsvoller. Gegen die angeschlagenen Spurs und die schwach gestarteten Warriors reichte es allerdings trotzdem nicht zu Siegen und nur gegen die schwächeren Bulls, Sixers und Lakers konnten sie sich durchsetzen.

Mit 23,4 Punkten ist DeMar DeRozan Topscorer seines Teams, aber noch nicht in der Form vom letzten Jahr. Erstaunlich sicher, dass Serge Ibaka (15 Punkte) und Jonas Valanciunas (14 Punkte) die dann folgenden Topscorer sind. All-Star Lowry kam mit nur 12,4 Punkten pro Spiel bei einer Quote von 35% noch nicht so gut in die Saison, wusste dafür aber im letzten Spiel gegen die Lakers mit einem Triple Double zu überzeugen.

Neuzugang CJ Miles zeigt mit 11,8 Punkten pro Spiel, dass er ein wichtiger Bestandteil des Teams werden kann, doch nach drei Siegen und zwei Niederlagen ist es sicher noch verfrüht um genau einschätzen zu können, wie sich die Raptors im Vergleich zu den vergangenen Jahren schlagen werden. Fakt ist, dass wieder versuchen werden, ganz oben anzugreifen.

Auf Seiten der Raptors sind Valanciunas, Nogueira und Miller fraglich. Die Blazers müssen auf Leonard, Vonleh, Wilcox und Baldwin IV verzichten.

Tipp: Portland Trail Blazers

In der vergangenen Saison setzten sich zweimal knapp die Raptors durch, was sie sich bestimmt in Erinnerung rufen werden. Die Blazers werden sich dies jedoch auch vor Augen führen und Revanche nehmen wollen. Interessant wird sich die Frage sein, ob Valanciunas spielen kann, verpasste er die letzten drei Spiele. Davon verloren die Raptors zwei und so oder so, wird der Rhythmus in Toronto noch nicht so da sein. Daher denke ich, dass die Blazers die Chance nutzen und nach zwei knappen Pleiten gegen bessere Teams heute mit einem Sieg vom Feld gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,77
€100

 

Player to watch: CJ McCollum

Nach seiner Sperre im ersten Saisonspiel zeigte sich McCollum äußert motiviert und erzielte bisher in jedem Spiel mindestens 23 Punkte. Bereits im Sommer tauchten beeindruckende Videos von ihm auf, wie er im Training oder Freundschaftsspielen mit NBA-Kollegen zu überzeugen wusste. Bisher bringt er diese Leistungen auch in den Saisonspielen, trifft er 50 % seiner Würfe aus dem Feld (56% Dreier) und scheint auch in seiner fünften Saison einen weiteren Schritt gehen zu können. Dementsprechend wird er auch heute alles geben und seinen Schnitt mit 24 Punkten erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken