Portland Trail Blazers – Denver Nuggets NBA Playoffs Tipp 2019 Spiel 4

Unser Tipp: Sieg Portland Trail Blazers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
150€

Die Serie zwischen den Portland Trail Blazers und den Denver Nuggets ist im Vergleich mit den anderen drei Conference-Halbfinalserien die auf dem Papier uninteressanteste. Doch nach Spiel 3 in Portland, lässt sich sagen, dass sie das bisher interessanteste und spannendste Playoff-Spiel aller Serien in diesem Jahr bereithielt, gewannen die Portland Trail Blazers das dritte Spiel nach vierfacher Verlängerung mit 140-137.

Damian Lillard und CJ McCollum erzwangen mit wichtigen Plays immer weitere Verlängerungen, bevor Rodney Hood letztlich mit seinem Dreier zum Held für die Blazers wurde. Zwar war es nicht ganz so dramatisch wie in Spiel 5 gegen OKC, trotzdem war Hoods Dreier 18,6 Sekunden vor dem Ende die Entscheidung erst kurz vor dem Ende, so dass die Blazers einen sehr wichtigen Sieg feiern konnten.

Portland Trail Blazers – Denver Nuggets Spiel 4 Tipp

Über 70% der Teams, die das dritte Spiel für sich entscheiden, gehen in einer Best of Seven-Serie als Sieger vom Feld. Für Portland könnte sich der Sieg also als sehr wertvoll erweisen, bewiesen sie einmal mehr Clutchness und dass sie mit schwierigen Situationen umgehen können. Denver hatte am Ende sicherlich auch etwas Pech, doch Nikola Jokic und Jamal Murray vergaben in den ersten drei Verlängerungen mehrere Chancen auf den Sieg.

Nun kommt es natürlich darauf an, wer die hohe Belastung besser wegstecken kann. Interessant sicherlich, dass Nikola Jokic 65 der möglichen 68 Minuten auf dem Feld stand. Mit Millsap, Harris und Murray standen zudem drei weitere Starter der Nuggets länger als 48 Minuten auf dem Feld. Auch die Blazers rotierten nicht ganz so viel, mussten vor allem Kanter, Lillard und McCollum mehr als 56 Minuten spielen.

Die Belastung war also bei beiden Teams sehr hoch und sicher wird der Kopf in Spiel 4 eine große Rolle spielen. Hier haben die Blazers nun einen klaren Vorteil, sind sie etwas erfahrener. Außerdem werden die Fans sie antreiben und sie haben keine sieben Spiele aus Runde 1 in den Beinen. In einem vielleicht vorentscheidenden Spiel spricht also etwas mehr für die Blazers, die das Spiel daher gewinnen sollten.

Tipp: Sieg Portland Trail Blazers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
150€

 

Portland Trail Blazers – Denver Nuggets Rückblick Spiel 3

Spiel 1: DEN – POR 121-113

Spiel 2: DEN – POR 90-97

Spiel 3: POR – DEN 140-137 (4 OT)

Stand: 2-1 Portland Trail Blazers

Wow, was für ein Spiel. Vier Verlängerungen gab es in der Playoff-Geschichte zuletzt 1953, so dass das dritte Spiel der Blazers und Nuggets bereits jetzt in die Geschichte einging. Erstaunlicherweise hielten sich die Monster-Statistiken aber in Grenzen, wurde McCollum zwar mit 41 Punkten zum besten Scorer, doch Lillard blieb beispielweise verhältnismäßig blass (28 Punkte) in Anbetracht der Spielzeit. Bei den Nuggets machte Jokic das beste aus seinen 65 Minuten Spielzeit (34 Punkte, 18 Rebounds, 14 Assists) und Murray überzeugte ebenfalls (33 Punkte).

Am Ende stand jedoch ein Sieg für die Blazers, der sich aber zu keiner Zeit abzeichnete. In einer insgesamt sehr ausgeglichenen, ersten Hälfte konnte sich Denver nur zu Beginn des zweiten Viertels mal ein paar Punkte Führung herausspielen, doch die Führung wurde nie zweistellig und Denver brauchte nur ein paar Minuten, um den Rückstand aufzuholen und selbst wieder in Führung zu gehen.

Auch in Halbzeit 2 konnte sich keine Mannschaft absetzen, wobei Portland über weite Strecken des dritten und vierten Viertels führte. Damian Lillard brachte die Blazers dann 30 Sekunden vor dem Ende in Führung, doch Barton glich kurze Zeit später aus. Aminu vergab nun eine Chance auf den Sieg, doch auch die Nuggets wussten in den letzten 3,6 Sekunden kein gutes Play mehr zu laufen, so dass es beim Stand von 102-102 in die erste Verlängerung ging.

Hier ging es dann hin und her und keine Mannschaft konnte die Führung behaupten. CJ McCollum glich 8,7 Sekunden vor dem Ende aus und Jokic vergab anschließend den Dreier zum Sieg. Auch in der zweiten Verlängerung hatte Jokic den Sieg in den Händen, vergab 9 Sekunden vor Schluss jedoch. Nun hatte Lillard die Chance zum Sieg, doch sein Wurf war zur kurz, so dass es in die dritte OT ging.

Wieder konnte sich niemand entscheidend absetzen und Damian Lillard brachte seine Blazers 8,4 Sekunden vor dem Ende zum Ausgleich (129-129). Nun vergab Murray Denvers Siegmöglichkeit und es kam zur vierten Verlängerung. Hier brachte Millsap die Nuggets dann 27,6 Sekunden vor Schluss mit 136-135 in Führung, doch Hood traf anschließend den Dreier zur 138-136 Führung für Portland. Jokic vergab dann einen von zwei Freiwürfen und nachdem Curry auf 140-137 erhöht hatte, war es ein Ballverlust, der die Nuggets letztlich um den möglichen Ausgleich brachte.

Aussicht Spiel 4:

Das kampfbetonte, vierte Spiel verlangte beiden Teams alles ab. Interessanterweise foulte trotz der langen Spielzeit aus nur ein Spieler aus, obwohl beide Teams 42 bzw. 45 mal an die Linie gingen. Doch es waren letztlich die Big Plays zum Ende der Verlängerungen, die die Entscheidung bringen sollten und für den weiteren Verlauf der Serie viel Wert sein können.

Allerdings wird auch die Regeneration in den nächsten beiden Tagen entscheidend sein. Enes Kanter, Center der Nuggets, spielte bereits verletzt, stand jedoch 56 Minuten auf dem Feld. Nach dem Spiel musste er seinen Arm ins Trikot einklemmen, da die lädierte Schulter so sehr schmerzte. Sicher, er wird alles versuchen zu spielen, doch natürlich ist unklar, wie fit er sein kann.

Auf Seiten der Nuggets könnte die Tatsache, dass Nikola Jokic 65 Minuten spielte zum Problem werden. Zwar ist Jokic noch sehr jung, doch die im Vergleich zu seinen Kollegen, zumindest optisch fehlende Athletik könnte ihm Hinblick auf die Regeneration auch ein Problem darstellen. Denver steht nach der Pleite nämlich schon unter großem Druck, da ein 1-3 Rückstand gegen diese Blazers nur schwer aufzuholen ist.

Am Ende haben die Blazers aber die Vorteile auf ihrer Seite. Mit zwei erfahrenen All-Stars (Lillard und McCollum) und den Fans im Rücken, wird man das Team von Coach Stotts etwas frischer erwarten können, so dass sie den Heimvorteil behalten und mit einer 3-1 Führung nach Denver reisen werden.

 

Liveticker und Statistiken