Portland Trail Blazers (9-15) – New York Knicks (4-19), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,23
100€
18+, AGBs gelten

Wenn die Portland Trail Blazers in der heutigen Nacht die New York Knicks empfangen, müssen die Blazers unbedingt gewinnen. Nach dem schwachen Saisonstart und der Verpflichtung von Carmelo Anthony lief es kurzzeitig etwas besser, doch die letzten beiden Spiele gingen verloren. Gegen die Knicks muss daher ein Sieg her um die Negativserie zu stoppen. Zudem verlor New York zuletzt neunmal in Folge, so dass ein Erfolg für Portland heute eigentlich reine Formsache sein sollte.

Tipp: Sieg Portland Trail Blazers

Beste Wettquote 1,23 bei bet365. Hier finden Sie NBA-Wettanbieter im Vergleich. Und hier sind alle Sportwettentipps.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,23
100€
18+, AGBs gelten

Dass Carmelo Anthony im Trikot der Blazers auf eines seiner Ex-Teams trifft, spielt eigentlich kaum eine Rolle, hat sich der Kader der Knicks seit seinem Abgang stark verändert. Trotzdem könnte diese Partie für Extra-Motivation für Melo sorgen, auch weil er seinem Team unbedingt dabei helfen, die Niederlagenserie zu beenden. Besonders heimstark präsentierte sich Portland bisher zwar nicht (6-4), doch die Knicks konnten auswärts erst ein Spiel gewinnen (von zehn), so dass ein Sieg nicht zu erwarten ist. Der Tipp sollte also auf Portland gehen.

NBA – Portland Trail Blazers – New York Knicks

Eine Hiobsbotschaft erreichte die sowieso schon von Verletzungen geplagten Blazers. Ohne Fremdeinwirkung riss sich Rodney Hood die Achillessehne und wird den Rest der Saison verpassen. Sein Ausfall bedeutet natürlich mehr Verantwortung für andere Spieler auf seiner Position, zum Beispiel Carmelo Anthony. Ihm wurde der Vertrag erst in der letzten Woche für den Rest der Saison garantiert, da er einen guten ersten Eindruck hinterließ und dabei helfen konnte, die anfängliche Negativserie der Blazers zu stoppen.

Mit 15,9 Punkten und einer Quote von nur 40,8% ist aber auch die erste Begeisterung in Portland verflogen und Melos Defensivschwäche und fehlende Effektivität werden deutlicher. Dazu kommt jedoch, dass auch seine Teamkollegen nicht wirklich überzeugen und beispielsweise Lillard (44,3%) und McCollum (44,7%) eher schwach aus dem Feld treffen. Mit Hood (50,6% aus dem Feld und 11 Punkten pro Spiel) fällt nun auch noch eine der treffsichersten Optionen aus, was die Situation der Blazers nicht vereinfacht.

Aktuell stehen sie daher nur auf Rang 12 in der Western Conference, hinter Teams wie den Spurs, Kings, Thunder, Suns oder Wolves. In Anbetracht der Tatsache, dass die Blazers letztes Jahr noch in den Conference Finals standen also eine Enttäuschung, allerdings haben sie nur zwei Spiele Rückstand auf Platz 8 und auf lange Sicht, sollten Lillard und Co. ihre Leistungen steigern können. Ein Sieg heute wäre daher also wichtig, auch weil Portland schon das eine oder andere Spiel verschenkte, in das sie als Favorit gingen.

Aktuell ist allerdings sehr schwer vorzustellen, dass die Knicks ihnen einen Sieg abtrotzen können. New York verlor nämlich die letzten neun Spiele und konnte damit vor ihrem vier Spiele andauernden Auswärtstrip überhaupt kein Selbstvertrauen sammeln. Allerdings hatten es die Knicks auch alles andere als einfach. Philly (2x), die Spurs, Brooklyn, Toronto, Boston, Milwaukee, Denver und Indiana waren die letzten Gegner.

Immerhin zwei dieser Spiele hätten die Knicks mit ein wenig Glück gewinnen können. Gegen die Stadtnachbarn der Nets verloren sie mit 101-103 und im letzten Spiel gegen die Pacers lautete das Endergebnis 103-104. Dabei hatte Julius Randle in der letzten Sekunde noch die Chance auf den Ausgleich, doch der zweite Freiwurf verfehlte sein Ziel und damit war das Spiel verloren. Eine sinnbildliche Situation, scheint den Knicks derzeit nichts zu gelingen.

Ebenfalls sinnbildlich für die schwachen Leistungen des Teams, aber auch für das Chaos, welches seit Jahren in New York herrscht, war die Entscheidung Coach David Fizdale zu entlassen. Spieler, Trainer und Medien gingen nach der Entscheidung hart mit den Verantwortlichen ins Gericht und natürlich war dies mal wieder ein Beleg dafür, warum in New York keine Kontinuität aufkommen kann. Daher sind auch ihre Aussichten vor der heutigen Partie alles andere als gut. An der Seitenlinie steht aktuell Mike Miller, doch es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch er ersetzt werden wird.

Verletzt fehlt heute Reggie Bullock. Wayne Ellington ist fraglich. Portland muss ohne Nurkic, Collins und Hood ran.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,23
100€
18+, AGBs gelten

Player to watch: Damian Lillard

Mit 26,7 Punkten pro Spiel und außerdem 4,6 Rebounds und 7,4 Assists ist Damian Lillard eigentlich wenig vorzuwerfen. Seine Quoten könnten zwar etwas besser sein, doch die Tatsache, dass ihm sein Team wenig Unterstützung bereitstellt, erschwert die Situation sichtlich. Auch wenn er aktuell versucht ist, Melo dabei zu helfen ins Team zu finden, könnten die Blazers mehr Aggressivität von ihm gebrauchen. In den letzten zwölf Spielen scorte immer unter 30 Punkten – für Lillard eher unüblich. Die schwache Knicks-Defensive könnte ihm dabei eine willkommene Unterstützung sein, so dass man erwarten darf, dass er seinen Schnitt mit 27 Punkten erreichen kann.

 

Statistik