Portland Trail Blazers (46-29) – Los Angeles Clippers (41-34), NBA Tipp 31.03.2018

In den letzten zwei Wochen wird es noch zu einigen Duellen wie Diesem kommen, wenn die Portland Trail Blazers auf die Los Angeles Clippers treffen. Beide stehen aktuell im Kampf um die Playoffs in der Western Conference, auch wenn die Blazers mit mittlerweile fünf Spielen Vorsprung auf Patz 9, die klar besseren Karten haben. Nichtsdestotrotz werden sie konzentriert zu Werke gehen müssen, um den großen Vorsprung in den verbleibenden sieben Spielen nicht doch noch zu verspielen.

Tipp: Portland Trail Blazers

Es ist das vierte und letzte Spiel der beiden Teams und nachdem die Clippers das erste Spiel im Oktober mit 104-103 gewinnen konnten, entschieden die Blazers die anderen beiden Spiele für sich. Ende Januar siegten sie mit 104-96, vor knapp zwei Wochen gingen sie dann erneut als Sieger vom Feld als sie mit 122-109 gewinnen konnten. Auch wenn die Clippers ihre letzten drei Spiele gewinnen konnten, bleibt Portland heute der Favorit. Sie spielen nämlich zu Hause und wollen den Heimvorteil nutzen, um auch in den Playoffs den Heimvorteil auf ihrer Seite zu haben. Der Tipp sollte daher auf die Blazers gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€

 

NBA – Portland Trail Blazers (46-29) vs Los Angeles Clippers (41-34)

Damian Lillards Auftritte sind in dieser Saison MVP-würdig. Wie wichtig er für seine Mannschaft ist, bewies zudem auch das letzte Spiel, welches er aufgrund der Geburt seines Kindes verpasste. Völlig überraschend verloren die Blazers hier gegen die Memphis Grizzlies und präsentierten sich unkonzentriert und vor allem im letzten Viertel nicht eines Playoff-Teams würdig. Entsprechend bedient war nach dem Spiel auch Coach Terry Stotts.

Mit aktuell fünf Spielen Vorsprung auf die auf Platz 9 stehenden Clippers, scheint die Playoff-Qualifikation so gut wie sicher. Doch der Vorsprung auf die Viertplatzierten Thunder schrumpfte auf zwei Spiele. Sicher, mit mindestens zwei Niederlagen weniger als die Konkurrenz ist auch hier der Vorsprung noch relativ groß, doch es warten noch einige Duelle gegen die direkte Konkurrenz und weitere Patzer wären auch in Hinblick auf die Playoff-Form keine gute Grundlage.

Da Damian Lillard heute zurückerwartet wird, dürfen sich die Fans aber auf einen anderen Auftritt ihrer Blazers freuen. Sicher wird sich das Team selbst sehr über die Niederlage gegen die Grizzlies geärgert haben und daher heute umso motivierter auftreten. Zudem ist es das erste Heimspiel nach drei Auswärtsspielen in Folge und da sie zu Hause vor zwei Wochen das letzte mal gewinnen konnten, wollen sie auch ihren Fans mal wieder einen Sieg schenken.

Die Clippers wollen andererseits natürlich versuchen, den Blazers-Patzer des letzten Spiels auszunutzen. Da die eigene Form mit drei Siegen in Folge und vier Siegen in den letzten fünf Spiele zudem relativ gut ist, wollen sie zudem die eigene gute Form weiter ausbauen. Mit Erfolgen über Milwaukee (2x), Toronto und zuletzt die Suns bewiesen sie, dass sie gegen Playoff-Teams mithalten können, doch das Aufbäumen könnte etwas zu spät kommen.

Zuvor verloren sie nämlich vier Spiele in Folge und rutschten damit wieder aus den Playoff-Plätzen heraus. Der Rückstand auf Utah (Rang 8) beträgt aber nur ein Spiel und da beide Teams auch noch aufeinandertreffen, könnten die Clippers hier vielleicht nochmal entscheidende Punkte sammeln. Fakt bleibt aber, dass nun wirklich jedes Spiel zählt und jede weitere Pleite für die Entscheidung sorgen könnte.

Zwar ist heute das vorletzte Auswärtsspiel der Saison, doch das Programm bleibt anspruchsvoll. Coach Rivers und sein Team sind zwar erfahren, sodass sie wissen um was es geht, aber die Leistungen waren insgesamt etwas zu inkonstant. Die Zielformulierung für die letzten Spiele machte Trainersohn Austin Rivers nach dem letzten Erfolg aber nochmal klar. So wollen die Clippers alle verbleibenden Spiele gewinnen und dann müsse man sehen wo man landet. Gegen die Blazers wird dieses Vorhaben heute allerdings sehr schwer.

Mit Beverley und Bradley fehlen bei den Clippers die beiden Langzeitverletzten. Teodosic und Gallinari sind zudem fraglich. Portland muss auf Harkless verzichten, Lillard sollte eigentlich wieder dabei sein.

Player to watch: DeAndre Jordan

Dem Center der Clippers kann man in dieser Saison keinen Vorwurf machen. Mit 12,3 Punkten und 15,4 Rebounds tut er alles in seiner Macht stehende, obwohl er gerade mal 7,6 Würfe bekommt (Quote liegt bei 65%). Im März steigerte er seine Werte sogar nochmal auf 14,7 Punkte und 17,3 Rebounds, sodass sich die Clippers zu 100% auf ihn verlassen können. Dementsprechend wird er auch heute wieder die Bretter dominieren und man darf ein weiteres Double Double erwarten.

 

Liveticker und Statistiken