Portland Trail Blazers (23-17) – New York Knicks (10-29), 08.01.2019

Eine vermutlich eher einseitige Partie erwartet heute die Fans, die sich das Spiel der Portland Trail Blazers und der New York Knicks anschauen werden. So ist das Heimteam aus Portland klar favorisiert und alles andere als ein Sieg wäre eine große Überraschung. Die Blazers sind zwar nicht in überragender Form, doch nach dem Erfolg über James Harden und die Rockets werden sie gestärkt und voller Selbstvertrauen ist das heutige Spiele gehen.

Tipp: Portland Trail Blazers

Der Tipp sollte also unbedingt auf Portland gehen, von denen man erwarten darf, dass sie die heutige Partie deutlich gewinnen können. Zwar konnten die Knicks im letzten Spiel mal wieder einen Sieg einfahren, doch die schwache Auswärtsbilanz (6-17) und das heute Heimauftreten der Blazers (15-7) unterstreichen die Vorteile für Portland. Letztlich gewannen die Knicks zudem nur drei ihrer letzten 16 Spiele, was die Favoritenstellung der Heimmannschaft weiter untermauert.

Unser Tipp: AH -8,5 Sieg Portland Trail Blazers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Portland Trail Blazers (23-17) – New York Knicks (10-29)

Mühsam erkämpfen sich die Blazers ihre Bilanz, liegt die letzte vier Spiele andauernde Siegesserie mittlerweile fast zwei Monate zurück. Seitdem gewinnen sie immer mal zwei oder drei Spiele in Folge, schaffen es aber nicht mehr Spiele in Folge zu gewinnen. Immerhin gewannen sie insgesamt aber acht der letzten zwölf Spiele, verbesserten also ihre Bilanz in den letzten Wochen ein wenig und festigten damit ihren Playoff-Platz.

Mit 23 Siegen und 17 Niederlagen und nur drei Spielen Vorsprung auf Platz 9 ist ihr aktueller 7. Platz aber nicht sicher und so muss die Mannschaft von Damian Lillard weiter daran arbeiten, die Bilanz zu verbessern. Die Konkurrenz sitzt ihnen im Nacken und die fehlende Konstanz könnte den Blazers teuer zu stehen zu kommen. Doch gerade der Erfolg über die Rockets zeigt, was die Blazers drauf haben, sodass man erwarten sollte, dass sich das heutige Spiel klar für sich entscheiden.

Die Mannschaft wird dabei weiterhin von Lillard, McCollum und Nurkic angeführt. Desweitern profitiert das Team aber auch von der Vielseitigkeit von Spielern wie Aminu oder Turner und Spieler wie Collins, Stauskas, Harkless oder Leonard tragen ebenfalls zum Erfolg des Teams bei. Die Mischung in der Mannschaft stimmt also und so ist natürlich auch Coach Terry Stotts gefordert, das Team weiter anzutreiben.

Beim heutigen Gegner aus New York stimmt nicht so viel, verrät die Bilanz und tabellarische Situation, dass es nicht so gut läuft. Natürlich darf nicht vergessen werden, dass die Knicks insgesamt sehr jung sind und das mit Kristaps Porzingis der wichtigste Mann fehlt. Leider läuft ohne ihn aber relativ wenig zusammen und bereits jetzt wird man das Gefühl nicht los, als haben die Knicks bereits ein Auge auf den Draft 2019 geworfen.

Die letzten Wochen waren zudem sehr hart. Dreizehn der letzten sechszehn Spiele gingen verloren und zwei der drei Siege konnten sie erst nach Verlängerung erzielen. Offensiv blieben sie dabei immer wieder unter 100 Punkten, dazu ließen sie auch defensiv zu viel zu. Immerhin gab es im letzten Spiel mal wieder ein Erfolgserlebnis, besiegten sie die Lakers mit 119-112. Allerdings liegt aufgrund der Ergebnisse und des Programms die Vermutung nahe, dass das Spiel gegen die Lakers der einzige Auswärtssieg, während ihres sechs Spielen andauernden Trips sein wird.

Immerhin überzeugten aber in den letzten Wochen zwei junge Spieler. Luke Kornet scorte in drei der letzten vier Spiele mehr als 14 Punkte und vor allem Rookie Kevin Knox, fängt an die überragende Summer-League-Leistung zu bestätigen. So wurde er zum Rookie of the Month der Eastern Conference gewählt, lieferte er im Dezember 17,1 Punkte und 6 Rebounds pro Spiel ab und bereitet den Knicks-Verantwortlichen und Fans Freude. Immerhin also doch ein kleiner Lichtblick für die Knicks.

Fraglich sind heute bei den Knicks leider Robinson und Ntilikina. Die Blazers bangen nur um Moe Harkless.

Player to watch: Kevin Knox

Nachdem Kevin Knox im Oktober und November nur sieben mal zweistellig scorte, brach Anfang Dezember der Bann. Seitdem erzielte er nur zwei mal weniger als elf Punkte und wurde für die Knicks zu einer der Top-Scoring-Optionen. Der 19-jährige findet sich immer besser zurecht in der Liga und wird für die Knicks mehr und mehr zu einer gefährlichen Waffe. Zwar wird er die Niederlage im heutigen Spiel nicht verhindern können, doch er sollte seine Form fortsetzen können und so kann man davon ausgehen, dass er seinen Schnitt mit 12 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken