Portland Trail Blazers (22-21) – Phoenix Suns (16-28), NBA Tipp 17.01.2018

Tipp: Portland Trail Blazers

Portland gewann bereits die ersten zwei Duelle gegen die Suns und spielt zu Hause. Damit sind die Vorteile allerdings auch schon benannt, ist auch ihre Form nicht besonders gut und haben die Suns mit Booker auch einen absoluten Top-Mann, der es mit Lillard oder McCollum aufnehmen kann. Letztlich ist das Team der Blazers aber etwas tiefer und erfahrener und so kann man davon ausgehen, dass sich Portland diese Vorteile zu Nutze machen kann. Der Tipp sollte daher auf Portland gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,28
50€

 

NBA – Portland Trail Blazers (22-21) vs Phoenix Suns (16-28)

Die Portland Trail Blazers und die Phoenix Suns treffen bereits zum dritten Mal in dieser Saison aufeinander. Das erste Spiel war für Beide der Start in die Saison und die Blazers setzten beim 124-76 Erfolg gleich mal ein Ausrufezeichen. Die Suns hatten zehn Tage die Chance zur Revanche, doch wieder setzte sich Portland durch, diesmal mit 114-107.

Deswegen und auch aufgrund der Gesamtsituation gehen die Blazers heute als Favorit ins Spiel. Mit 22 Siegen und 21 Niederlagen stehen sie derzeit auf Rang 7, auch wenn die Verfolger aus Denver und LA (Clippers) gleichauf sind bzw. nur ein halbes Spiel Rückstand haben. Die letzten Ergebnisse von Lillard und Co. waren jedoch schwach und so sollten sie die Suns keinesfalls unterschätzen.

Nachdem der Januar eigentlich gut startete und Portland vier von fünf Spielen gewinnen konnten, folgten zuletzt drei Niederlagen. Sicherlich kann man gegen die Rockets (Tabellenzweiter) mal verlieren und auch die Wolves auf Tabellenplatz 4 sind schwer zu besiegen. Doch die Pleite gegen den Tabellennachbarn aus New Orleans tat sicher weh und nach drei Auswärtspleiten in Serie waren die guten Leistungen von Beginn des Monats vergessen.

Glücklicherweise finden die kommenden drei Spiele nun wieder zu Hause statt, wo sich die Blazers über die Unterstützung der Fans freuen können. Zudem werden ihnen die Spiele gegen die Suns sicher noch gut in Erinnerung sein und so hoffen Lillard und Co. mit einem Sieg wieder in die Erfolgsspur zu finden. Einfach wird es aber nicht, leistete man sich in den letzten Spielen einfach zu viele Fehler.

Viel besser erging es den Suns zuletzt allerdings auch nicht. Nachdem sie im Dezember eine gute Serie hinlegten und phasenweise sechs von neun Spielen gewinnen konnten, verloren sie zuletzt wieder vier von fünf Spielen und konnten die positiven Ansätze nicht fortsetzen.

Zu Gute halten muss man ihnen allerdings, dass die Gegner mit Denver, San Antonio, Houston und Indiana nicht die einfachsten waren und man immerhin gegen die Oklahoma City Thunder mit 114-100 gewinnen konnte. Zudem fehlten im letzten Spiel Marquese Chriss und TJ Warren, sodass die Suns klar ersatzgeschwächt in die Partie gingen. Immerhin besteht eine gute Chance, dass Beide heute wieder dabei sind.

Trotzdem ist die Gesamtsituation nicht besonders vielversprechend, geht die Formkurve wieder nach unten und finden nun auch noch vier Spiele in Folge in fremder Halle statt. Insgesamt muss man in den kommenden sieben Spielen sogar sechs mal auswärts ran. Die Tatsache, dass man sich in der Tabelle bis auf Rang 11 vorkämpfen könnte, hilft den Suns dabei natürlich wenig und so bleibt ihnen einmal mehr nur die Rolle des Underdogs.

Immerhin können Chriss und Warren zurückkehren, Knight und Williams fehlen weiterhin. Die Blazers haben keine wichtigen Verletzten.ehr nur die Rolle des UNderdogs.hs mal auswärts ran. ieder dabei sind.t in die Partie gingen.

Player to watch: Damian Lillard

Lilliard spielt mal wieder eine starke Saison. Mit 24,8 Punkten pro Spiel gehört er zu den besten neun Scorern der Liga. Eine Verletzungspause brachte ihn über den Jahreswechsel allerdings ein wenig aus dem Rhythmus und das letzte Spiel in dem er 30 Punkte erzielte, war Anfang Dezember. Mit 29, 23 und 21 Punkten konnte er bei den letzten Niederlagen aber immerhin wieder das 20 Punkte-Plateau regelmäßig überqueren und es scheint eine Frage der Zeit zu sein, bis Lillard wieder dominiert. Das Duell gegen Booker wird ihn motivieren und so darf man mit einem aggressiven Lillard rechnen, der heute seinen Schnitt mit 25 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken