Phoenix Suns (18-35) – Charlotte Hornets (22-29), NBA Tipp 04.02.2018

Weder die Phoenix Suns, noch die Charlotte Hornets haben bisher etwas mit den Playoffs zu tun. Die Suns haben im Westen bereits 9,5 Spiele Rückstand auf Platz 8 und stehen derzeit nur auf Rang 13. Die Hornets haben im Osten andererseits nur vier Spiele Rückstand Platz 8, machten aber erst seit Ende Dezember zumindest in Ansätzen den Eindruck als könnten sie sich nochmal herankämpfen. Dementsprechend gehen die Hornets heute auch leicht favorisiert in die Partie.

Tipp: Charlotte Hornets

Die Heimbilanz der Suns ist nicht wirklich vielversprechend, gleichzeitig zeigten sich die Hornets in fremder Halle allerdings auch nicht wirklich gefährlich. Die Form spricht allerdings eher für die Gäste aus Charlotte. Sie gewannen immerhin ihre letzten beiden Spiele und insgesamt sechs der letzten zehn Partien. Die Suns verloren die letzte Partie und insgesamt neun der letzten elf Spiele. Dementsprechend sollte der Tipp auf die Hornets gehen, zumal Kemba Walker und Dwight Howards derzeit wirklich gut drauf sind.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,42
€150

 

NBA – Phoenix Suns (18-35) vs Charlotte Hornets (22-29)

Die Phoenix durchleben eine schwierige Saison mit wenigen Lichtblicken. Von Beginn an stand die Saison unter keinem guten Stern, da sich Brandon Knight bereits im Sommer verletzte. Nach schwachem Start in die Spielzeit wurde dann nach geraumer Zeit Coach Earl Watson entlassen und auch Eric Bledsoe wurde getradet. Greg Monroe, der damals für Bledsoe nach Phoenix kam, konnte keinen Fuß fassen und ist mittlerweile in Boston.

Zwischenzeitlich wurde dann Isaiah Canaan verpflichtet und brachte mit 9,1 Punkten von der Bank ein wenig Gefahr mit. Doch im vorletzten Spiel gegen die Mavs, zog er sich eine furchtbare Horror-Verletzung, ähnlich der von Gordon Hayward aus Boston zu und wird somit den Rest der Saison verpassen. Die Diagnose lautete gebrochener Knöchel.

Dass die Suns das Spiel nach zuvor fünf Niederlagen am Stück gewinnen konnten, tröstete allerdings wenig, zumal kurze Zeit vorher auch bekannt wurde, dass Devin Booker trotz seiner 24,3 Punkte pro Spiel kein All-Star wurde. Ärgerlicherweise konnten sie aus dem Dallas-Sieg auch nichts mitnehmen und das bisher letzte Spiel gegen die Jazz, wurde anschließend mit 97-129 verloren.

Für die Suns läuft es also alles andere als gut und das wollen die Hornets natürlich ausnutzen. Charlotte befindet sich allerdings in einer nicht ganz einfachen Phase, fanden drei der letzten vier Spiele auswärts statt, finden die nächsten vier und insgesamt sechs der nächsten acht Spiele ebenfalls nicht vor den eigenen Fans statt.

Doch immerhin gehen sie mit Selbstvertrauen in den nun anstehenden, vier Spiele andauernden Auswärtstrip. So gewannen sie die letzten beiden Spielen und konnten sich dabei auf einen hervorragend aufgelegten Kemba Walker verlassen, der beim Erfolg über die Hawks (123-110) mit 38 Punkten brillierte und auch im letzten Spiel gegen die Pacers (133-126) mit 41 Punkten der spielentscheidende Mann war.

Dazu kommt, dass auch Dwight Howard weiterhin überzeugt. In den letzten 13 Spielen war er stets der beste Rebounder auf dem Feld und sammelte immer mindestens elf Rebounds ein (acht mal sogar 15 oder mehr Rebounds). Doch auch Howard gehört aktuell nicht mehr zum All-Star Kader, trotzdem haben sowohl er als auch Walker das Potenzial und sollten beide so weiterspielen, könnte sich die gute Form von Januar (9 Siege – 6 Niederlagen) fortsetzen und damit plötzlich auch wieder Playoff-Hoffnungen in Charlotte entstehen.

Glücklicherweise fehlt heute wohl nur Marvin Williams, die Suns müssen auf Knight, Williams und Canaan verzichten, Len ist fraglich.

Player to watch: Kemba Walker

Kemba Walker zeigte in den letzten beiden Spielen mit 38 Punkten und 41 Punkten wie stark er sein kann. Dabei wusste er gegen Atlanta auf dem Weg zu seinen 38 Punkten insgesamt neun Dreier zu versenken und damit die gute Form der letzten Wochen fortzusetzen. Mitte Januar blieb er das letzte mal unter 20 Punkten und in den letzten fünf Partien erzielte er viermal 29 oder mehr Zähler. Natürlich profitiert die ganze Mannschaft von seiner Leistungssteigerung und Charlotte gewinnt mehr Spiele. Walker ist also gut drauf, sodass man auch heute damit rechnen kann, dass er 23 Punkte erreichen wird.

 

Liveticker und Statistiken