Orlando Magic (3-7) – Philadelphia 76ers (6-3), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
100€

Wenn in der heutigen Nacht die Orlando Magic und die Philadelphia 76ers aufeinandertreffen, stehen sich zwei Teams gegenüber, die mit ihrem Saisonstart sicher nur bedingt zufrieden sein werden. So verloren die Magic, trotz der Playoff-Ambitionen mit der sie in die Saison gestartet sind, bereits sieben Spiele und mussten damit dem anspruchsvollen Startprogramm Tribut zollen. Die Sixers starteten zunächst perfekt, verloren dann aber unnötigerweise drei Spiele in Folge. In Topform ist heute also keines der beiden Teams.

Tipp: Sieg Philadelphia 76ers

Beste Wettquote 1,65 bei Interwetten. Die besten Wettanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
100€

Orlando hat heute eigentlich zwei klare Vorteile. So spielen sie zum einen zu Hause und können sich in Ruhe auf diese Partie vorbereiten. Philly hat nämlich Reisestress und Doppelbelastung zu verkraften, spielten sie gestern noch zu Hause gegen die Cavs (Ergebnis fehlte). Dazu kommt, dass sich Ben Simmons an der Schulter verletzte und aktuell fraglich ist. Trotz allem ist der Kader der Sixers zu gut besetzt und die Magic nicht gut genug in Form. Daher sollte der Tipp auf die außerdem etwas erfahreneren Sixers gehen.

NBA – Orlando Magic – Philadelphia 76ers

Die Magic konnten in der noch jungen Saison erst drei Siege einfahren. Die Cavs, Knicks und Grizzlies wurden besiegt und immerhin wurde man hier der Favoritenstellung gerecht. In den anderen sieben Spielen wurde es aber deutlich schwerer. Die Hawks, Raptors, Bucks, Nuggets, Thunder, Mavs und Pacers waren alle etwas besser drauf und die Magic brachten nicht die nötige Klasse mit, um die Spiele für sich zu entscheiden. Dreimal betrug der Abstand zwar vier oder weniger Punkte, am Ende gingen die Spiele aber trotzdem verloren.

Problematisch ist für Orlando vor allem die schwache Offensive. Mit 98,1 Punkten pro Spiel stellen die Magic die ungefährlichste Offensive der gesamten Liga und lassen Aggressivität und Treffsicherheit vermissen. Auch individuell spielt sich derzeit kein Spieler in den Vordergrund, nur vier Spieler scoren im Schnitt zweistellig, davon aber niemand über 18 Punkte. Als Team treffen sie nur 41,9% ihrer Würfe, die Dreier fallen nur zu 28,2% und Spieler wie Ross, Gordon oder Fultz schöpfen ihr Potenzial noch nicht aus.

Immerhin steht die Verteidigung recht gut und die langsame Pace des Magic-Spiels zahlt sich in den Defensivwerten aus. 99,3 Punkte kassiert das Team von Coach Clifford nur, was gleichbedeutend mit dem zweitbesten Wert der Liga ist. Allerdings sind die Ergebnisse noch nicht gut genug und auch im heutigen Spiel wird es nicht einfach. Die Sixers sind ein Top-Team und selbst ohne Simmons deutlich besser besetzt als die Magic, die zwar alles versuchen werden, heute aber nicht genug entgegen zu setzen haben.

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre NBA-Wette

Für die Sixers gilt es im heutigen Spiel die Doppelbelastung wegzustecken und den eventuellen Ausfall von Simmons zu kompensieren. Horford bekam beim gestrigen Spiel gegen die Cavs eine Pause verordnet und da weder die Cavs noch die Magic zu den stark gestarteten Teams gehören, sollten die Sixers in der Lage sein mit zwei Siegen aus diesen beiden Spielen herauszugehen. Der Blick auf die Statistiken verrät zudem auch, dass die Sixers bisher gute Werte ablieferten.

Offensiv stehen sie mit 111 Punkten pro Spiel solide da und gestützt werden sie von der guten Verteidigung, die nur 106,2 Punkte pro Partie zulässt. Individuell spielen sie zudem auch viel besser als die Magic und vor allem Joel Embiid ist in dieser Saison mit 22,3 Punkten und 11,8 Rebounds nur schwer zu stoppen. Zwar sind seine Werte noch nicht ganz so gut wie im letzten Jahr, doch seine Mannschaft ist tiefer geworden und die starke Starting Five teilt sich die Offensivproduktion gut untereinander auf. Kein Starter erzielt weniger als 13,1 Punkte pro Spiel.

Dementsprechend selbstbewusst werden die Sixers auftreten, die zum Saisonstart fünf Spiele in Folge gewinnen konnten. Im Anschluss gingen allerdings drei Spiele in Folge verloren, mussten man sich sowohl den Suns (109-114) und den Jazz (104-106) als auch den Nuggets (97-100) knapp geschlagen geben. Immerhin kehrte man mit dem Erfolg über die Hornets wieder auf die Siegerstraße zurück und sollte mit einem weiteren Erfolg im gestrigen Spiel über die Cavs weiteres Selbstvertrauen getankt haben, um auch heute gewinnen zu können.

Fehlen wird nur Shake Milton auf Seiten der Sixers, zudem ist Simmons fraglich. Die Magic haben keine Verletzten zu verkraften.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
100€

Player to watch: Markelle Fultz

Markelle Fultz trifft heute auf das Team, welches in damals an erster Stelle draftete und sich jahrelang mit seiner Verletzung befasste. Es nahm kein gutes Ende und Fultz versucht nun in Orlando Fuß zu fassen. Der erst 21-jährige kommt mit nur 9,7 Punkten im Schnitt zwar noch nicht an die Erwartungen, die an den ehemaligen Nummer 1 Pick (2017) gestellt werden heran, doch er vermittelt den Eindruck wieder Spaß am Basketball zu haben. Gegen sein Ex-Team wird er besonders motiviert sein und sollte seinen Schnitt mit 10 Punkten erreichen können.

 

Statistik