Orlando Magic (26-32) – Charlotte Hornets (27-29), 15.02.2019

Die Orlando Magic und Charlotte Hornets treffen sich in der heutigen Nacht zum dritten von insgesamt vier Duellen in dieser Saison. Als Favorit gehen dabei die Gäste aus Charlotte ins Spiel, da sie die ersten beiden Spiele bereits gewinnen konnten und etwas besser da stehen. Mit 120-88 besiegte die Mannschaft aus Charlotte die Magic in der ersten Begegnung Mitte Oktober. Der Mannschaft aus Orlando glückte die Revanche Anfang Januar nicht und sie verloren erneut deutlich mit 100-125. Heute wollen sie es besser machen und die jüngsten Ergebnisse geben Grund zur Hoffnung.

Tipp: Orlando Magic

Die Magic gewannen sechs der letzten sieben Spiele und ihre letzten vier Spiele in Folge. Dabei konnten sie aus dem dankbaren Programm Kapital schlagen, spielten die Bucks beispielsweise ohne Antetokounmpo und waren die Pelicans im letzten Spiel völlig von der Rolle. Die Tatsache die Schwächen der Gegner auszunutzen sollte aber Auftrieb geben und da es in Charlotte zuletzt nicht ganz so gut und lief und Orlando heute den Heimvorteil auf ihrer Seite, haben sie gute Siegchancen. Daher kann man mit ein wenig Risiko auch auf Orlando setzen, die mit einem weiteren Erfolg ihre Playoff-Hoffnungen weiter untermauern.

Unser Tipp: Sieg Orlando Magic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Orlando Magic (26-32) – Charlotte Hornets (27-29)

Seit Anfang Februar ist Orlando gut in Form und nach den schwachen Leistungen im Januar, kamen sie zuletzt immer besser in Fahrt. Der Januar endete für die Mannschaft von Coach Steve Clifford mit vier Niederlagen in Folge und sieben Niederlagen innerhalb der letzten acht Spiele. Dadurch rutschten sie natürlich auch in der Tabelle ein wenig ab und verloren ein wenig den Anschluss an Platz 8.

Zuletzt lief es aber wieder besser und durch die jüngste Erfolgsserie, sind die Playoff-Plätze wieder greifbar. Orlando steht zwar derzeit nur auf Rang 10 und hat noch die Heat auf Platz 9 vor sich, doch die Pistons sind auf Rang 8 nur 1,5 Spiele voraus. Charlotte steht direkt davor und hat zwei Spiele Vorsprung, sodass ein Erfolg die Plätze 7-10 insgesamt näher zusammenrücken lassen würde. Der Ansporn für Magic ist also da und angetrieben von den letzten guten Ergebnissen, stehen ihre Chancen heute gut.

Einer der Hauptgründe für die guten Leistungen ist und bleibt Nikola Vucevic, der sich mit im Schnitt 20,6 Punkten, 12,1 Rebounds, 3,8 Assists, 1,1 Blocks und 0,9 Steals pro Spiel die Nominierung als All-Star Reservist verdiente. Natürlich spielte auch er während der jüngsten Erfolgsserie gut und wusste zuletzt mit vier Double Doubles in Serie zu überzeugen. Auch gegen die Hornets wird er eine entscheidende Rolle spielen und sein Team versuchen zum Sieg zu tragen.

Die entscheidende Rolle bei den Gästen aus Charlotte, spielt fraglos Kemba Walker, der zuletzt auch wieder besser in Form kam. Nachdem er zu Saisonbeginn im Oktober mit 30,1 Punkten pro Spiel dominierte, ließen seine Leistungen im November (25,4 Punkte), Dezember (23,8 Punkte) und Januar (20,6 Punkte) merklich nach. Kurz vor dem All-Star Break dreht er aber nochmal auf und der in die All-Star Game Starting Five gewählte Guard überzeugt im Februar wieder mit 32,2 Punkten pro Spiel.

Seine guten Leistungen verhalfen den Hornets zu drei Siegen in den sechs Spielen im Februar und dazu den 7. Platz derzeit behaupten zu können. Dabei sitzt ihnen die Konkurrenz im Nacken, doch gleichzeitig sind die Nets auf Rang 6 nur ein Spiel entfernt. Für die Hornets ist also natürlich noch alles drin und natürlich streben sie an, mit einem guten Gefühl in die All-Star Pause zu gehen. Walker wird alles dafür tun um dies möglich zu machen.

Während Orlando gut in Form und die Heimfans im Rücken hat, gibt es allerdings auch etwas, das für das Team aus Charlotte spricht. So gewannen sie die letzten 13 Spiele gegen Orlando und hoffen diese Siegesserie weiter auszubauen. Doch auswärts gehören die Hornets in diesem Jahr zu den schwächsten Teams der Liga und da Tony Parker erneut ausfallen könnte, sind die Vorzeichen nicht besonders gut. Die Hornets erwartet ein hartes Stück Arbeit.

Immerhin scheint Parker der einzige wichtige fragliche Spieler zu sein. Orlando muss allerdings ohne Bamba und Mozgov ran. Neuzugang Fultz fehlt ebenfalls noch.

Player to watch: Kemba Walker

37, 32, 30, 37 und 34 Punkte waren die Ausbeute von Kemba Walker in den letzten fünf Spielen. Dies sind im Schnitt 34 Punkte bei einer Quote von 45,8% aus dem Feld und 44,1% Dreier. Dazu zeigt er sich mit 6,4 Rebounds, 7 Assists und 1,8 Steals sehr vielseitig. Allerdings gewinnen die Hornets nicht immer wenn er so gut spielt und auch zuletzt gingen drei dieser fünf Partien verloren. Davon lässt er sich allerdings nicht beirren und so darf man auch heute damit rechnen, dass er aggressiv auftritt und im letzten Spiel vor der All-Star Pause noch einmal seinen Schnitt mit 25 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken