Oklahoma City Thunder (40-24) – Utah Jazz (41-23), NBA-Tipps und Wettquoten

Anbieter
Bonus
Link
€150

Vor der Saison hätte wohl kein Experte vermutet, dass es sich Mitte März, beim Spiel zwischen den Oklahoma City Thunder und den Utah Jazz, um das Duell des Tabellenvierten gegen den Tabellenfünften handelt und damit auch um eine mögliche erste Playoff-Runde. Doch vor allem die überraschend guten Auftritte der Oklahoma City Thunder ermöglichen dieses Duell und lassen damit auch vor der heutigen Partie auf eine intensive und spannende Partie hoffen. Dabei scheinen die Thunder sogar als leichter Favorit in die Begegnung zu gehen.

Tipp: Oklahoma City Thunder; beste Wettquote 1,8 bei bet3000.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€150

Es ist das insgesamt dritte von vier direkten Aufeinandertreffen in dieser Saison. Bisher verliefen die Duelle ziemlich ausgeglichen. Das erste Spiel war für Beide der Start in die Saison und die Jazz konnten sich mit 100-95 in Utah durchsetzen. Das zweite Spiel fand dann Mitte Dezember erneut in Utah statt, doch diesmal setzten sich die Thunder mit 104-90 durch. Da OKC heute zu Hause spielt, bereits einmal gewinnen konnte und die bessere Form mitbringt, haben sie auch heute gute Siegchancen, sodass der Tipp auf das Team der Thunder gehen sollte, die mit einem Sieg sogar an Utah vorbeziehen können.

NBA – Oklahoma City Thunder – Utah Jazz

Die Oklahoma City Thunder sind seit Mitte Januar eines der heißesten Teams der Liga. Insgesamt gewannen sie in den letzten zwei Monaten 17 ihrer 22 Spiele und besiegten dabei unter anderem Teams wie die Rockets, Nuggets oder Celtics. Zudem nutzten sie das insgesamt recht einfache Programm gut aus, wurden größtenteils ihrer Favoritenrolle gerecht und mussten sich in dieser Zeit nur gegen Dallas, Boston, San Antonio, Milwaukee und den Clippers geschlagen geben.

Damit ist zwar auffällig, dass die Ergebnisse gegen Top-Teams nicht immer gut waren, doch teilweise wurde es recht knapp und OKC hatte oft Siegchancen. Zudem bleiben bis zu Beginn der Playoffs noch einige Wochen Zeit, um die Form weiter zu steigern und gleichzeitig gegen Top-Teams bestehen zu können. Auch die heutige Partie gegen Utah gehört dazu und nachdem sie bereits in den letzten Spielen gut drauf waren, sollten sie ihr Selbstvertrauen in dieses Spiel mitbringen können.

Besonders wertvoll war sicher der Sieg im letzten Spiel gegen die Celtics. Nachdem OKC zuvor in Detroit und New York gewinnen konnte, gastierte das Team um Chris Paul bei den Celtics, wo sie acht Sekunden vor dem Ende mit einem Punkt zurücklagen. Die Celtics vertändelten nach dem Einwurf aber den Ball, da Paul und Schröder Walker unter Druck setzten, Schröder den Ball stealte und einen Korbleger zur 105-104 Führung erzielte, dem letztlichen Endstand. OKC feierte den dritten Auswärtssieg in Folge, den Sieg über ein Top-Team und festigte damit Platz 5 und die gute Ausgangslage, um in den restlichen Saisonwochen vielleicht noch weiter in der Tabelle zu klettern.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€150

Ein Sieg gegen die Jazz würde dabei sicher helfen, doch auch Utah weiß um die enge Situation in der Western Conference und dass nicht nur jeder Sieg zählt, sondern auch der direkte Vergleich wichtig ist. Utah hat derzeit 2,5 Spiele Rückstand auf Platz 2 (Clippers), aber auch nur 2,5 Spiele Vorsprung vor Platz 7 (Dallas). Im Westen werden also wenige Spiele darüber entscheiden, wer mit Heimrecht in die Playoffs geht und damit einen Vorteil in den ersten Runden genießen kann.

 

Geht man nach dem Gesetz der Serie, müsste Utah das heutige Spiel verlieren. In den letzten Wochen bzw. Monaten gaben die Jazz nämlich ergebnistechnisch ein merkwürdiges Bild ab. Nachdem sie im Dezember und Januar noch zehn Spiele in Folge gewinnen konnten, verloren sie eine Partie gegen die Pelicans, um anschließend erneut vier Spiele in Folge zu gewinnen. Dann folgten fünf Niederlagen in Folge, vier Siege, vier weitere Niederlagen und bis zur Pleite im letzten Spiel gegen die Raptors wieder fünf Siege in Folge. Dementsprechend müsste nun die nächste Pleitenserie anstehen.

Mitchell, Gobert und Co. wollen dies aber natürlich verhindern, auch um die Thunder nicht an ihnen vorbeiziehen zu lassen. Doch die Unbeständigkeit in den Leistungen und vor allem die immer wieder auftretenden Defensivprobleme werfen Fragen auf, die auch die Jazz selbst nur schwer beantworten können. Coach Snyder und seine Mannschaft sind also gefragt, und man darf gespannt darauf sein, wie das Team auf die jüngste Pleite reagiert.

Immerhin spielt die Gesundheit mit und die Jazz haben keine Verletzten. Bei OKC ist Gilgeous-Alexander fraglich, zudem fehlt weiterhin Roberson.

Player to watch: Chris Paul

Der 34-jährige Paul spielt weiterhin eine tolle Saison und belegt regelmäßig seine Klasse. Der Blick auf die Statistiken verrät, dass er seinen Scoring-Schnitt Monat für Monat von 14,8 Punkten im Oktober, auf 19,8 Punkte im März steigern konnte und damit natürlich eine tragende Rolle im Team hat. Auch im letzten Spiel gegen die Celtics machte er mit 28 Punkten eine sehr starke Partie. Er ist also gut drauf und sollte auch heute seinen Gesamtschnitt mit 18 Punkten erreichen können.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€150