Oklahoma City Thunder (45-33) – Golden State Warriors (56-21), NBA Tipp 04.04.2018

Die Oklahoma City Thunder und Golden State Warriors treffen zum vierten und letzten Mal in dieser Saison aufeinander und für Kevin Durant geht es zum zweiten Mal in dieser Saison zurück in seine alte Heimat. Tabellarisch gesehen, gehen die Warriors natürlich als Favorit ins Spiel, doch die Thunder gewannen zwei der bisherigen drei Duelle. Die Form ist allerdings bei beiden Mannschaften nicht besonders gut.

Tipp: Golden State Warriors

Das große Verletzungspech der Warriors brachte das Team von Coach Steve Kerr in den letzten Wochen ein wenig vom Weg ab. So verloren sie eine Menge Spiele und patzten dabei sogar gegen Teams wie die Sacramento Kings. Während der Vorsprung der Warriors aber groß genug war und es tabellarisch keine Konsequenzen gab, patzten auch die Thunder, die die Playoff-Qualifikation noch immer nicht sicher haben. Sie verloren drei der letzten vier Spiele und kommen daher nicht in bester Verfassung in das heutige Spiel. Daher sollte der Tipp auch auf die Warriors gehen, die bis auf Curry wieder fit sind.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
100€

 

NBA – Oklahoma City Thunder (45-33) vs Golden State Warriors (56-21)

Oklahoma gewann Mitte März sechs Spiele in Folge und mit Siegen über die Spurs, Clippers oder Raptors zeigten sie, dass mit ihnen zu rechnen ist. Auch in der Tabelle kletterten sie ein wenig, bevor eine knappe 99-100 Pleite gegen die Celtics als kleiner Rückschlag zu sehen war. Glücklicherweise ließen Westbrook und Co. aber zunächst keine Zweifel aufkommen und gewannen das folgende Spiel gegen die Heat mit 105-99.

Doch anschließend wurde das Programm nicht einfacher und es folgten zuletzt drei Spiele gegen die Blazers, Spurs und Nuggets. Alle drei Partien gingen verloren und so musste man in der Tabelle wieder einige Punkte einbüßen. Allerdings wurde es immer sehr knapp und keines der Spiele ging mit mehr als vier Punkten Unterschied verloren. So bleibt die Situation vier Spiele vor dem Ende der Saison aber trotzdem weiter angespannt.

Glücklicherweise gewannen sie Anfang April mit 109-104 gegen die Pelicans und verschafften sich so gegen einen direkten Konkurrenten ein wenig Luft. Trotzdem bleibt die Situation brisant, da es mit Spielen gegen die Warriors, Houston, Miami und Memphis erst zum Ende wieder etwas einfacher wird. Bis dahin sollten die Thunder versuchen, noch eines der großen Teams zu schlagen, um die Playoffs so schnell es geht zu sichern.

Die Warriors wollen allerdings nicht als Opfer herhalten, sind sie selbst darum bemüht in den verbleibenden fünf Spielen nochmal etwas besser in Fahrt zu kommen. Der März verlief nämlich alles anderes als gut und es gingen sieben von 14 Spielen verloren. Sicherlich spielten dabei die vielen Verletzungen eine Rolle, fehlten phasenweise mit Curry, Durant, Thompson und Green alle vier All-Stars.

Zum Ende des Monats gingen sogar drei Spiele in Folge verloren (gegen Utah, Indiana und Milwaukee) und erst gegen die Sacramento Kings konnten die Warriors wieder siegen (112-96). Back-to-back ging es dann eine Nacht später gegen die Phoenix Suns, gegen die sich die Warriors allerdings keine Blöße gaben und mit 117-107 gewinnen konnten.

Da Platz 2 bereits sicher ist, wird Coach Kerr die letzten Spiele also dazu nutzen, seine Mannschaft Richtung Playoffs einzustellen. Natürlich hat dabei die Gesundheit der Spieler allerhöchste Priorität, doch die Warriors wissen auch, dass sie mit gutem Rhythmus in die Playoffs gehen sollten. Einfach wird es in Runde 1 nämlich nicht, sind alle Teams auf die sie hier treffen könnten, sehr gefährlich. Selbst ein Aufeinandertreffen mit OKC wäre möglich.

Verletzungsbedingt fehlen heute Curry und McCaw. Iguodala und Casspi sind fraglich. OKC erfreut sich weiterhin guter Gesundheit und muss nur auf Roberson verzichten.

Player to watch: Klay Thompson

Nach seinem Daumenbruch verpasste Klay Thompson acht Spiele, von denen die Warriors fünf verloren. Seit er wieder dabei ist, konnte seine Mannschaft aber beide Spiele gewinnen und Thompson zeigte sich mit 25 und 23 Punkten relativ treffsicher. Natürlich ist und bleibt er ein entscheidender Faktor im Spiel der Warriors, vor allem solange Curry verletzt fehlt. Dementsprechend wird er auch heute wieder genug Würfe bekommen, sodass er seinen Schnitt mit 20 Punkten problemlos erreichen sollte.

 

Liveticker und Statistiken