Oklahoma City Thunder (44-30) – Portland Trail Blazers (44-28), NBA Tipp 26.03.2018

Die aktuelle Situation in der Western Conference verrät, dass die Oklahoma City Thunder und die Portland Trail Blazers auf den Plätzen 4 und 3 stehen und hinter den Rocktes und Warriors die aktuell stärksten Teams dieser Conference sind. Mit mittlerweile 3,5 oder mehr Spielen Vorsprung auf Rang 9 scheint auch die Playoff-Qualifikation immer wahrscheinlicher zu werden, trotzdem ist das Spiel heute von besonderer Bedeutung. Die Thunder könnten den Rückstand auf Portland nämlich um ein weiteres Spiel verkürzen und so noch einmal den dritten Platz angreifen.

Tipp: Portland Trail Blazers

Die Ergebnisse der bisherigen drei Spiele sprechen aber klar für Portland. Spiel Nummer 1 gewannen sie Anfang November mit 103-99. Lillard war hier mit 36 Punkten nicht zu stoppen. In Spiel Nummer 2 avancierte CJ McCollum Anfang Januar dann zum Topscorer und führten seine Blazers mit 27 Punkten zum 117-106 Erfolg. Das dritte und letzte Spiel fand dann Anfang März statt und wieder konnte sich Portland mit 108-100 durchsetzen. Dementsprechend sind sie heute der Favorit und obwohl sie in fremder Halle spielen, sollte der Tipp auf die Blazers gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€

 

NBA – Oklahoma City Thunder (44-30) vs Portland Trail Blazers (44-28)

Pünktlich zum Kampf um die Playoffs und die entsprechenden Platzierungen scheinen die Thunder nochmal ein wenig Fahrt aufnehmen zu können. So gewannen sie sieben der letzten acht Spiele und kassierten dabei nur eine Niederlage, in der letzten Sekunde gegen die Celtics (99-100). In den anderen Spielen lief es gut und auch wenn viele Nicht-Playoff-Teams als Gegner dabei waren, schalteten die Thunder auch einige Konkurrenten aus.

So besiegten sie die Spurs und Clippers und wussten außerdem gegen die Raptors zu gewinnen. Zwar verloren sich nach dem Erfolg über die Raptors in Boston, doch im letzten Spiel besiegten sie dann die Miami Heat, ein weiteres Playoff-Team der Eastern Conference. Mann des Spiels beim 105-99 Erfolg über Miami war einmal mehr Russell Westbrook, der seine Mannschaften mit 17 Punkten im letzten Viertel zum Sieg führte.

Nicht so gut drauf ist aktuell mal wieder Carmelo Anthony. Er trifft im März bisher nur 39% seiner Würfe und kommt auf gerade einmal 13,5 Punkte pro Spiel. Umso besser spielt dafür Neuzugang Corey Brewer. Mit 10,9 Punkten ist er einer der wertvollsten Rollenspieler der Thunder und konnte die Verletzung von Andre Roberson auch defensiv kompensieren. So spielen sich die Thunder derzeit in einen Rausch und sollte auch Melo wieder in Form kommen, wird das Team aus OKC noch gefährlicher.

Die Blazers haben allerdings keine Angst, konnten sie das Team aus OKC bereits dreimal besiegen. Natürlich wollen sie auch das vierte und letzte Spiel der beiden Mannschaften für sich entscheiden und damit auch in der Tabelle den dritten Platz festigen und den ärgsten Verfolger auf Abstand halten. Allerdings stolperten die Blazers zuletzt, nachdem sie zuvor das heißeste Team der Liga waren.

So gewannen Lillard und Co. zuletzt 13 Spiele in Folge und gingen in bester Form ins Spiel gegen die Rockets. Hier verloren sie allerdings mit 111-115 und obwohl sie anschließend drei Tage frei hatten, verloren sie auch das darauffolgende und bisher letzte Spiel gegen die Celtics (100-105). 13 Siegen folgten also zwei Niederlagen und sicherlich will man die Niederlagenserie nicht weiter anwachsen lassen und damit weiteren Vorsprung in der Tabelle einbüßen.

Glücklicherweise haben sie jedoch zwei Niederlagen weniger als die Verfolger aus Oklahoma, New Orleans und San Antonio. Dementsprechend ist der Druck noch nicht ganz so hoch. Auch das Restprogramm sieht noch ein paar leichtere Spiele vor, doch auf die wollen sich die Blazers sicher nicht verlassen. Auch im Hinblick auf die Playoffs müssen Spiele wie heute gewonnen werden und nach den zuletzt kassierten Pleiten, werden Lillard und Co. alles dafür geben, heute wieder auf die Siegerstraße zu finden.

Verletzt fehlt dabei erfreulicherweise niemand. Auch die Thunder haben außer Roberson keine Verletzten.

Player to watch: Russell Westbrook

Wenn es Westbrook schafft in den letzten neun Spielen im Schnitt 12,3 Rebounds einzusammeln, wird er erneut einen Triple Double Schnitt erreichen können. Derzeit steht er nämlich bei 25,4 Punkten, 9,7 Rebounds und 10,2 Assists – wieder einmal absolut überragend. Vor allem in den letzten Spielen blühte er auf. So erreichte er im Laufe des März einmal fünf Triple Doubles am Stück und konnte mit einigen sehr starken Auftritten im letzten Viertel sein Team zum Sieg führen. Bisher verpasste er gegen Portland Triple Doubles, doch zumindest mit einem Double Dobule darf man heute rechnen.

 

Liveticker und Statistiken