Oklahoma City Thunder (27-18) – Portland Trail Blazers (28-19), 23.01.2019

Zu einem Duell von zwei großen Playoff-Kandidaten der Western Conference kommt es in der heutigen Nacht, wenn die Oklahoma City Thunder die Portland Trail Blazers empfangen. Es ist das zweite von insgesamt vier Duellen und Partie Nummer ein fand vor ca. 2 ½ Wochen in Portland statt. Als Sieger gingen die Gäste aus Oklahoma aus der Partie, die das Spiel mit 111-109 gewinnen konnten und von Paul George (37 Punkte) und Russell Westbrook angeführt worden (31 Punkte).

Tipp: Oklahoma City Thunder

Dementsprechend brennen die Blazers natürlich auf Revanche, macht genau dieses Spiel derzeit auch den Unterschied in der Tabelle aus. Einfach wird es allerdings nicht, da sich das Team aus Portland auswärts bisher nicht besonders stark präsentierte (8-12). Zwar gibt es auch deutliche stärkere Heimteams als OKC (14-7), trotzdem haben die Thunder die Vorteile auf ihrer Seite. Die Form spricht zwar eigentlich für die Gäste, da OKC fünf der letzten sieben Spiele verlor, doch der genaue Blick auf beide Teams wird zeigen, warum der Tipp trotzdem auf die Thunder gehen sollte.

Unser Tipp: Sieg Oklahoma City Thunder

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,46
150€

 

NBA – Oklahoma City Thunder (27-18) – Portland Trail Blazers (28-19)

Die Thunder befinden sich in einer merkwürdigen Phase. Nach drei Siegen in Folge zu Beginn des Monats, folgte eine völlig unnötige Klatsche gegen die Wizards und eine bittere, knappe Niederlage gegen die Wolves, bei der sie am Ende zwei Chancen auf den Sieg hatten. Weiter ging es mit dem bisherigen Spiel der Saison, gegen die Spurs, welches die Thunder ebenfalls knapp verloren (147-154 nach zweifacher Overtime).

Sie konnten sich anschließend im direkten Rematch behaupten, verloren dann aber erneut, völlig unnötig, gegen die Mannschaft aus Atlanta (126-142). Vor allem defensiv war man nicht auf der Höhe und auch bei der Overtime-Pleite im folgenden Spiel gegen Lakers (128-132), verschenkten die Thunder einen weiteren Sieg. Genervt von den schwachen Ergebnissen und fünf Niederlagen in den vergangenen sechs Spielen, fand dann ein Spiel in Philly statt, in das die Thunder als klarer Underdog gingen.

Doch im Stile eines Top-Teams und dank eines 4-Point-Plays von Paul George in den letzten Sekunden, konnten die Thunder das Spiel mit 117-115 gewinnen und damit wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Natürlich waren Georgen und Westbrook mal wieder die spielentscheidenden Akteure, die ihre Mannschaft zum Sieg führten und damit den dritten Platz der Tabelle mit ein wenig Glück halten konnten. Trotz der fünf Niederlagen in den letzten sieben Spielen, kann man in OKC aber eher von Unkonzentriertheit, als von Krise sprechen, sodass sie heute nicht enttäuschen sollten.

Die Blazers hoffen natürlich, dass die Thunder durch die Niederlagen ein wenig eingeschüchtert sind und werden aufgrund der eigenen recht ordentlichen Form selbstbewusst auftreten. Sie gewannen sie nach der Pleite gegen die Thunder vier Spiele in Folge und mussten dann ins Topspiel gegen die Denver Nuggets. Hier hatten sie dann nicht die nötige Abgezocktheit und verloren mit 113-116.

Im einen Tag später folgenden Auswärtsspiel in Sacramento fehlten dann ein wenig die Kräfte und die Blazers mussten sich erneut geschlagen geben (107-115). Glücklicherweise durften sie aber danach wieder zu Hause gegen die Cavs ran und dank des 129-112 Erfolges, fanden sie schnell wieder in die Erfolgsspur zurück. Weitere zwei Nächte später gab es dann einen weiteren Sieg, als sie die New Orleans Pelicans mit 128-112 besiegen konnten.

Damian Lillard erwies sich in dieser Zeit mal wieder als Topscorer und belegte damit mal wieder seinen Wert fürs Team. Fun-Fact: Mit Lillard auf dem Feld, stellen die Blazers die beste Offensive der Liga. Ohne ihn hat das Team aus Portland die zweitschwächste Offensive aller Teams.  Coach Terry Stotts wird also darum bemüht sein, Lillard richtig einzusetzen und dem Rest des Teams natürlich trotzdem das nötige Vertrauen zu schenken. McCollum, Nurkic und Co. sind hier besonders gefragt, doch gegen die Thunder wird diesmal leider nicht reichen.

Erfreulicherweise gibt es auf Seiten der Blazers keine Verletzten. OKC muss weiter auf Roberson verzichten und Abrines ist fraglich.

Player to watch: Paul George

Der 28-jähirge Forward befindet sich weiterhin in der besten Form seiner Karriere. 26,7 Punkte, 8 Rebounds und 4 Assists liefert der stark verteidigende George ab, der außerdem pro Spiel 2,3 Bälle klaut. Obwohl er als Spieler verschrieen ist, der in der Crunchtime nicht gut trifft, was auch die Statistiken belegen, traf er in dieser Saison schon einige wichtige Würfe, wie beispielsweise im letzten Spiel. Zudem ist er scoringtechnisch der konstanteste Spieler der Thunder und verpasste in den letzten 20 Spielen nur einmal das 20-Punkte-Plateau. Damit sollte er auch heute den Schnitt von 27 Punkten erreichen.

 

Liveticker und Statistiken