Oklahoma City Thunder (12-6) – Denver Nuggets (12-7), 25.11.2018

Die Oklahoma City Thunder und die Denver Nuggets treffen sich zu einem Spitzenspiel der Western Conference. So stehen die Thunder mit einer Bilanz von 12-6 gemeinsam mit den LA Clippers und Memphis Grizzlies an der Spitze der Western Conference. Die Nuggets haben nur eine Niederlage mehr und teilen sich die Plätze 5 und 6 mit den Portland Trail Blazers (Golden State auf Platz 4). Somit ist klar, dass der Sieger des heutigen Spiels die bessere Position in der Tabelle übernehmen wird.

Tipp: Oklahoma City Thunder

Die Thunder gehen als Favorit in die Partie. Sie gewannen 12 der letzten 14 Spiele und sind in absoluter Topform. Die Nuggets gewannen zuletzt zwar auch zwei Spiele in Folge, doch nach ihrem starken 9-1 Start durchlebten sie eine schwache Phase und verloren sechs von sieben Spielen. Die jüngsten Erfolge gegen die Wolves und Orlando lasen zwar erahnen, dass die Form wieder besser wird, doch da OKC zu Hause spielt und insgesamt solider auftrat, kann man den Tipp mit mindestens sechs Punkten Vorsprung auf die Thunder wagen.

Unser Tipp: AH -6 Sieg Oklahoma City Thunder

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,95
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Oklahoma City Thunder (12-6) – Denver Nuggets (12-7)

Für die Oklahoma City Thunder läuft es derzeit wirklich gut. So fanden sie nach dem schwachen Start (0-4) schnell in die Erfolgsspur zurück und erspielten sich in den letzten Wochen eine tolle Form. Auch in den letzten Spielen lief es gut, scorten sie in den letzten sechs Partien immer mindestens 110 Punkte und kassierten andererseits nur bei der Pleite gegen die Kings mehr als 104 Zähler.

Individuell überzeugt die Mannschaft von Billy Donovan zudem auch. Westbrook lieferte in den letzten drei Spielen 1 Triple Double und 2 Double Doubles ab und traf 48% seiner Würfe. Dennis Schröder kam in den letzten fünf Spielen auf 18,2 Punkte und Paul George überzeugte ebenfalls in den letzten fünf Spielen mit 27,6 Punkten, 8,6 Rebounds und 4,2 Assists. Da auch der Rest des Teams seinen Job erfüllt, konnten bereits Siege gegen die Clippers, Pelicans, Rockets und Warriors eingefahren werden.

Auch die Stimmung im Team ist gut. Schröder ist in der Mannschaft angekommen und hat seine Rolle gefunden, obwohl er nur die Hälfte seiner Spiele von Beginn an spielte. Als dritte Option stützt er aber vor allem die zweite Fünf und dient als gefährliche Waffe von der 1. Etwas bitter war sicher die Verletzung von Rookie Hamidou Diallo. Der Guard verletzte sich im Spiel gegen die Warriors, hatte jedoch Glück im Unglück. Nach seinem furchtbaren Sturz vermuteten die Fans bereits das Saisonaus, doch erste Untersuchungen ergaben, dass er wohl in dieser Saison wieder spielen kann und er nur am Knöchel verletzt ist. Diallos Fehlen wird die Thunder aber nur bedingt schwächen, so dass sie auf Grund der guten Form der Favorit bleiben.

Denver muss sich heute keinesfalls verstecken und bringt genug Klasse mit, um den Thunder das Leben schwer zu machen. Doch während OKC von den starken individuellen Leistungen profitiert, ist es in Denver die Ausgeglichenheit und das Teamspiel, was die Mannschaft von Mike Malone nach vorne bringt. So ist der vermeintlich beste Spieler, Nikola Jokic, nur der drittbeste Scorer in einer Mannschaft, in der drei Spieler zwischen 16,5 und 17,1 Punkten pro Spiel erzielen.

Bester Scorer ist derzeit Jamal Murray, doch Gary Harris und Nikola Jokic stehen ihm in Nichts nach. Paul Millsap überzeugt zudem auch mit 13,2 Punkten pro Partie und dient als erfahrene Stütze des insgesamt jungen Teams. Bedenkt man, dass den Nuggets mit Will Barton, ihr vielleicht bester Scorer fehlt und außerdem Isaiah Thomas und Rookie-Hoffnung Michael Porter Jr. fehlen, wird schnell klar, dass man trotz einer starken Bilanz, noch jede Menge Potenzial im Kader hat.

Leider konnten sie das vorhandene Potenzial in den letzten Wochen nicht immer ausschöpfen. So brachen sie nach ihrem herausragenden Start ein und verloren einige Spiele in Folge. Das Programm war mit Spielen gegen die Grizzlies, Nets, Bucks (2x), Houston und die Pelicans aber nicht einfach und lässt die Vermutung aufkommen, dass die Nuggets gegen Top-Teams noch Probleme haben. Daher kommen sie auch heute nicht über die Rolle des Underdogs hinaus.

Die Verletztensituation wurde bereits angesprochen, fehlen den Nuggets heute Thomas, Barton, Porter Jr und Vanderbuilt. Harris ist zudem fraglich. Auf Seiten der Thunder fehlen Rookie Diallo und Andre Roberson. Terrance Ferguson ist zudem auch fraglich.

Player to watch: Russell Westbrook

Vor Beginn der Saison gab es einige Fragezeichen in Bezug auf Russell Westbrook, da er sich kurz vor der Saison noch einer Operation unterziehen musste. Doch Westbrooks Leistungen litten darunter nicht und mit 23,9 Punkten, 9,4 Rebounds, 9 Assists und 2,2 Steals pro Spiel ist er mal wieder überall zu finden. Zudem gewannen die Thunder sieben von zehn Spielen in den der Guard auf dem Feld stand. In fünf der letzten sechs Spiele in denen er auf dem Feld stand, lieferte er mindestens ein Double Double ab, sodass man auch heute mit zweistelligen Werte in mindestens zwei Statistik-Bereichen rechnen darf.

 

Liveticker und Statistiken