Oklahoma City Thunder (10-12) – Utah Jazz (12-11), NBA Tipp 06.12.2017

Tipp: Oklahoma City Thunder

In Anbetracht der guten Form der Jazz ist der Tipp auf OKC mit ein wenig Risiko verbunden. Doch die gute Defensiv der Thunder und die Tatsache, dass Utah die Doppelbelastung und den Reisestress verkraften muss und zusätzlich in fremder Halle ran muss, scheint den Thunder dann doch ein wenig in die Favoritenrolle zu drängen. Daher sollte der Tipp heute auf OKC gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
200% bis 50€

 

NBA – Oklahoma City Thunder (10-12) vs Utah Jazz (12-11)

In Anbetracht der Kader-Zusammenstellungen der Oklahoma City Thunder und der Utah Jazz sollte eigentlich das Team aus Oklahoma heute der klare Favorit sein. Der Blick auf Tabelle und Bilanzen verrät jedoch, dass Utah heute eigentlich favorisiert sein sollte, da sie mit 12 Siegen und 11 Niederlagen etwas besser dastehen, als die Thunder, die bereits 12 Spiele verloren und erst 10 Siege einfahren konnten.

Aufschwung geben könnten den Thunder ihre letzten beiden Spiele. Hier gewannen sie nämlich mit 111-107 gegen die Minnesota Timberwolves und 90-87 gegen die San Antonio Spurs. Doch selbst diese Siege bringen einen faden Beigeschmack mit, wie der Blick auf die individuellen Statistiken verrät. So kommt das Trio um Westbrook, George und Melo noch immer nicht richtig in Tritt und es sind nur vereinzelt gute Leistungen, anstatt konstanter und solider Leistungen aller drei Spieler.

Doch selbst die individuell guten Leistungen sind zu unregelmäßig, wie der Blick auf alle drei beweist. Melo erzielt „nur“ 18,7 Punkte im Schnitt, erzielte aber in den letzten beiden Spielen jeweils nur 9 Punkte. Paul George überragte gegen Minnesota mit 36 Punkten, traf gegen die Spurs aber nur 2 seiner 17 Würfe und erzielte gerade einmal 8 Zähler. Russell Westbrook ist noch der konstanteste Spieler, doch auch der MVP der letzten Saison trifft nur 40% seiner Würfe und leistet sich fast 5 Ballverluste pro Spiel.

So ist vor allem die Offensive das Problem von OKC und Coach Billy Donovan konnte bisher noch nicht für gutes Zusammenspiel sorgen. Ein Lichtblick bleibt immerhin die Defensive. So stealen die Thunder mit die meisten Bälle in der Liga und kassieren gerade einmal 99 Zähler pro Spiel. Leider ist dies alles in allem aber zu wenig und offensiv müssen sich die Leistungen festigen.

Diese Probleme hätte man vor der Saison eigentlich eher von den Utah Jazz erwartet, nachdem diese mit Gordon Hayward ihren besten Spieler verloren. Doch Utahs Offensive läuft verhältnismäßig gut, wie die 103,1 Punkte pro Spiel auch statistisch belegen. Defensiv sind sie zudem auch wieder solide (100 kassierte Punkte pro Spiel), obwohl Rudy Gobert zuletzt einige Spiele verpasste.

Zuletzt war dies aber überhaupt kein Problem. Utah gewann die letzten fünf Spiele in Serie und konnte dabei die Bulls, Bucks, Nuggets, Clippers und Pelicans besiegen. Auch hier war die starke Offensive bemerkenswert. 115,4 Punkte erzielte Utah nämlich während der Siegesserie und Donovan Mitchel setzte dabei mit 41 Punkten im letzten Spiel gegen die Pelicans ein Ausrufezeichen.

Dementsprechend motiviert werden die Jazz heute an den Tag gehen, auch wenn zwei Dinge eher gegen sie sprechen. So mussten sie gestern noch gegen die Wizards ran (Ergebnis fehlt). Dies bedeutet Doppelbelastung und Reisestress und bedenkt man zudem, dass Utah auswärts erst zwei von neun Spielen gewinnen konnte, scheint der Vorteil der guten Form doch nicht so groß zu sein.

Dazu kommt, dass Johnson und Exum sicher fehlen. Fraglich sind heute Gobert, Hood und Neto. Die Thunder sind weiterhin komplett.

Player to watch: Russell Westbrook

Der MVP der vergangenen Saison hat sich merklich zurück genommen, doch wer sein Spiel genau beobachtet stellt fest, dass er es nicht hinbekommt seine Mannschaft zu führen. Trotz der geringeren Wurfanzahl versucht er es noch zu oft alleine und seine Entscheidungen sind oft zweifelhaft. Sicher ist das Einbinden von Melo und George nicht gerade einfach, da alle Ball-dominant sind, doch Westbrook steht in der Pflicht noch etwas besser zu spielen. Statistisch hat er aber außer bei den Punkten wenig Probleme und er liefert weiterhin Double Doubles und Triple Doubles am laufenden Band. So kann man auch im achten Spiel in Folge mindestens ein Double Double erwarten.

 

Liveticker und Statistiken