New York Knicks (4-17) – Denver Nuggets (13-5), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
€100
18+, AGBs gelten

Eines der stärksten Teams der Western Conference, die Denver Nuggets, sind in der heutigen Nacht beim schwächsten Team der Eastern Conference, den New York Knicks zu Gast. Die Rollen sind also klar verteilt, wäre alles andere als ein Erfolg der Nuggets eine große Überraschung. Zwar spielen die Knicks zu Hause, doch nicht nur das New York hier schwach agierte (3-8), Denver präsentierte sich in fremder Halle recht gut (5-2) und sollte daher das Spiel gewinnen können.

Tipp: Sieg Denver Nuggets

Beste Wettquote 1,30 bei bwin; weitere Wettanbieter und alle NBA-Wetten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
€100
18+, AGBs gelten

Ein Blick auf die Statistiken verrät, dass fast alles gegen New York spricht. Sie verloren ihre letzten sieben Spiele in Folge, haben die schwächste Offensive der Liga und gehören defensiv nicht zu den guten Teams. Denvers Defensive ist andererseits die aktuell beste der Liga, so dass sie damit die Offensivprobleme auffangen können. Zwar verloren sie zuletzt zwar auch zwei mal in Folge, trotzdem sollte ein Sieg heute überhaupt kein Problem sein. Der Tipp sollte also ganz klar auf die Nuggets gehen.

NBA – New York Knicks – Denver Nuggets

Philadelphia, San Antonio, Brooklyn, Toronto, erneut Philadelphia sowie Boston und Milwaukee waren die letzten sieben Gegner der New York Knicks.  In Anbetracht der vielen starken Gegner ist es wenig überraschend, dass die Knicks kein einziges Spiel davon gewinnen konnten und damit zuletzt sieben Niederlagen in Folge kassierten. Leider sind die Nuggets aber auch eines der besseren Teams der Liga, so dass den Knicks heute die achte Pleite in Folge droht.

Die Mannschaft von Coach Fizdale bietet aber leider auch wenig Grund zur Zuversicht. Offensiv läuft nämlich fast gar nichts bei den Knicks zusammen und nur drei Spieler scoren zweistellig. Dass der 30-jährige Marcus Morris dabei der Topscorer ist, scheint ein weiteres Problem zu sein, ist Morris kein Go to Guy und eigentlich nur ein guter Rollenspieler. Doch Julius Randle (17,3 Punkte) und RJ Barrett (14,7 Punkte) spielen nicht konstant genug und keiner der drei kann von der Quote überzeugen. Da die Knicks zudem keinen anderen wirklich gefährlichen Spieler in ihren Reihen haben, erklären sich die Offensivprobleme schnell.

Aktuell stehen die Knicks auf dem letzten Platz der Tabelle und die Kaderzusammenstellung lässt kaum Hoffnung auf schnelle Verbesserung. Ein Trade ist durchaus vorstellbar, doch die Kader-Struktur stimmt vorne und hinten nicht, das Management macht weiterhin einen überforderten Eindruck und für die Knicks-Fans gibt es kaum einen Grund zur Freude. Dementsprechend wird man heute mit wenig Selbstvertrauen in die Partie gehen, wäre ein Sieg nicht mehr als Zufall und natürlich eine große Überraschung.

Die Knicks gewannen bisher nur gegen die Bulls, die Cavs und zweimal gegen die Mavs. Zumindest die zwei Erfolge gegen Dallas sollten den Nuggets also eine Warnung sein, dass sie die Knicks nicht unterschätzen dürfen. Mit Pleiten gegen Teams wie Atlanta, New Orleans oder im vorletzten Spiel gegen die Kings, bewiesen die Nuggets bereits, dass sie nicht immer 100%ig konzentriert waren, was in Partien wie heute natürlich eine gewisse Gefahr in sich birgt.

Von Vorteil ist sicher auch nicht, dass das Team aus Denver die letzten zwei Spiele gegen die Kings und Lakers verlor. Vor allem offensiv präsentieren sich Jokic und Co. dabei nicht gut, blieben sie zweimal unter 100 Punkten. Auch die Statistiken und die Stimmen nach den Spielen belegten die Offensivprobleme. Gegen die Kings traf Denver nur 41,4% aus dem Feld und gegen LA waren es nur 40,7%. „Wir haben die Würfe nicht getroffen“ war anschließend auch die treffende Analyse der Nuggets.

Es ist bereits das zweite mal, dass die Nuggets in diesem Jahr zwei Spiele in Folge verlieren. Das erste mal passierte es ihnen Anfang November, doch immerhin hatten sie damals die richtige Antwort parat und gewannen vier Spiele in Folge bzw. zehn der folgenden elf Spiele. Mit einer ähnlich guten Serie würden die Nuggets natürlich gerne die jüngsten Pleiten vergessen lassen und mit dem Spiel bei den Knicks haben sie eine sehr gute Chance, eine neue Siegesserie zu starten.

Neue Verletzte gibt es im Vorfeld bei Denver nicht. Bei den Knicks fehlen Bullock und Payton, zudem sind Ntilikina sowie Morris fraglich.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
€100
18+, AGBs gelten

Player to watch: Julius Randle

Der Ex-Laker ist mittlerweile 25 Jahre alt, in New York gesetzter Starter und spielt pro Partie 31,1 Minuten. Er macht einen fitten Eindruck und liefert pro Spiel 17,3 Punkte ab. Der Wert ist aber etwas schwächer als in der vergangenen Saison und auch die Quoten verschlechterten sich merklich. Immerhin kam er in den letzten Spielen mit 19, 22, 26 und 19 Punkten etwas besser zurecht, so dass man auch heute davon ausgehen kann, dass er seinen Schnitt mit 17 Punkten erreichen kann.

 

Statistik