New York Knicks (1-5) – Sacramento Kings (1-5), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
100€

Wenn in der heutigen Nacht die Sacramento Kings bei den New York Knicks zu Gast sind, kommt es zu einem Duell zweier Teams, die mit zu den schwächsten Mannschaften der ersten zwei Saison-Wochen gehörten. Gut für NBA-Wetten. So konnten beide Teams erst eines ihrer sechs Spiele gewinnen und hinterließen dabei nicht den allerbesten Eindruck. Während aber die Ergebnisse bei den Knicks durchaus erwartbar waren, sind es vor allem die Sacramento Kings, die in den ersten Spielen enttäuschten.

Tipp: Sieg Sacramento Kings; beste Wettquote 1,80 bei Bet-at-Home. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
100€

Nach einer guten letzten Saison waren die Erwartungen bei den Kings sehr hoch und mit dem neuen Coach Luke Walton sollten weitere Verbesserungen eintreten. Fünf Niederlagen zum Saisonstart waren aber ein Dämpfer und warfen die Kings in der starken Western Conference sofort zurück. Immerhin gab es im letzten Spiel einen Sieg, der Auftrieb geben sollte, zudem sind die Knicks keine Mannschaft, vor der man Angst haben muss. Die Knicks enttäuschten nämlich mal wieder, siegten erst in einem Spiel und zeigten sich vor allem offensiv schwach. Daher sollte der Tipp heute auch auf die Gäste aus Sacramento gehen.

NBA – New York Knicks – Sacramento Kings

Zugegeben, das Startprogramm der New York Knicks war nicht gerade einfach. Gleich zu Beginn mussten die Knicks nach San Antonio und Brooklyn, bevor sie zu Hause die Boston Celtics empfingen. Alle drei Spiele gingen verloren und obwohl Rookie RJ Barrett einen vielversprechend Start erwischte und auch andere Neuzugänge wie Morris oder Randle überzeugten, blieben die positiven Ergebnisse aus.

Im vierten Spiel waren dann die Chicago Bulls zu Gast und endlich wurde der erste Sieg eingefahren.  Bobby Portis wurde mit 28 Punkten zum Topscorer und führte die Knicks zum Sieg. Leider folgte im anschließenden Spiel gegen die Magic eine weitere enttäuschende Niederlage. Mit 83-95 verloren die Knicks gegen Orlando und auch im bisher letzten Spiel gegen die Celtics musste man sich ein weiteres mal geschlagen geben.

Mit fünf Niederlagen aus den ersten sechs Spielen blickt man also auf zwei ernüchternde Wochen Knicks-Basketball zurück, bei der aktuell einzig die individuellen Leistungen Grund zur Freude geben. Rookie Barrett geht mit 17,7 Punkten pro Spiel als Topscorer voran und legt außerdem 6,5 Rebounds und 3,3 Assists auf. Außerdem scoren fünf weitere Spieler zweistellig, darunter mit Morris, Randle und Portis gleich drei Neuzugänge. Nun fehlen also noch die positiven Ergebnisse, doch der Kader ist nicht wirklich gut besetzt, so dass sich die Knicks-Fans weiter in Geduld üben müssen.

In Geduld mussten sich auch die Anhänger der Sacramento Kings üben, die denkbar schlecht in die Saison starteten. Niederlagen bei den Suns, gegen die Blazers, in Utah und gegen Denver und Charlotte waren absolut ernüchternd und legten überraschende Schwächen auf. So stimmte häufig der Einsatz nicht und nach durchaus soliden Starts in die Spiele, ließ die Konzentration nach und man gab die Partien noch aus der Hand.

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre NBA-Wette

Die Folge waren die fünf Niederlagen, bei denen es sowohl offensiv als auch defensiv alles andere als gut lief. Auch individuell blieben Top-Leistungen aus und obwohl mit Fox, Hield, Bagley, Barnes, Holmes und Bogdanovic sechs Spieler zweistellig im Schnitt scoren, lässt die Quote von 42,4% und die Tatsache, dass niemand mehr als 17,7 Zähler markiert, erahnen, dass es noch jede Menge Luft nach oben gibt.

Die Verletzung von Bagley am ersten Spieltag ist sicher auch nicht zu unterschätzen, doch immerhin wurde im letzten Spiel gegen die Utah Jazz endlich der erste Sieg eingefahren (102-101). Spieler und Trainer waren trotz der Tatsache, dass man mit einem Game-Winner gewinnen konnte zufrieden und sprachen von einer konzentrierten Leistung über das gesamte Spiel. Die Tatsache, dass man mit Utah einen starken Gegner besiegen konnte, belegt dies, trotzdem müssen die Kings nun zeigen, dass sie aus dem Sieg genug Selbstvertrauen mitbringen, um endlich eine erste Siegesserie zu starten. Favorisiert sind sie und individuell sollten sie sich auch behaupten können.

Außer Bagley und dem fraglichen Giles sind alle Spieler dabei. Bei den Knicks fehlt Bullock, fraglich sind außerdem Ntilikina, Payton und Smith Jr.

Player to watch: RJ Barrett

RJ Barrett wurde an dritter Stelle gedraftet stand aber als College-Teamkollege von Zion Williamson vor und nach der Draft weiterhin im Schatten des 1. Picks. Während dieser aber verletzt auf der Bank sitzt, überzeugte Barrett in den ersten Spielen und liefert mit 17,7 Punkten pro Partie den drittbesten Wert aller Liga-Neulinge. Auch als Allrounder weiß er zu überzeugen und die Quote ist mit 44,1% auch ok. So darf man ihn auch heute stark erwarten und seinen Schnitt sollte er mit 17 Punkten erreichen können.

Statistik