New Orleans Pelicans – Golden State Warriors, Playoff Spiel 3 Tipp

Nach den ersten beiden Spielen lässt sich feststellen, dass die Pelicans zwar kein Kanonenfutter sind, es aber sehr schwer haben werden, gegen die Warriors zu bestehen. Vor allem die Rückkehr von Steph Curry bringt den Warriors nochmal einen kleinen Vorteil und sollte ihnen dabei helfen, ihre gute Form und die Ergebnisse weiter auszubauen. Zudem ist die Offensive vom amtierenden Meister deutlich besser als die der Blazers, was es für die Pelicans umso schwerer macht.

Die Pelicans und ihr Coach Alvin Gentry müssen sich für Spiel 3 also nun etwas Neues einfallen lassen, wie sie die Warriors besiegen wollen. Dabei haben sie immerhin den Vorteil, dass sie ihre eigenen Fans im Rücken haben und zu Hause mit dieser Unterstützung vielleicht bessere Chancen haben als auswärts in Golden State.

Fest steht allerdings auch dass sie sich spielerisch steigern müssen. Anthony Davis hat sicherlich noch etwas Luft nach oben, doch es sind vor allem die Bankspieler, die Davis und den Rest der Starting Five besser unterstützen müssen. Gleiches galt für die Starter nach dem ersten Spiel und Nikola Mirotic und Jrue Holiday gingen mit gutem Beispiel voran. Sie erhöhten ihr Scoring im Vergleich vom ersten zum zweiten Spiel von 9 auf 18 (Mirotic) bzw. 11 auf 24 Punkte (Holiday). Nur mit einer gemeinsamen Top-Leistung hat das Team aus New Orleans nämlich eine Chance auf den Sieg.

Doch selbst wenn sie selbst gut drauf sind, brauchen auch die Warriors noch einen schlechten Tag. Da diese aber bisher gut drauf sind denke ich, dass sie das gewonnene Selbstvertrauen nutzen und mit Hilfe von Steph Curry auch in Spiel 3 überzeugen können. Deshalb wird Golden State auch auswärts einen Sieg einfahren können und somit 3-0 in Führung gehen. New Orleans versucht zwar alles, doch es fehlt am Ende auch ein wenig individuelle Klasse um mit Golden State mitzuhalten, daher vergrößert sich der Rückstand weiter.

Tipp: Golden State Warriors 1,56 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,56
100€

 

New Orleans Pelicans – Golden State Warriors NBA Playoff Serie

Spiel 1: GSW – NOP 123-101

Spiel 2: GSW–  NOP 121-116

Stand: 2-0 Golden State Warriors

Für die Fans der Golden State Warriors hätte das zweite Spiel gegen die New Orleans Pelicans kaum besser verlaufen können. So gewannen sie das Spiel nicht nur mit 121-116, sondern konnten sich auch über die Rückkehr ihres MVPs Steph Curry freuen, der gleich mit einer guten Leistung überzeugen konnte und mit dafür verantwortlich, dass die Warriors mit 2-0 in Führung gingen.

Der Spielverlauf war aber ein wenig anders, im Vergleich zum ersten Spiel. In Viertel Nummer 1 erwischten heute nämlich die Pelicans den besseren Start und konnten sich phasenweise auf neun Punkte absetzen. Zwar gingen sie nur mit einer 2-Punkte Führung in die erste Viertelpause, trotzdem zeigten sie sich bereit. In Viertel Nummer 2 entwickelten sich dann ein Spiel auf Augenhöre und beide Teams schenkten sich nichts. Niemand konnte sich absetzen und Golden State führte nur mit drei Punkten zur Halbzeit, weil Klay Thompson mit der letzten Sekunde einen Buzzer-Beater zur 58-55 Führung traf.

Die Entscheidung in einem bisher ausgeglichenen Spiel musste also in Halbzeit 2 erfolgen und obwohl sich die Warriors mit einem 8-0 zu Beginn der zweiten Hälfte absetzen konnten, waren es die Pelicans die Mitte des Viertels plötzlich wieder mit sieben Punkten führten. In hohem Tempo ging es hin und her, doch schlussendlich behaupteten die Warriors ihre mitgebrachte Halbzeit-Führung und lagen zum Ende des dritten Viertels knapp mit 88-86 in Front.

Nach 36 Minuten war also noch keine Vorentscheidung gefallen war und so war es das letzte Viertel, welches die Entscheidung bringen musste. Schlussendlich waren es die souveränen Auftritte von Kevin Durant und Steph Curry, die mit entscheiden Entwürfen in den letzten Sekunden, für die Entscheidung sorgten. Gleichzeitig zeigten sich jedoch auch Draymond Green und Klay Thompson in guter Form, genauso wie Andre Iguodala, der seinen Job als Starting Point Guard weiterhin gut erfüllte.

Auf Seiten der Pelicans zeigte sich vor allem die Starting Five in guter Form (alle erzielten mindestens 14 Punkte), wobei festzuhalten ist, dass Davis mit 25 Punkten und 15 Rebounds ein verhältnismäßig ruhiges Spiel zeigte. Er zeigte in Runde 1 mit 33 Punkten im Schnitt, wie stark er sein kann, kam gegen Golden State aber bisher nicht über 25 Punkte hinaus.

 

Liveticker und Statistiken