NBA Wetten Finale 2020 Los Angeles Lakers Miami Heat Spiel 6

 

NBA Finale Spiel 6: Los Angeles Lakers – Miami Heat

NBA Wetten – Es war eine erneut unfassbare Leistung von Butler, die Miami den Sieg brachte, stand der Top-Star der Heat über 47 Minuten auf dem Feld und erzielte 35 Punkte, 12 Rebounds, 11 Assists und 5 Steals.

 

jimmy Butler Miami Heat

Jimmy Butler (Nr. 22).

 

Play-off Stand nach Spiel 5

Game 1: LAL – MIA 116–98
Game 2: LAL – MIA 124–114
Game 3: LAL – MIA 104–115
Game 4: LAL – MIA 102–96
Game 5: LAL – MIA 108–111

Das Spiel startete einmal mehr ausgeglichen, ohne dass sich eine Mannschaft absetzen konnte. LA erspielte sich zwischenzeitlich zwar eine fünf Punkte Führung, doch Miami hielt dagegen und führte zum Ende des ersten Spielabschnitts mit 25-24. Bereits hier war zu erkennen, dass vor allem die Top-Spieler beider Teams voll auf der Höhe waren und Verantwortung übernahmen.

NBA Wett-Tipp: OVER/UNDER

Über 214,5 Punkte im Spiel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,9
100€
18+, AGBs gelten

 

Im zweiten Viertel konnte sich Miami dann zum ersten mal etwas absetzen und führte nach vierten Minuten Spielzeit mit 41-30. Für die Lakers kam es zudem im zweiten Viertel zu einer Schrecksekunde, da Anthony Davis Knöchelprobleme zu haben schien und vom Feld musste. Er kehrte noch im zweiten Spielabschnitt zurück, konnte den Lakers-Rückstand aber auch nicht mehr in eine Führung verwandeln. Miami führte zur Halbzeit mit 60-56 und Butler und James überragten mit jeweils (über) 20 Punkten.

Die Lakers kämpften sich im dritten Viertel wieder ran und glichen das Spiel zwischenzeitlich aus. Die Heat bewiesen aber besonderen Kampfgeist, gewannen auch Viertel Nummer 3 und führten vor dem letzten Viertel mit 88-82.

Das letzte Viertel musste also die Entscheidung bringen und es kam zu einem epischen Ende. In den letzten Minuten wechselte die Führung ständig und Butler und James lieferten sich eine packende Schlacht. 10 Sekunden vor dem Ende, nachdem Butler die Heat in Führung gebracht hatte, war es dann James der zum Korb zog, um eine Entscheidung herbeizuführen. Obwohl er bis dato schon 40 Punkte erzielt hatte, entschied er sich im letzten Angriff aber einmal mehr für das vermeintlich richtige Play, passte den Ball raus und Danny Green verpasste den offenen Dreier zur Führung. Den Lakers Offensivrebound warf Morris beim Passversuch auf Davis ins Aus und die Heat wurden anschließend gefoult.
Nach zwei getroffenen Freiwürfen Miamis hatten die Lakers keine Auszeit mehr und ein Notdreier, den James von der Mittellinie verfehlte, entschied das Spiel zu Gunsten der Heat.

Butlers überragende Leistung steht natürlich über allem, doch auch Duncan Robinsons 26 Punkte (7-13 Dreier) waren sehr wichtig für die Heat. Zudem spielte Coach Spoelstra eine kleine 7-Mann Rotation und außer Iguodala, der ohne Punkte blieb, erzielten die Teamkollegen von Butler und Robinson alle mindestens 11 Punkte.

Auf Seiten der Lakers überragte James mal wieder mit 40 Punkten (15-21 aus dem Feld), 13 Rebounds und 7 Assists und Davis steuerte trotz Verletzung 28 Punkte und 12 Rebounds bei. Der Rest des Teams enttäuschte aber mal wieder und vor allem Rondo, der während der Lakers-Siege sehr wichtig war, erzielte nur 4 Punkte. Der Guard traf gemeinsam mit Morris, Caruso, Kuzma und Howard nur 5-23 Würfen und offenbarte damit die Schwäche der Lakers. Nur Caldwell-Pope machte mit 16 Punkten ein solides Spiel, obwohl er auch nur 6 seiner 15 Würfe traf.

 

NBA Wett-Tipp: Player to watch

LeBron James – Mehr als 52,5 Punkte aus Würfen, Rebounds und Assists

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,86
100€
18+, AGBs gelten

 

NBA Wett-Tipp: Most valuable player

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET
18+, AGBs gelten

 

Somit steht es nur noch 3-2 für die Lakers und die Hoffnung der Heat-Fans steigt. Das Problem ist jedoch die große Belastung Miamis. Adebayo ist weiterhin angeschlagen und Butler konnte nach der Pressekonferenz kaum richtig laufen, da er vom Spiel so geschafft war.
Auf Seiten der Lakers bleibt die Frage, wie fit Davis ist und welche Schlüsse aus dem Spiel gezogen werden.

Die Quoten belegen, dass die Lakers weiterhin die Favoriten sind (Quote Lakers-Sieg 1,45 – Quote Heat-Sieg 2,8). Zudem ist unwahrscheinlich, dass die Heat bzw. Butler eine solche Leistung wiederholen können. Butler ist nicht dafür bekannt, solche Leistungen regelmäßig abzurufen, so dass es auf die Teamkollegen ankommen, die in Spiel 5 insgesamt stark aufspielten.

In LA kann man von Davis und James kaum mehr erwarten, doch vor allem Spieler wie Rondo oder Howard müssen ihre Leistungen steigern und bringen Klasse, Erfahrung und Hunger auf den Titel mit, so dass sie sich im Vergleich zur Miamis Rollenspielern mehr steigern können. Erneut sollte der Tipp also auf LA gehen, bei denen James wieder mal in gewohnter Manier überragen sollte.
Der Finals-MVP-Titel geht daher auch nur noch über James, wenn man davon ausgeht, dass die Lakers gewinnen.

Sieger Spiel 6: LA Lakers (Quote 1,45) – Handicap -5 (Quote 1,9)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,9
100€
18+, AGBs gelten