NBA Tipps - Playoffs: TOR – BOS, DEN – UTA

 

NBA Tipps – Playoffs – Eastern Conference – Runde 2, Spiel 2

Toronto Raptors – Boston Celtics, 01.09.2020, 23:30 Uhr

 

Bereits am vorgestrigen Sonntag eröffneten die Toronto Raptors und die Boston Celtics die zweite Playoff-Runde in der Eastern Conference. Nachdem sich die Celtics zuvor, doch etwas überraschend deutlich, mit 4-0 gegen die Philadelphia 76ers durchsetzen konnten, zogen die Raptors kurze Zeit später nach und setzten sich ebenfalls klar, mit 4-1, gegen die Brooklyn Nets durch.

Spiel 1: TOR – BOS 94-112

Im ersten Spiel zeigten die Celtics dann ihre Klasse und Vielseitigkeit. Die Partie gewannen sie deutlich mit 112-94 und unterstrichen dabei einmal mehr, dass sie sowohl offensiv als auch defensiv voll auf der Höhe sind. Die komplette Starting-Five scorte zweistellig, Theis (13 Punkte, 15 Rebounds) und Walker (18 Punkte, 10 Assists) legten Double Doubles auf, Tatum (21 Punkte), Smart (21 Punkte) und Brown (17 Punkte) trieben immer wieder Offensive an.

NBA WETTEN Raptors

Auf Seiten der Raptors lief es alles andere als gut. Zwar scorten sechs Spieler zweistellig und die Offensive war wie gewohnt schwer auszurechnen, doch die wichtigen Akteure erwischten keinen guten Tag. Siakam traf nur 5-16 aus dem Feld, Lowry (5-12) und VanVleet (3-16) erwischten genauso wie Powell (4-12) keinen guten Tag aus dem Feld. Insgesamt trafen die Raptors nur 10 ihrer 40 Dreipunktwürfe.

Kyle Lowry betonte nach dem Spiel, dass die schwierigen letzten Tage durchaus eine Rolle spielten, wies aber gleich darauf hin, dass auch die anderen Teams mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben. Allerdings war die deutliche Pleite nicht ganz ohne Beigeschmack. Vier Mal verloren die Raptors in dieser Saison mit mehr als 15 Punkten Unterschied – drei dieser Pleiten kamen die Celtics.

Boston Coach Stevens, der gefragt wurde, ob man nun die Kontrolle über die Serie gewonnen hätte, wollte davon nach dem ersten Spiel natürlich noch nichts wissen. Auch er sei sich über die schwierigen Umstände im Klaren und war erst einmal nur froh, das erste Spiel gewonnen zu haben.

Den Celtics ist also klar, dass der klare Erfolg in Spiel 1 kein Fingerzeig sein muss. Die Raptors werden die richtigen Schlüsse aus der Pleite ziehen, in Spiel 2 anders auftreten und im Stile eines amtierenden Champion zurückschlagen. Man sollte in Spiel 2 also auf die Raptors setzen.

 

NBA WETTEN: Sieg Toronto Raptors. Beste Quote von 1,90 bei Bet365 Deutschland.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
100€
18+, AGBs gelten

 

 

 

NBA Wetten: Playoffs – Western Conference – Runde 1, Spiel 7


Denver Nuggets – Utah Jazz,
02.09.2020, 02:30 Uhr

 

Das vielleicht letzte Spiel der 1. Runde findet in der heutigen Nacht zwischen den Denver Nuggets und den Utah Jazz statt. Bisher war es eine außergewöhnliche Serie, da Utahs Donovan Mitchell und Denvers Jamal Murray unfassbare Leistungen zeigten und ihre Teams immer wieder zu Siegen tragen konnten.

Spiel 1: DEN – UTA 135-125 OT – Mitchell 57 Punkte
Spiel 2: DEN – UTA 105-124
Spiel 3: DEN – UTA 87-124
Spiel 4: DEN – UTA 127-129 – Mitchell 51 Punkte/Murray 50 Punkte
Spiel 5: DEN – UTA 117-107
Spiel 6: DEN – UTA 119-107 – Murray 50 Punkte

Die Ergebnisse und Top-Werte der beiden Stars belegen, dass es in dieser Serie bereits hoch herging und es vor allem die individuellen Leistungen waren, die am Ende über Sieg und Niederlagen entschieden.

Weiterhin ist jedoch auch das Duell der Center von großer Bedeutung. Denvers Jokic überzeugte bisher mit 25,7 Punkten, 7,2 Rebounds und 5,7 Assists pro Spiel. Die eigentlich so starke Defensive von Utahs Rudy Gobert scheint im 1-gegen-1 also kaum eine Rolle zu spielen. Nur 2,3 Ballverluste pro Spiel und Quoten von 51,3% aus dem Feld und 48,8% Dreier sind einmal mehr ein Beleg für Jokics Klasse.
Gobert selbst zeigt sich mit 16,5 Punkten und 10,3 Rebounds pro Partie auch solide und war maßgeblich an den Erfolgen der Jazz beteiligt.

 

 

Vor dem entscheidenden siebten Spiel ist die Lage also offen. Utah konnte im Verlauf der Serie wieder auf Mike Conley zurückgreifen, auf Seiten der Nuggets konnte im letzten Spiel Gary Harris sein Comeback feiern, er blieb mit vier Punkten aber relativ blass.
Da es zudem keine neuen Verletzten gab, gehen Beide mit Ausnahme der Langzeitverletzten, in Bestbesetzung in die Partie.

Der Tipp sollte letztlich auf die Denver Nuggets gehen. Sie sind in der Tiefe etwas besser besetzt und haben neben Murray mit Spielern wie Jokic, Porter Jr, Millsap oder Grant viele die offensiv den Unterschied machen können.
Auf Seiten der Jazz ist Mitchell mehr oder weniger auf sich allein gestellt. Jordan Clarkson, Mike Conley und Rudy Gobert scoren zwar ebenfalls zweistellig, doch letztlich ist Utah deutlich abhängiger von Mitchell.

Neben Murray und Mitchell sollte der Blick heute vor allem auf Jokic gehen, der erst einmal in dieser Serie mehr als 30 Punkte erzielte. Er wird das Zünglein an der Waage und die Nuggets gemeinsam mit Murray in die zweite Runde führen.

 

NBA WETTEN: Sieg Denver Nuggets. Beste Quote von 1,90 bei Bet365 Deutschland.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
100€
18+, AGBs gelten