Milwaukee Bucks (27-22) – New York Knicks (23-29), NBA Tipp 03.02.2018

Wirft man einen Blick auf die Tabelle der Eastern Conference, fällt auf, dass die Milwaukee Bucks als Tabellensiebter, gar nicht so weit von den New York Knicks entfernt sind, die derzeit auf Rang 10 stehen. Doch der genauere Blick auf die die Bilanzen verrät auch, dass die Bucks 5,5 Spiele Vorsprung haben und sieben Niederlagen weniger kassierten. Neben der besseren Platzierung haben sie insgesamt auch die etwas besseren Leistungen gezeigt, weswegen das Team von Giannis Antetokounmpo heute als Favorit ins Spiel geht.

Tipp: Milwaukee Bucks

Die Bucks spielen zu Hause und bringen eine gute Form mit. Zwar feuerten sie erst in der vergangenen Woche Jason Kidd, doch der Trainerwechsel hinterließ bisher keine Spuren und die Bucks erspielten sich seitdem eine Siegesserie von vier Spielen. Die Knicks gewannen zuletzt zwar auch zwei Spiele in Folge, kassierten aber im letzten Spiel gegen die Celtics eine deutliche 73-103 Klatsche. Außerdem müssen sie auswärts ran, was in Anbetracht ihrer dürftigen Ausbeute in fremder Halle (7-20) ein klarer Nachteil ist. Deshalb sollte der Tipp heute auf das Team aus Milwaukee gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,61
100€

 

NBA – Milwaukee Bucks (27-22) vs New York Knicks (23-29)

Bisher zahlte sich die Entlassung von Jason Kidd voll aus, gewann Milwaukee seitdem alle vier Spiele mit einem Abstand von im Schnitt fast 14 Punkten pro Spiel. Den letzten Sieg erzielten sie beim 107-95 über die Philadelphia 76ers und Giannis Antetokounmpo und Matthew Dellavedova waren die spielentscheidenden Akteure. Der Grieche überzeugte mit 31 Punkten und 18 Rebounds, Dellavedova kam zwar nur auf 10 Punkte, erzielte diese jedoch alle im letzten Viertel.

Es war der vierte Sieg in Serie und die Stimmung in Milwaukee ist gut. Dementsprechend spielt der Trainerwechsel derzeit auch keine Rolle mehr, präsentierten sich die Bucks motiviert und als Team. Eine weitere gute Nachricht erreichte die Mannschaft von Antetokounmpo zudem im Laufe der Woche. Jabari Parker ist wieder fit und soll heute gegen New York sein Comeback geben.

Bevor es jedoch in das heutige Spiel ging, mussten die Bucks gestern noch bei den Minnesota Timberwolves ran (Ergebnis fehlt). Sicher kein einfaches Spiel, da auch die Wolves in dieser Saison starke Auftritte hinlegten. Das erste Duell konnten die Bucks immerhin mit 102-96 für sich entscheiden, sodass gute Chancen bestehen heute mit fünf Siegen im Rücken in das Spiel gegen New York zu gehen. Sollte es nicht gereicht hat man trotzdem Grund zu Zuversicht, da man sich auf lange Sicht mit Parker verstärken können wird.

Eine solche Verstärkung könnten die Knicks auch gut gebrauchen, doch derzeit sieht es eher so aus, als würden sich die Knicks von einem ihrer Spieler trennen. Immer wieder halten sich Gerüchte um eine Vertragsauflösung mit Joakim Noah, der sowieso keine Rolle in der Rotation spielte. Doch neben möglichen Abgängen könnte New York auch weitere Unterstützung gebrauchen.

Porzingis konnte das hohe Level von Saisonbeginn nämlich nicht halten und Hardaway, Kanter und Co. lieferten zwar immer wieder gute Spiele ab, konnten jedoch die Leistungsschwankungen von Porzingis nur selten auffangen. Dementsprechend schwach waren auch die Ergebnisse der letzten Wochen, verloren die Knicks im Januar elf von 16 Spielen.

Auch zuletzt gab es eine klare Niederlage gegen Boston, obwohl sie zuvor gegen die Suns und Nets siegreich waren. Bedenkt man, dass die Knicks Mitte Dezember noch mit 16 Siegen und 13 Niederlagen im Playoff-Feld der Eastern Conference standen und seitdem kaum Siege gegen Teams mit positiver Bilanz einfahren konnten, wird deutlich, dass Unterstützung hilfreich wäre. Doch die Aussichten, dass die Knicks noch einen dicken Fisch an Land ziehen können sind schlecht und so bleibt ihnen heute auch nicht mehr als die Rolle des Underdogs.

Außer Ron Baker gibt es keine wichtigen Verletzten bei New York. Die Bucks müssen auf Teletovic verzichten, sollten sich dafür aber über die Rückkehr von Parker und Terry freuen dürfen.

Player to watch: Giannis Antetokounmpo

Der Blick geht erneut auf den Griechen, der nach seinen beiden Spielen Pause hervorragend zurückkam. Nach 41 Punkten, 13 Rebounds und 7 Assists beim Sieg über die Nets, legte er gegen die Bulls mit 27 Punkten, 9 Rebounds und 8 Assists nach. Im dritten und letzten Spiel seit seiner Rückkehr wusste er dann mit 31 Punkten, 18 Rebounds und 6 Assists sein Team zum Sieg zu führen und damit seine tolle Form fortzusetzen. Dementsprechend darf man ihn auch heute erwarten und seinen Schnitt sollte er mit 29 Punkten mal wieder erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken