Milwaukee Bucks (23-8) – Cleveland Cavaliers (15-13), NBA Tipp 20.12.2017

Tipp: Cleveland Cavaliers

Die Cavaliers gewannen 18 ihrer letzten 19 Spiele, die letzten fünf davon in Folge. Milwaukee verlor die letzten drei Spiele in Serie. Zudem gewannen die Cavs bereits die ersten beiden Aufeinandertreffen (116-97 und 124-119) gegen die Bucks und beim Vergleich der Auswärtsbilanz der Cavs (10-4) und der Heimbilanz der Bucks (9-5) sind die Cavs auch im Vorteil. Selbst im Matchup der Top-Stars hat LeBron die Nase noch vor Antetokounmpo. Der Tipp sollte daher auf die Cavs gehen.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,78
200€

 

NBA – Milwaukee Bucks (23-8) vs Cleveland Cavaliers (15-13)

Würde die Saison heute enden, wäre das Aufeinandertreffen zwischen den Milwaukee Bucks und den Cleveland Cavaliers auch gleichzeitig ein Matchup der ersten Playoff-Runde. Als Tabellenzweiter wären die Cavs klar favorisiert, doch auch in der regulären Saison gehen die Cavs als Favorit ins Spiel. Die Formkurve spricht nämlich für Cleveland und auch LeBron ist derzeit noch etwas besser drauf als Giannis Antetokounmpo.

Der Grieche braucht sich allerdings keine Vorwürfe gefallen zu lassen. Seine Bucks stehen mit 15 Siegen und 13 Niederlagen recht gut dar und Giannis selbst kann auch nach 28 Spielen noch immer überragende Statistiken vorweisen. 29,8 Punkte, 10,5 Rebounds, 4,5 Assists, 1,8 Steals und 1,5 Blocks sind sicher einer der Gründe warum die Bucks so gut dastehen.

Im Dezember steigerte er die Werte sogar nochmal, doch zumindest während der letzten drei Spiele reichten selbst seine überragenden Leistungen nicht. Obwohl man zuvor sechs von sieben Spielen gewinnen konnte, gab es zwei durchaus überraschende Niederlagen gegen die New Orleans Pelicans und die Chicago Bulls. Die dritte Niederlage kassierten sie dann gegen die Houston Rockets, gestalteten das Ergebnis aber knapper als in den beiden Spielen zuvor.

Allerdings kassierten die Bucks bei allen drei Spielen 115 Punkte, definitiv zu viel, sodass gegen Houston selbst eine gute Offensive mit vier Spielern die mehr als 19 Punkte erzielten, nicht reichte um das Spiel zu gewinnen. Coach Kidd beschwerte sich aber gar nicht so sehr über die eigene Leistung, sondern zollte dem Gegner aus Houston Respekt. Trotzdem sind drei Niederlagen in Folge nicht die beste Ausgangslage für das heutige Spiel gegen die Cavs.

Doch die eigenen Probleme, sind nicht das einzige Manko vor dem heutigen Spiel. So bringen die Gäste aus Cleveland eine herausregende Form mit. Sie gewannen ihre letzten fünf Spiele in Folge und insgesamt sogar 18 der letzten 19 Spiele. Zwar sei dazu gesagt, dass sie nicht das anspruchsvollste Programm hatten, doch immerhin wurden mit Utah und Washington zuletzt zwei der besseren Teams besiegt.

Erfreulicherweise konnten die Cavs in dieser Zeit auch einige Verletzte wieder willkommen heißen. So kehrte Tristan Thompson im vorletzten Spiel zurück und wird sicher auf lange Sicht wieder ein wichtiger Bestandteil in der Rotation werden. Dazu erwartet man auch Iman Shumpert und Isaiah Thomas zurück, sodass die Cavs sich bis Mitte Januar nochmals deutlich verstärken werden.

Dabei beweisen die aktuellen Leistungen, dass dies nicht unbedingt nötig wäre. Die Erfolge sind dabei in erster Linie auf LeBron James zurückzuführen, der in den letzten drei Spielen jeweils ein Triple Double erzielte und sich, wie er selbst sagt, körperlich in der besten Verfassung seiner 15jährigen Karriere befindet. 27,8 Punkte, 8,5 Rebounds, 9,8,8 PUnkte,ie er selbst sagt, körperlich in der besten Verfassung seiner 15jährigen Karriere befindet. ndteil hington zuletzte  Assists, 1,4 Steals und 1,1 Blocks belegen dies und dass er es problemlos mit Antetokounmpo aufnehmen kann.

Die Cavs treten ohne Rose, Thomas und Shumpert an. Wade ist fraglich. Die Bucks müssen auf Teletovic und Parker verzichten. Dellavedova, Snell und Terry sind fraglich.

Player to watch: LeBron James

In den letzten 13 Spielen erzielte James 5 Triple Doubles und 7 Double Doubles. Dazu erzielte er immer mindestens 21 Punkte und verteilte immer mindestens 6 Assists. Seine Wurfquote stieg dabei auch gerne schonmal über 70 oder sogar 80% und nur selten hatte man das Gefühl, als könne LeBron nicht tun und lassen was er will. Er untermauert mit seinen Leistungen und Werten, warum er als der beste Spieler der Liga gilt und so kann man auch heute mindestens mit einem Double Double rechnen.

 

Liveticker und Statistiken