Milwaukee Bucks (23-10) – New York Knicks (9-26), 28.12.2018

Die Milwaukee Bucks und die New York Knicks trafen am 1. Weihnachtsfeiertag aufeinander und treffen sich heute, zwei Tage später, zum direkten Rückspiel. Während die Bucks, als Tabellenzweiter, verdientermaßen an Weihnachten ran durften, hatten die Knicks etwas Glück, sind die derzeit eines der schwächsten Teams der Liga und hätten deshalb eigentlich kein Spiel an Weihnachten haben sollen. Doch die Spielplanmacher der NBA wussten vor der Saison nicht, wie schwach die Knicks in dieser Saison auftreten würden. So war es auch keine Überraschung, dass die Bucks die Partie mit 109-95 gewinnen konnten.

Tipp: Milwaukee Bucks

Das heutige Spiel ist bereits das vierte Duell der beiden Teams. Nachdem die Bucks Spiel Nummer 1 klar mit 124-113 gewinnen konnten, konnten die Knicks völlig überraschend das zweite Spiel mit 136-134 in der Verlängerung für sich entscheiden. Spiel Nummer 3 gewannen vorgestern wieder die Bucks und da das Spiel heute in Milwaukee stattfindet und eine weitere Pleite der Bucks nicht zu erwarten ist, sollte der Tipp auf Milwaukee gehen. Den Knicks fehlt die Klasse um gegen die ausgeglichene Truppe von den Bucks mithalten zu können.

Unser Tipp: AH -12,5 Sieg Milwaukee Bucks

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,67
100€

 

NBA – Milwaukee Bucks (23-10) – New York Knicks (9-26)

Nach einer kurzen Schwächephase zu Beginn des Monats, kamen die Bucks zuletzt wieder besser in Form. Angefangen mit einem Sieg im direkten Duell gegen die Konkurrenz aus Toronto, gewannen sie sieben der letzten neun Spiele und konnten dabei neben den Raptors auch die Boston Celtics besiegen. Damit festigten sie ihren 2. Platz und haben nur noch zwei Siege weniger als der Tabellenführer.

Zudem sind die Aussichten für den Rest des Jahres gar nicht schlecht. So finden die kommenden sechs Spiel alle zu Hause statt und das erste Auswärtsspiel bestreiten sie erst wieder am 10. Januar. Zudem haben sie einige male drei Tage am Stück frei, was für die Regeneration in Hinblick auf das dann anstehende Auswärtsprogramm sicherlich nicht die allerschlechteste Voraussetzung ist.

Dazu kommt, dass die Bucks gute Chancen haben, ihre Heimspielserie mit einem Sieg zu starten. Vor allem im dritten Viertel im letzten Spiel gegen die Knicks, lenkten sie das Spiel zu ihren Gunsten und Knicks-Coach Fizdale sagte nach dem Spiel, dass Milwaukee sowieso schon das bessere Team habe und deswegen im Vorteil sei. Dazu ist die Personalie Giannis Antetokounmpo immer ein Vorteil, wurde er gerade erst zum Spieler der Woche gewählt und legt er weiterhin MVP-würdige Werte ab.

Die Knicks kommen daher natürlich als Underdog nach Milwaukee, doch wie ihr Sieg im zweiten Duell mit den Bucks unterstrich, können sie an einem guten Tag auch einen Sieg einfahren. Allerdings sieht es derzeit nicht danach aus, als könnten die Knicks darauf hoffen. Ihre Form ist schlecht, sie verloren die letzten fünf Spiele in Folge und insgesamt zehn ihrer letzten elf Spiele.

Den einzigen Sieg gab es durch einen Overtime-Erfolg über die Charlotte Hornets, ansonsten gibt es außer Weihnachten nicht besonders viel in New York zu feiern. Porzingis ist noch weit davon entfernt wieder zurückzukehren und insgesamt scheint der Kader der Knicks einfach nicht gut genug zu sein um besser in der Tabelle zu stehen. Kanter und Hardaway Jr. geben zwar weiterhin alles, haben aber auch nicht die nötige Klasse, um ihre Mannschaft als Anführer zu mehr Siegen zu führen. Die Bilanz und die Tabelle sprechen eine klare Sprache, haben derzeit nur die Cavs und Suns jeweils einen Sieg weniger.

Ein Lichtblick gibt es dann aber doch, wenn man sich die Leistungen von Rookie Kevin Knox betrachtet. Nachdem er in der Off-Season bzw. in der Summer-League sehr stark aufspielte, verlief der Saisonstart etwas holprig. Er war angeschlagen, spielte gar nicht oder wenig und hatte vor allem Ende November große Probleme, als er es in sechs von sieben Spielen verpasste zweistellig zu scoren. Im Dezember läuft es jetzt aber deutlich besser, er kam bereits sechs mal über das 20-Punkte-Plateau und erzielte in den vergangenen drei Spielen immer mindestens 21 Punkte. Zu Siegen konnte er die Knicks aber noch nicht führen, doch immerhin scheint er seine Form wieder gefunden zu haben.

Neben Porzigins ist bei den Knicks der andere Rookie, Mitchell Robinson fraglich. Die Bucks müssen auf llyasova verzichten.

Player to watch: Giannis Antetokounmpo

Seine Allroundwerte sind noch immer überragend und mit 26,4 Punkten, 12,8 Rebounds, 5,9 Assists, 1,4 Blocks und 1,3 Steals pro Spiel ist Giannis derzeit der Topanwärter auf den MVP-Award. Vor allem der Erfolg seines Teams macht ihn zu einem der wertvollsten Spieler der Liga. In den letzten fünf Spielen erzielte er dreimal über 30 Punkte und das vorletzte Spiele gegen Miami verloren die Bucks, auch weil Antetokounmpo nur neun Punkte erzielte. Doch solche Leistungen sind Ausrutscher, sodass man auch heute damit rechnen darf, dass er weiter dominiert und seinen Schnitt mit 26 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken