Milwaukee Bucks (10-3) – Portland Trail Blazers (5-10), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,10
100€

Wenn in der heutigen Nacht die Milwaukee Bucks und die Portland Trail Blazers aufeinander treffen, werden zwei Spieler ganz besonders im Mittelpunkt stehen. Bei den Bucks ist es auf der einen Seite natürlich Giannis Antetokounmpo, der seine Bucks mal wieder mit überragenden Werten in die Spitzengruppe der Eastern Conference führt und dabei erneut sehr gute Argumente für die MVP-Wahl abliefert. Auf der anderen Seite steht Carmelo Anthony im Mittelpunkt, der beim letzten Spiel der Blazers, sein Comeback nach knapp 1 ½ Jahren NBA-Abstinenz gab. Unsere NBA-Tipps.

Tipp: Sieg Milwaukee Bucks; beste Wettquote 1,10 bei Bet-at-Home. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,10
100€

Obwohl Giannis und Melo eigentlich auf der Small oder Power Forward Position aufeinander treffen, scheint es eher unwahrscheinlich, dass beide sich im 1-gegen-1 gegenüberstehen. Selbst wenn, hat Giannis aufgrund der besseren Form und Fitness klare Vorteile auf seiner Seite. Ein interessantes Matchup wäre  es sicherlich trotzdem, doch die Vorteile lägen klar bei Antetokounmpo. Ähnlich deutlich wie ein potentielles 1-gegen-1 Matchup gestaltet sich aber auch das Matchup der beiden Teams. Milwaukee ist klar besser und daher favorisiert und auch der Tipp sollte auf die Bucks gehen.

NBA – Milwaukee Bucks – Portland Trail Blazers  

Die Milwaukee Bucks sind gut in Form und gewannen ihre letzten vier Spiele in Folge. Mit den Thunder, Bulls, Pacers und nochmal den Bulls hatten sie dabei allerdings auch relativ leichtes Spiel und gewannen immer klar. Ein kleiner Nachteil könnte heute sein, dass sie gestern noch in Atlanta spielten (Ergebnis fehlte noch) und damit den Reisestress und Doppelbelastung zu verkraften haben. Doch die Tiefe und Stärke des Teams, lassen erahnen, dass Milwaukee vermutlich auch gegen die Hawks gewann und daher mit fünf Siegen in Folge in dieses Spiel ging. Anm. d. Red.: Milwaukee gewann das Spiel in Atlanta 135:127.NBA

Ebenfalls spricht für die Bucks, dass sie bereits gegen die Rockets, Raptors und Clippers gewinnen konnten, auch wenn diese nicht immer komplett antraten. Die einzigen Niederlagen kassierten sie gegen Miami und Boston, innerhalb der ersten vier Spiele und durch einen Game Winner gegen Utah, ansonsten ließen sich die Bucks wenig zu Schulden kommen, obwohl Khris Middleton bereits die letzten drei Spiele verpasste.

Giannis schaltete in diesen Partien aber nochmal einen Gang hoch und legte zuletzt 38, 26 und 33 Punkte auf. Im Schnitt steht der amtierende MVP bei 30,3 Punkten, 14 Rebounds und 6 Assists, was im Vergleich zum MVP-Jahr nochmal eine Verbesserung darstellt. Auch seine Dreierquote ist mit mittlerweile 32,1% einigermaßen annehmbar und er wird für die Gegner immer schwerer zu stoppen. Sein Team folgt ihm und Coach Budenholzer findet die richtigen Mittel, um die Bucks von Sieg zu Sieg zu führen. So bestätigten sich die Annahmen vom Saisonbeginn und die Bucks gehören zum Favoritenkreis auf den Titel.

Die Blazers hätten sich nach gut einem Monat auch gerne zum Favoritenkreis dazu gezählt, doch die ersten Spiele waren alles andere als zufriedenstellend. Von den ersten 15 Spielen verloren die Blazers bereits 10 und erst vor wenigen Tagen versuchten sie mit der Verpflichtung von Carmelo Anthony eine Lücke zu stopfen, die sich im Sommer ergab, als viele wichtige Teile des Western Conference Finalisten des letzten Jahres, die Mannschaft verließen.

Leider verlief Melos Comeback bzw. Debüt im Portland-Trikot aber nicht besonders gut. Obwohl die Blazers gegen die New Orleans Pelicans, das bisher schwächste Team der Liga antraten, konnte sie nicht gewinnen. New Orleans entschied die Partie mit 115-104 für sich und Melo startete zwar und erzielte 10 Punkte, doch sein +/- Rating lag bei -20, er leistete sich fünf Fouls, fünf Ballverluste und traf nur vier seiner vierzehn Würfe. Da Lillard das Spiel zudem verpasste und auch seine neuen Teamkollegen nicht gut trafen, ging das Spiel verloren.

Doch die Hoffnung, dass Melo, wenn er wieder etwas besser in Form ist, der Mannschaft helfen kann bleibt den Blazers natürlich erhalten. Ob seine Spielzeit, nach 24 Minuten im ersten Spiel aber heute steigen wird, bleibt abzuwarten. Portland erhofft sich von ihm aber eine Verstärkung und so wird er sicherlich weiter intensiv eingebaut. Gegen die Bucks wird aber aller Voraussicht nach wenig zu holen sein, so dass die Blazers noch ein wenig Geduld haben müssen, bis sich vielleicht bald der Erfolg mit Melo einstellt.

Immerhin stehen die Chancen gut, dass Lillard heute zurück kommt. Nurkic und Collins werden allerdings fehlen. Pau Gasol verließ das Team und wurde gewaived, nachdem er nicht fit wurde. Bei den Bucks fehlt weiterhin nur Khris Middleton.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,10
100€

Player to watch: Hassan Whiteside

Hassan Whiteside war einer der namhaftesten Neuzugänge der Blazers und sollte die Lücke stopfen, die Nurkic durch seine Verletzung hinterließ. 14,9 Punkte und 12 Rebounds liefert der Big-Man bisher im Schnitt ab – Werte, die sich durchaus sehen lassen können. Der mittlerweile 30-jährige ist aber auch nicht mehr in der allerbesten Form, trotzdem immerhin noch einer der beständigsten Blazer. Daher kann man auch heute das nächste Double Double erwarten.

 

Statistik