Miami Heat (1-2) – New York Knicks (1-3), NBA Tipp 25.10.2018

Die Miami Heat und die New York Knicks treffen sich in der heutigen Nacht zum ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison. Beide Mannschaften durchlebten einen eher durchwachsenen Saisonstart und konnten bisher jeweils erst ein Spiel gewinnen. Die Heat hatten dabei drei spannende Spiele und keines wurde mit mehr als drei Punkten Unterschied entschieden. New York verlor zwei Spiele ebenfalls sehr knapp, sodass man auch heute auf ein spannendes Spiel hoffen darf.

Tipp: Miami Heat

Große Fragezeichen gibt es im Vorfeld vor der dieser Begegnung, in Bezug auf die Kaderzusammenstellungen. So haben beide Teams mit einigen Verletzungen zu kämpfen und auf beiden Seiten sind mindestens fünf Spieler fraglich bzw. fallen aus. Da die Heat aber insgesamt etwas tiefer besetzt sind, gehen sie als Favorit in die Partie. Auch die Tatsache zu Hause zu spielen ist sicherlich ein Vorteil, sodass man von einem Sieg der Heat ausgehen sollte. Der Tipp sollte dementsprechend auch auf die Mannschaft von Dwyane Wade gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
€100
18+, AGBs gelten

 

NBA – Miami Heat (1-2) – New York Knicks (1-3)

Wirklich zufriedenstellend ist der Saisonstart für die Miami Heat nicht gelaufen. Sie verloren ihr erstes Spiel sicherlich etwas überraschend mit 101-104 gegen die Orlando Magic. Immerhin machten sie es in der zweiten Partie der Saison dann etwas besser. Wieder wurde es sehr knapp, doch diesmal hatte Miami das bessere Ende auf ihrer Seite. Mit 113-112 entschieden sie das Spiel gegen die Washington Wizards für sich, bevor sie im bisher letzten Spiel gegen die Hornets mit 112-113 den Heimauftakt vergeigten.

Im heutigen Spiel gegen die Knicks wollen sie natürlich wieder auf die Siegerstraße finden und wenn möglich natürlich eine knappe Entscheidung verhindern. Interessant in den ersten Spielen sicherlich die Minuten-Verteilung von Coach Spoelstra. Erst neun verschiedene Spieler standen auf dem Parkett, keiner weniger als 15,3 Minuten pro Spiel. Allerdings fehlten auch einige wichtige Spieler, konnten Dion Waiters, Justise Winslow, James Johnson und Wayne Ellington noch kein Spiel bestreiten.

Auch für heute sind alle vier fraglich, außerdem könnten mit Jones Jr. und Whiteside zwei weitere Akteure ausfallen. Doch der Kader ist trotzdem noch gut besetzt und natürlich müssen derzeit andere Spieler Verantwortung übernehmen. Besonders gut machen das erwartungsgemäß Goran Dragic und Josh Richardson. Doch auch Rodney McGruder überzeugt derzeit und erweist sich als drittbester Scorer. Auch Wade füllt die ihm angedachte Rolle von der Bank erwartungsgemäß aus und erzielt 13 Punkte pro Spiel.

Die Situation gestaltet sich bei den New York Knicks etwas anders. Coach David Fizdale muss zwar auch auf Courtney Lee, Emanuel Mudiay und Kristaps Porzingis verzichten, trotzdem setzte er bereits 12 verschiedene Spieler ein. Ein wenig überraschend ist allerdings sicherlich die Minutenverteilung. Rookie Mitchell Robinson, der in Summer-League noch überzeugte, wurde bisher erst in zwei Spielen eingesetzt und hatte kaum Chancen sich zu beweisen.

Ärgerlich zudem sicher, dass sich die andere Rookie-Hoffnung Kevin Knox am Knöchel verletzte und sicher eine Woche verpassen wird. Doch auch er konnte die gute Summer-League bisher nicht bestätigen und erzielte in knapp 20 Minuten pro Spiel nur 9,3 Punkte bei 35% aus dem Feld. Stattdessen waren es die etwas erfahreneren Spieler, die mit guten Werten überzeugen. Tim Hardaway Jr. kommt in den ersten vier Spielen auf 27 Punkte im Schnitt und auch Enes Kanter präsentierte sich mit 19 Punkten und 12,3 Rebounds als gute Option.

Ergebnistechnisch gab es allerdings wenig Grund zur Freude. Nach einem klaren Sieg im ersten Saisonspiel gegen die Atlanta Hawks (126-107) folgten zwei knappe Niederlagen gegen die Nets (105-107) und Celtics (101-103). Im bisher letzten Spiel gegen die Milwaukee Bucks gab es dann die bisher deutlichste Niederlage (113-124). Dabei ließen sie 30 bzw. 31 Punkte von Middleton bzw. Antetokounmpo zu und verschenkten das Spiel in den letzten Minuten, da sie in den letzten dreieinhalb Minuten nur drei Punkte erzielten. So stehen die Knicks nach vier Spielen bereits mit drei Niederlagen dar.

Auch heute sind sie nur der Underdog und laufen natürlich Gefahr eine weitere Pleite zu kassieren. Als Underdog mit einigen wichtigen Ausfällen (Porzingis, Lee, Mudiay und Knox) stehen ihre Chancen nicht besonders gut, auch wenn die Heat wohl auch Ausfälle zu verkraften haben. Waiters wird sicher fehlen. Jones Jr., Whiteside, Winslow und Ellington und James Johnson sind allesamt fraglich.

Player to watch: Rodney McGruder

Rodney McGruder erarbeitete sich erneut den Platz als Starter und konnte bisher überzeugen. Mit Quoten von 50% aus dem Feld und von jenseits der Dreierlinie und dazu 15,7 Punkten aus dem Feld, zeigt er sich bisher um mehr als 10 Punkte verbessert als in der letzten Saison. Sicher, die Saison ist noch jung, doch mit 7 Rebounds, 3,7 Assists und 1 Block pro Spiel, liefert er auch sonst gute Werte ab und wusste die 36 Minuten, die er pro Spiel auf dem Feld stand, gut zu nutzen. Auf lange Sicht werden sich seine Werte sicherlich wieder etwas verringern, doch solange einige Spieler noch verletzt sind bzw. ausfallen, wird er weitere Chancen bekommen. So kann man auch heute damit rechnen, dass er wieder mindestens zweistellig scoren wird.

 

Liveticker und Statistiken