Memphis Grizzlies – Golden State Warriors – 22.10.2017 – 2.00 Uhr

Im ihren zweiten bzw. dritten Spiel der Saison empfangen die Memphis Grizzlies in der heutigen Nacht die Golden State Warriors. Memphis kommt dabei mit einem Sieg im Rücken ins Spiel, gewannen sie ihre erste Partie gegen die New Orleans Pelicans. Golden State verlor in einem packenden ersten Spiel gegen die Houston Rockets, das Ergebnis vom gestrigen Spiel gegen die Pelicans lag noch nicht vor.

Die Grizzlies setzten sich in ihrem ersten Spiel der Saison mit 103-91 gegen New Orleans durch und trotzten dabei den guten Leistungen von Anthony Davis und DeMarcus Cousins. Mit 14 Punkten und 11 Rebounds hatte vor allem Marc Gasol alle Hände voll zu tun, machte seine Aufgabe aber gut. Matchwinner wurde allerdings Mike Conley, der mit 27 Punkten die meisten für seine Mannschaft erzielte.

Doch letztlich war es natürlich der Auftritt der gesamten Mannschaft, der den Unterschied ausmachte. Alle elf eingesetzten Spieler konnten punkten und vor allem Rookie Dillon Brooks erwischte mit 19 Zählern von der Bank einen tollen Start in seine Karriere. Gasol verwies nach dem Spiel auf die Konstanz, den Einsatz und das gute Teamspiel, was für die Grizzlies auch in dieser Saison sicher der Schlüssel zum Erfolg sein wird.

Gegen die Warriors wird es heute aber sicher etwas schwerer als gegen die Pelicans. Doch mit zwei Siegen und zwei Niederlagen, bewies die Mannschaft von Coach Fizdale bereits in der vergangenen Saison, dass sie wissen, wie man die Warriors besiegen kann. Auch dies wird ihnen im Hinblick auf das heutige Spiel Selbstvertrauen geben, sodass die Grizzlies an ihre Chance glauben.

Dass die Warriors ihr erstes Spiel gegen die Rockets mit 121-122 gegen die Rockets verloren, werden die Grizzlies sicher auch mitbekommen haben. Deswegen jedoch ein strauchelndes Golden State-Team zu erwarten wäre allerdings nicht besonders clever. (Ergebnis gegen die Pelicans fehlte.)

Steve Kerr erklärte nach dem Spiel gegen Houston, dass die Fitness seines Teams noch nicht da ist, wo sie sein sollte. So war auch daran festzumachen, warum Golden State nur noch 20 Punkte im letzten Viertel erzielte. Zudem verletzte sich Draymond Green am Knie, der noch am meisten Energie mitbrachte. Er verpasste das letzte Viertel und die Warriors schafften es nicht, ein Spiel, das sie eigentlich kontrolliert hatten, nach Hause zu bringen.

Grund zur Sorge besteht allerdings noch nicht. Die Warriors wissen, dass es das erste Saisonspiel war und noch genug Zeit bleibt um in Form zu kommen. Zudem hätte Kevin Durant auch fast für den Sieg gesorgt, doch sein Buzzer Beater verließ die Hand erst kurz nach dem Ertönen der Sirene.

Klay Thompson und Steph Curry konnten mit 16 bzw. 22 Punkten nicht besonders überzeugen, dafür wurde jedoch Nick Young mit 23 Punkten Topscorer in seinem Debüt für Golden State. Schlussendlich merkte man jedoch, dass die Warriors noch etwas Zeit brauchen, um wieder in Fahrt zu kommen. Nachdem sie bereits gestern aktiv waren, wird also auch das heutige Spiel ein weiterer kleiner Schritt sein um wieder fit zu werden.

Fraglich wird allerdings der Einsatz von Draymond Green. Seine Knie-Untersuchung blieb zwar ohne Befund, trotzdem ist ein Ausfall möglich. Auch Iguodala und Casspi sollten wieder dabei sein. Auf Seiten der Grizzlies fehlt weiterhin Ben McLemore, außerdem knickte JaMychal Green um und wird das Spiel verpassen.

Tipp: Golden State Warriors

Sollten die Warriors nicht mehrere Spiele am Stück verlieren oder mehrere Verletzungen zu verkraften haben, wird es wohl kaum eine Partie geben in die sich nicht als Favorit gehen. So auch heute gegen die Grizzlies, obwohl Memphis zu Hause spielt, wo sie durchaus zu überzeugen wissen. Es bleibt jedoch dabei, dass die Warriors zu gut sind, weshalb der Tipp auf Curry und Co. die sichere Variante ist.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,29
100€
18+, AGBs gelten

 

Player to watch: Steph Curry

Gegen Houston hatte Curry früh mit Foulproblemen zu kämpfen und konnte daher nur schwer einen Rhythmus aufbauen. Trotzdem gewannen die Warriors das Spiel in der Zeit in der er auf dem Court stand (+9). Nachdem er gestern gegen die Pelicans schon die Chance hatte wieder besser reinzukommen, wird er auch heute weiter seinen Rhythmus suchen. Mit 25 Punkten läuft es dabei besser als im ersten Spiel.

 

Liveticker und Statistiken