Memphis Grizzlies (7-13) - San Antonio Spurs (14-7), NBA Tipp 02.12.2017

Tipp: San Antonio Spurs

Natürlich sind die Spurs favorisiert. Mit neuem Coach kam bei Memphis zwar gleichzeitig auch neuer Mut, doch wie das vorgestrige Spiel bereits belegte, sind die Spurs überlegen. Zudem zeigt die Formkurve bei den Grizzlies weiter nach unten, während San Antonio immer besser in Fahrt kommt. Daher sollte der Tipp auch heute auf San Antonio gehen, da der vermeintliche Heimvorteil der Grizzlies, nicht als solcher zu bewerten ist.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,56
200€

NBA – Memphis Grizzlies (7-13) vs San Antonio Spurs (14-7)

Das Duell zwischen den Memphis Grizzlies und den San Antonio Spurs galt in den letzten Jahren immer als Topspiel, waren beide Teams stets ein sicherer Playoff-Kandidat. Für die Spurs gilt dies auch in dieser Saison wieder, stehen sie derzeit auf Rang 3, obwohl Kawhi Leonard und Tony Parker einen Großteil des Saisonstarts verpassten. Bei den Grizzlies läuft es andererseits nicht so gut, stehen sie nur auf Rang 11 und trennten sie sich vor kurzem von ihrem Coach David Fizdale.

Die Meldung über die Trennung der Grizzlies von Coach Fizdale kam durchaus überraschend und brachte gleich einige Gerüchte mit sich. Ein angespanntes Verhältnis zu Marc Gasol soll laut Aussagen einer hochrangigen Quelle der Grund gewesen sein, wobei natürlich auch die Ergebnisse eine Rolle spielten. Was auch immer den Ausschlag gegeben hat, spielt letztlich aber keine Rolle, müssen die Grizzlies nun sehen mit J.B. Bickerstaff als Coach wieder die Kurve zu kriegen.

Neben der Änderung an der Seitenlinie und dem scheinbar angespannten Verhältnis, welches Gerüchten nach, zwischen dem Coach und dem vielleicht wichtigsten Spieler der Franchise (Marc Gasol) stand, haben die Grizzlies aber auch personelle Probleme. Während Conley und Selden auf jeden Fall fehlen, konnte auch Chandler Parsons zuletzt nicht spielen und auch Chalmers und Wright bleiben fraglich.

Das Duell mit den Spurs kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Bereits vorgestern trafen die beiden Teams nämlich aufeinander und wenig überraschend setzten sich die Spurs mit 104-95 durch. Für die Grizzlies war es die neunte Pleite in Serie und Coach Bickerstaff konnte nicht sofort helfen. Gasol meinte nach dem Spiel, dass die Fehler aber behebbar sind, während man in den Spielen zuvor viele Fehler machte, die ein Coach kaum beheben kann.

Die Spurs kennen das Spielchen aus den letzten 20 Jahren und wissen wie man Teams mit neuem Coach gegenübertritt. Ungeachtet der Probleme der anderen zieht San Antonio seine Kreise und konnte sich beim Duell gegen Memphis einmal mehr auf LaMarcus Aldridge verlassen, der mit 41 Punkten zu überzeugen wusste.

Ein Grund für Aldridges Top-Leistung kann in der Rückkehr von Tony Parker zu sehen sein, der beim vorletzten Spiel gegen Dallas sein Comeback feierte. San Antonio gewann beide Spiele und Parker und Aldridge schienen sofort eine gewisse Chemie aufgebaut zu haben. Aldridge glänzte mit 33 und 41 Punkten und sorgt weiterhin dafür, dass die Verletzung von Kawhi Leonard bisher kaum ins Gewicht fällt.

Wann der Top-Star der Spurs wiederkehren wird bleibt offen. Coach Popovich ließ aber verlauten, dass er bald wieder ins 5-5 einsteigen kann, bereits wieder mit Kontakt trainiert und eine Rückkehr in den kommenden Wochen möglich scheint. Bis dahin werden die Spurs ohne ihn auskommen müssen, doch die aktuelle Form (sieben Siege in acht Spielen, die letzten drei davon in Folge) zeigt, dass die Spurs auch ohne ihn klar kommen und daher auch heute erneut favorisiert sind.

Neben Leonard fehlt nur Derrick White, die Grizzlies müssen wie bereits erwähnt auf Conley und Selden verzichten, Parsons, Chalmers und Wright sind fraglich.

Player to watch: LaMarcus Aldridge

Mit Tony Parker hat Aldridge zwar nicht den schnellsten, aber dafür einen der erfahrensten Pick and Roll Guards der Liga. Durch die neue und größere Rolle Aldridges wird er sicher noch mehr von Parkers Rückkehr profitieren und bereits die ersten beiden Spielen ließen erahnen, dass die Beiden gut harmonieren. So wird Aldridge auch heute wieder auftreten und seinen Schnitt sollte er mit 23 Punkten erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken