Los Angeles Lakers (28-29) – Houston Rockets (33-24), 22.02.2019

In der Western Conference kommt es gleich nach der All-Star Pause zu einem interessanten Duell. Wenn die Los Angeles Lakers die Houston Rockets empfangen, stehen zwei Spieler besonders im Mittelpunkt, LeBron James und James Harden. Die Gäste aus Houston gehen allerdings als Favorit ins Spiel, da Harden die Rockets in den letzten Wochen zu jeder Menge Siegen führte und kaum zu stoppen war. James ist nach seiner Verletzung wieder zurück für die Lakers und will sein Team unbedingt in die Playoffs führen. Gerade für de Lakers wäre ein Sieg heute also wichtig.

Tipp: Los Angeles Lakers

Obwohl die Rockets heute als Favorit ins Spiel gehen, kann man den Tipp auf Los Angeles wagen. James muss einen Gang hochschalten, machte es den Eindruck als würde er häufig noch mit angezogener Handbremse spielen. Bisher verloren die Lakers zwar alle Spiele gegen Houston (115-124, 111-126 und 134-138 nach Verlängerung), doch den Lakers läuft die Zeit davon im Hinblick auf die Playoffs. Houston verlor vor der All-Star Pause zudem zwei von drei Spielen und ist nicht unverwundbar. Die Lakers brauchen den Sieg und mit den Fans im Rücken und einem motivierten James, kann man den Tipp auf den Underdog wagen.

Unser Tipp: Sieg Los Angeles Lakers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€

 

NBA – Los Angeles Lakers (28-29) – Houston Rockets (33-24)

Mit 28 Siegen und 29 Niederlagen stehen die Los Angeles Lakers derzeit auf Rang 10 in der Western Conference. Der Rückstand auf Platz 8 (Clippers) beträgt drei Spiele, die Lakers haben zwei Niederlagen mehr als die Clippers und müssen aufpassen, nicht weitere unnötige Niederlagen zu kassieren. Bedenkt man, dass die Lakers zwischenzeitlich bei einer Bilanz von 20-14 standen, bis sich James verletzte, wird schnell klar, dass James Ausfall viel mit den schwachen Leistungen der letzten Wochen zu tun hatte.

Nun gilt es aber wieder in diese Form zu kommen, doch die Stimmung dürfte gut sein. Kyle Kuzma, sicherte sich am Freitag den MVP-Titel im Spiel der besten Nachwuchsspieler und auch James konnte am Sonntag mit seiner Mannschaft einen Sieg feiern. Dazu hatten die angeschlagenen Spieler die Chance weiter zu genesen und nach dem ganzen Drama um den nicht geklappten Trade von Anthony Davis, sollten sich auch die Gemüter wieder beruhigt haben.

Coach Walton und James werden ihrem Team den Ernst der Lage klar machen und vor allem James wird sein Spiel steigern. Einige Kritiker warfen ihm nach der Verletzung vor, nicht in der besten körperlichen Verfassung zu sein, doch wer James kennt, der weiß, dass er seine Kritiker sehr einfach und schnell Lügen strafen kann. In den fünf Spielen seit er zurück ist, erzielte er 23,2 Punkte, 10,8 Rebounds und 11 Assists, sodass im eigentlich kein Vorwurf zu machen ist. Die Lakers brauchen aber vor allem Scoring, sodass man James von nun an noch stärker erwarten darf.

Die heutigen Gäste aus Houston sind sich natürlich auch über die Situation der Lakers bewusst und werden eine hochmotivierte Mannschaft aus Los Angeles erwarten. Doch der Blick wird noch mehr auf sie selbst gehen, stehen sie zwar auf Rang 5 der Tabelle, allerdings war auch ihr Spiel in den letzten Wochen nicht das allerbeste. Zwei der letzten drei Spiele vor der All-Star Pause verloren sie und mit vier Niederlagen in den letzten acht Spielen werden Harden, Paul und Co. sicherlich nicht zufrieden sein.

James Harden war allerdings der Hauptverantwortliche dafür, dass den Rockets überhaupt ein paar Siege gelangen. Er steht bei mittlerweile 31 Spielen in Folge, in denen er mindestens 30 Punkte erzielte. Ein überragende Serie, durch die er viele Rekorde einstellte, allerdings geht damit auch Kritik einher. So sei diese Spielart kein Mittel, um auch in den Playoffs erfolgreich zu sein und auch Harden selbst sagte, dass die Personalsituation daran schuld sei, dass er zuletzt so agierte. So fehlte bekanntermaßen Chris Paul eine Zeit und auch Clint Capela war verletzt.

Dementsprechend muss und wird sich die Spielanlage der Rockets etwas ändern und da man rund um die Trade-Deadline nochmal aktiv wurde und unter anderem Iman Shumpert verpflichten konnte, vertiefte sich der Kader ein wenig und sollte für Entlastung von Harden sorgen. Auch Paul wird wieder mehr Verantwortung tragen müssen, ist nicht zu unterschätzen, dass die große Belastung von Harden in der regulären Saison, sich bereits im letzten Jahr in den Playoffs bemerkbar machte. Houston hat also noch etwas Arbeit vor sich und muss aufpassen, da eine solche Umstellung nicht besonders einfach ist.

Leider werden sie noch einige Tage auf Capela verzichten müssen. Auch Rivers ist heute fraglich. Die Lakers bangen um die Einsätze von Ball, Hart, Chandler und Muscala.

Player to watch: Kyle Kuzma

Auch wenn der Blick hauptsächlich auf James gehen wird, brauchen die Lakers einen zweiten Akteur, der Verantwortung übernehmen kann. Ball und Ingram konnten ihre Chancen in dieser Saison nicht nutzen, doch Kyle Kuzma spielte sich immer wieder in den Vordergrund und unterstrich seine Ansprüche beim All-Star Wochenende. Er wurde bei der Rising Stars Challenge zum MVP gewählt und führte das Team US mit 35 Punkten zum 161-144 Erfolg. Dies wird ihm weiteres Selbstvertrauen geben, sodass man ihn heute aggressiv erwarten darf. Seinen Schnitt sollte er mit 19 Punkten erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken