Los Angeles Lakers (25-22) – Golden State Warriors (32-14), 22.01.2019

Zum zweiten Mal in dieser Saison treffen die Los Angeles Lakers und die Golden State Warriors in dieser Saison aufeinander. Ebenfalls zum zweiten Mal, sind dabei nicht beide Teams in Bestbesetzung, müssen vor allem die Lakers einige Verletzungen verkraften. Auch LeBron James, der sich beim 127-101 Erfolg der Lakers über die Warriors im ersten Spiel verletzte, wird heute wohl noch einmal fehlen, was die Favoritenstellung der Warriors, die sich gerade über das Comeback von DeMarcus Cousins freuen, nochmal verdeutlicht.

Tipp: Golden State Warriors

Der Tipp muss unbedingt auf die Warriors gehen, unabhängig davon wie hoch der Spread ist. Den Lakers fehlt nämlich nicht nur mit James ein Playmaker, auch Rajon Rondo ist noch verletzt und Lonzo Ball knickte im letzten Spiel um und wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch fehlen. Zwar zeigten die jungen Lakers im ersten Aufeinandertreffen, dass sie die Warriors besiegen können, doch die Aussichten sind heute alles andere als gut, gehen sie ohne Playmaker in die Partie und sind die Warriors unfassbar gut drauf. Alles andere als ein klarer Warriors-Sieg wäre also eine genauso große Überraschung, wie die Pleite zu Weihnachten.

Unser Tipp: AH -8,5 Golden State Warriors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,61
100€
18+, AGBs gelten

 

NBA – Los Angeles Lakers (25-22) – Golden State Warriors (32-14)

LeBron James kehrt in diesen Tagen ins Training zurück, doch es ist gut möglich, dass die Lakers das heutige Spiel abwarten, bevor sie James wieder ran lassen. Damit hätte James drei weitere Tage Zeit, in denen erst sich auf ein Comeback vorbereiten kann. Sollte er nicht spielen, wäre es das 14. Spiel das James verpasst. Bisher konnten die Lakers nur fünf von 13 Spielen ohne ihn gewinnen und durchlebten dabei eine schwere Phase. Erschwerend kamen weitere Verletzungen hinzu, wie die von JaVale McGee und Rajon Rondo.

Nachdem ohne James direkt fünf von sechs Spielen verloren gingen, kamen die Lakers zuletzt immerhin wieder einigermaßen in Fahrt und gewannen vier der letzten sieben Spiele. Dabei hatten sie vor allem im letzten Spiel etwas Pech, mussten sie sich hier mit 134-138 in der Verlängerung gegen die Houston Rockets geschlagen geben. Zudem verletzte sich auch noch Lonzo Ball am Knöchel, bei dem immerhin kein Bänderriss festgestellt wurde. Trotzdem wird er mit sehr großer Wahrscheinlichkeit einige Spiele fehlen.

Mit Ball, Rondo und James fehlen also die drei Spieler, die das Spiel aufbauen werden, sodass sicher Brandon Ingram noch mehr Verantwortung bekommen wird. Er konnte aus den Verletzungen bisher aber kaum Kapital schlagen und spielte sich nicht unbedingt in den Vordergrund. Besser machtd es Kyle Kuzma, der in letzten fünf Spielen auf im Schnitt 24 Punkte kam und weiterhin der beste Scorer war. Leider dürften aber auch gute Leistungen der beiden Jungspunde nicht dazu ausreichen, die Warriors heute zu besiegen.

Diese kommen nämlich in bester Laune, absoluter Top-Form und mit der Lust auf Revanche nach Los Angeles. So ist das Spiel gegen die Lakers immer etwas Besonderes, vor allem, da mit Luke Walton, der ehemalige Assistant-Coach des Warriors-Meisterschaftsteams aus 2015, an der Seitenlinie der Lakers steht. Somit werden die Warriors-Akteure sicher darum bemüht sein, Revanche an ihm und den Lakers zu üben.

Viel wichtiger wird für die Warriors aber sicherlich, DeMarcus Cousins weiter ins Team zu integrieren. Im ersten Spiel gelang dies bereits gut. Cousins spielte gegen die Clippers zwar nur 15 Minuten und war dann bereits ausgefoult, doch er kam hier bereits auf 14 Punkte, 6 Rebounds, 3 Assists, 1 Block und 1 Steal. Dazu war sein erster Korb ein krachender Dunk, nach Pick and Roll mit und Assist von Durant. Mit seinen drei von vier getroffenen Dreiern, unterstrich er zudem, dass er für die Warriors sehr wichtig werden kann.

Neben der Freude über Cousins-Rückkehr sind die Warriors zudem in Top-Form. Sie gewannen sieben Spiele in Folge, besiegten dabei die Nuggets im Top-Spiel und erkämpften sich so wieder den 1. Platz der Tabelle. Dazu läuft es offensiv unfassbar gut, Curry und Durant sind top in Form und die Schwierigkeiten von vor ein paar Wochen scheinen vergessen. Dementsprechend dominant darf man die Warriors auch heute erwarten und ein Sieg ist gegen das angeschlagene Lakers-Team nur reine Formsache.

Verletzungsbedingt fehlt den Warriors nur noch Damion Jones. Die Lakers werden wohl ohne Ball, Rondo und James antreten.

Player to watch: Steph Curry

Die Warriors-Fans werden die Rückkehr von Cousins gefeiert haben und sich dabei sicherlich auch darüber gefreut haben, dass die Leistungen der anderen Akteure kaum darunter litt. Vor allem Curry blieb weiterhin aggressiv und konnte mit 28 Punkten seine gute Form fortsetzen. Hätte er mehr als drei von elf Dreier getroffen, wäre er auch wieder über die 30 Punkte gekommen, was darauf schließen lässt, dass Curry auch heute der Antreiber seines Teams sein und aggressiv spielen wird. Dass mit Ball zudem ein guter Verteidiger der Lakers fehlt, kommt Curry auch zu Gute, sodass man auch heute damit rechnen kann, dass er seinen Schnitt mit 30 Punkten erreichen wird.

 

Liveticker und Statistiken