Los Angeles Lakers (0-2) – San Antonio Spurs (2-0), NBA Tipp 23.10.2018

Die Duelle zwischen den Los Angeles Lakers und den San Antonio Spurs standen in den letzten nicht unbedingt dafür, dass zwei qualitativ hochwertig besetzte Mannschaften aufeinander treffen. Dies lag aber vor allen an den Lakers, die sich nach Kobe Bryants Karriereende im Rebuild befinden und noch immer auf die erste Playoff-Teilnahme warten. In diesem Jahr sieht es bekanntermaßen aber wieder anders aus, haben die Lakers mit LeBron James den nächsten Topstar an Land ziehen können und wirklich talentierte, junge Spieler im Kader. Die Spurs hatten auf der anderen Seite zwar einige Abgänge zu verkraften und hatten zuletzt auch noch mit Verletzungspech zu kämpfen, sind aber noch immer mit zwei Allstars besetzt, so dass die heutige Partie doch auf zwei starke Teams hoffen lässt.

Tipp: Los Angeles Lakers

Während die Spurs schon ein Spiel gewinnen konnten, warten die Lakers noch immer auf ihren ersten Saisonsieg. Erschwerend kommt in dieser Partie hinzu, dass sie sich im letzten Spiel gegen die Houston Rockets zu einer Schlägerei hinreißen ließen, sodass für die heutige Partie Rajon Rondo und Brandon Ingram fehlen werden. Deshalb sind die Spurs ein wenig favorisiert, auch wenn die Lakers mit Ball und Kuzma zwei fähige Ersatz-Starter in ihren Reihen haben. Trotzdem sind für mich die Spurs ein wenig im Vorteil, so dass der Typ auf San Antonio gehen sollte.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
100€

 

NBA – Los Angeles Lakers (0-2) – San Antonio Spurs (2-0)

Zum Start der Saison hätte das Programm für die Lakers sicherlich etwas einfacher sein können. Nach einer Pleite gegen die Portland Trail Blazers, folgte im zweiten Spiel eine weitere Niederlage, diesmal gegen die Houston Rockets. Zeigten die Lakers in beiden Spielen offensiv gute Ansätze, ließen sie defensiv die nötige Stabilität vermissen. Vor allem die Tatsache gegen eingespielte Teams ran zu müssen und selbst an der einen oder anderen Stelle Sicherheit vermissen zu lassen, macht es dem Team von Coach Luke Walton schwer.

Im letzten Spiel, welches gleichzeitig die Heimeröffnung für Los Angeles darstellte, kam es dann auch noch zu einem Eklat. Brandon Ingram und Rajon Rondo lieferten sich mit den Houston Rockets einen Fight und Videoaufnahmen bewiesen, das Rondo Rockets-Guard Chris Paul anspuckte. Ingram schubste zudem Harden weg und schlug Paul ins Gesicht, so dass beide Starte der Lakers für drei bzw. vier Spiele gesperrt wurden.

Den bisher sieglosen Lakers fehlen damit zwei wichtige Spieler in ihrer heutigen Partie gegen die Spurs. Lonzo Ball wird wohl die Rolle als Starter einnehmen und Kuzma ist ein Kandidat um Ingram zu ersetzen. Trotzdem wird das Fehlen der Beiden die Situation nicht erleichtern und könnte James und die jungen Lakers auf lange Sicht teuer zu stehen kommen.

Doch nicht nur die Lakers müssen sehen, wie sie die Ausfälle bestimmter Spieler verkraften können. Auch San Antonio hat mit Ausfällen von Dejounte Murray oder beispielsweise Lonnie Walker zu kämpfen. Während die Lakers allerdings selber dafür verantwortlich sind, das zwei ihrer besten Spieler fehlen, haben die Spurs großes Verletzungspech. Ihr Top Point Guard und Spieler für die Zukunft, Dejounte Murray, verletzte sich vor der Saison am Kreuzband und auch zwei mögliche Backups (Walker und White) fallen verletzt aus. So müssen mal wieder andere Spieler in die Bresche springen und für die Mannschaft von Coach Greg Popovich wird es sicherlich nicht einfach haben diese Ausfälle zu kompensieren.

Zum Start der Saison konnte San Antonio auch nur eines der ersten beiden Spiele gewinnen. Zunächst besiegten sie in einem packenden Spiel die Minnesota Timberwolves, bevor sie in der zweiten Partie gegen die Portland Trail Blazers verloren. Mit 108 und 121 kassierten Punkten zeigte sich San Antonio defensiv anfällig.

Immerhin hatte DeMar DeRozan einen guten Start in die Saison. Der für Kawhi Leonard aus Toronto gekommene Shooting Guard erzielte in den ersten beiden Spielen jeweils 28 Punkte und traf dabei knapp 50% aus dem Feld. Aldridge, Gay, Forbes und Bertans erwiesen sich bisher als folgende Optionen, doch man darf davon ausgehen, dass sich vor allem Aldridge hier auf Dauer noch etwas in den Vordergrund spielen wird. In Anbetracht der Personalsituation ist dies auch nötig.

Nachdem Rudy Gay das erste Saisonspiel noch verpasste, ist er immerhin wieder dabei. Murray, White und Walker fehlen dennoch. Die Lakers warten weiter auf die Genesung von Rookie Moritz Wagner und müssen aufgrund der Sperren auf Rajon Rondo und Brandon Ingram verzichten.

Player to watch: Lonzo Ball

Lange wurde in der Off-Season darüber diskutiert, ob Lonzo Ball starten würde oder nicht. Da er sich aber noch in der Genesungsphase nach einer Verletzung befand, entschied Coach Walton dazu, dass Rondo den Vorzug bekommen sollte. Ball konnte aus seiner Rolle von der Bank wenig Kapital schlagen. Trotz guter Dreierquote (41,7% bei 6 Versuchen pro Spiel) kam er nur auf 10,5 Punkte und 2,5 Assists und konnte in nur 23 Minuten pro Spiel wenig bewegen. Dass er heute als Starter einspringt sollte ihm gut tun, sodass man auch einen Anstieg der Werte erwarten darf. 10 Punkte sind dabei überhaupt kein Problem.

 

Liveticker und Statistiken