Los Angeles Clippers (3-2) – San Antonio Spurs (3-0), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,47
€100

Zu einem Clash zwischen zweier vermeintlich sicheren Playoff-Teams kommt es in der heutigen Nacht, wenn die Los Angeles Clippers die San Antonio Spurs empfangen. Das ist besonders interessant für unsere NBA-Wetten. Während die Gäste aus San Antonio noch eines der wenigen Teams ohne Niederlage sind, aber auch erst drei Spiele hinter sich haben, gewannen die Clippers drei der ersten vier Partien und mussten gestern bereits zum nächsten Spiel in Utah ran. Das Spiel ging allerdings verloren.

Tipp: Sieg Los Angeles Clippers; beste Wettquote: 1,47 bei William Hill. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,47
€100

Kawhi Leonard konnte sich jedenfalls nicht verletzen und wird ausgeruht in das Spiel gegen das Team gehen, mit dem er seinen ersten Titel gewinnen konnte. Leonard pausierte gestern gegen Utah, so dass die Clippers ihn heute im Vollbesitz seiner Kräfte erwarten dürfen. Für die Clippers natürlich ein Riesenvorteil, werden es die Spurs nicht besonders einfach haben, sich gegen Leonard zu behaupten. Zudem ist der Spurs-Start nicht schwer zu bewerten, gewannen sie unter anderem gegen die Knicks und Wizards. Letztlich wird der genaue Blick auf die Teams zeigen, wer warum der Favorit ist, doch so viel sei vorweg genommen: der Tipp sollte trotz Doppelbelastung auf die Clippers gehen.

NBA – Los Angeles Clippers – San Antonio Spurs

Die Clippers warten noch immer auf die Rückkehr von Paul George, der jedoch erst Mitte November zurückkehren wird. Mit Rodney McGruder konnte zudem ein weiterer Neuzugang noch kein Spiel machen, doch trotz des Fehlens der beiden Flügelspieler präsentierten sich die Clippers bisher ordentlich, allen voran dank der guten Leistungen von Kawhi Leonard und der herausragenden Klasse der Clippers-Reserve.

Mit Lou Williams und Montrezl Harrell erzielen gleich zwei Bank-Spieler mehr als 20 Punkte pro Spiel und sind damit hinter Leonard, der im Schnitt 27 Zähler pro Spiel erzielt, die gefährlichsten Akteure der Clippers. Diese individuelle Klasse wird durch das passende Teamspiel gefördert und sorgte dafür, dass die Clippers nicht nur das erste Spiel gegen die Lakers gewinnen konnten, sondern auch den Warriors in Spiel 2 die Grenzen aufzeigten.

Umso überraschender und unnötig war die 122-130 Pleite gegen die Suns im dritten Spiel, die Coach Rivers aber relativ emotionslos hinnahm. So wurde die Pleite als Ausrutscher angesehen und im darauf folgenden Spiel gegen die Hornets der dritte Sieg eingefahren. Gestern gab es dann ein schweres Spiel bei den Jazz, ohne Kawhi Leonard, der jedoch nach einem Tag Pausem heute umso motivierter auftreten wird, um gegen eines seiner Ex-Teams die Clippers zum Sieg zu führen.

Kampflos werden sich die Spurs aber sicherlich nicht geschlagen geben, weiß das Team von Coach Gregg Popovich nicht nur um die eigenen Stärken, sondern natürlich auch um die Klasse von Kawhi Leonard, den Popovich selbst zum Finals-MVP machte. Dementsprechend siegeshungrig und konzentriert darf man die Spurs erwarten, die sich im bisherigen Saisonverlauf konzentriert und siegessicher zeigten.

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre NBA-Wette

Erwartungsgemäß gewannen sie das erste Spiel gegen die New York Knicks und auch in Spiel 2 gegen die Washington Wizards siegte die Mannschaft aus San Antonio. Erst im dritten Spiel kam es dann zu einer ersten wirklichen Probe, als die Portland Trail Blazers zu Gast waren. Doch angeführt von DeMar DeRozan und dank eines sehr starken dritten Viertels, gewannen sie Spurs auch dieses Spiel mit 113-110.

Erfreulich sind für Coach Popovich sicher auch die individuell guten Leistungen seiner Spieler. DeRozan und Aldridge gehen mit jeweils über 21 Punkten pro Spiel als Leader voran und der junge Point Guard, Dejounte Murray, der trotz schwerer Verletzung einen fetten Vertrag von den Spurs bekam, zahlt das Vertrauen bisher mit 14,7 Punkten, 8,3 Rebounds, 6 Assists und starker Defensive zurück. Die Spurs sind also auch in diesem Jahr keinesfalls zu unterschätzen, sind in der Spitze aber etwas schwächer besetzt und werden vor allem mit der zweiten Fünf Probleme haben, die Clippers zu kontrollieren. Daher sind sie nur der Underdog und der Tipp sollte auf die Clippers gehen.

Immerhin haben die Spurs keine Verletzten, während die Clippers weiter auf George und McGruder verzichten müssen.

 Player to watch: Kawhi Leonard

Natürlich muss der Blick heute auf Leonard gehen, der auf seinen alten Coach Gregg Popovich trifft. Nachdem Leonard am gestrigen Mittwoch pausierte, darf man ihn heute ausgeruht und motiviert erwarten. Er wird die Clippers wieder anführen und alles dafür tun, dass man gegen einen direkten Konkurrenten und eines seiner Ex-Teams gewinnen kann. Dabei sollte er seinen Saisonschnitt mit 27 Punkten erreichen können, da er fit ist und das Team seine Punkte braucht.