Houston Rockets (4-3) – Golden State Warriors (2-5), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,03
100€
18+, AGBs gelten

Vor Beginn der Saison war die Vorfreude auf das Spiel der Houston Rockets und Golden State Warriors groß. So gehörten die Rockets zum engeren Favoritenkreis und selbst die Warriors wurden von vielen Experten noch als mögliches Playoff-Team gesehen. Doch der Saisonstart zeigte schnell, dass vor allem die Warriors den Ansprüchen nicht gerecht werden können und die Verletzung von Curry machte den fünfmaligen Finalisten plötzlich zu einem Lottery-Team. Dementsprechend klar sind heute die Rollen verteilt, besonders bei den Buchmachern für NBA-Wetten.

Tipp: Houston Rockets; beste Wettquote 1,03 bei bet365. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,03
100€
18+, AGBs gelten

Für die Warriors kam es aber noch schlimmer. Denn nicht nur Curry fehlt verletzten, sondern auch Draymond Green und D’Angelo Russell verpassten das letzte Spiel, da auch sie mit Verletzungen zu kämpfen haben. Coach Kerr tritt also fast mit einer G-League-Mannschaft an und wird es ohne seine Top-Stars sehr schwer haben. Die Rockets haben andererseits etwas mehr Glück, sind ihre Top-Stars fit. Die Wurfquoten der Rockets lassen aber noch zu wünschen übrig, so dass erst vier von sieben Spielen gewonnen wurden. Gegen die Warriors wird es aber auch bei miesen Quoten reichen und der Tipp sollte auf jeden Fall auf Houston gehen.

NBA – Houston Rockets – Golden State Warriors

Die Saison begann für die Rockets mit einem kleinen Dämpfer, mussten sie sich im ersten Spiel der Saison gegen die Milwaukee Bucks geschlagen geben. Es folgten allerdings drei Siege in Folge, bei der es vor allem für James Harden offensiv immer besser lief. Seine Leistung gipfelte beim 159-158 Sieg über die Wizards, bei dem Harden mit 59 Punkten natürlich eine Saison-Bestmarke aufstellen konnte. Leider zeigte dieser Sieg aber auch die Probleme der Rockets auf, lief defensiv überhaupt nichts zusammen.

In den beiden folgenden Spielen bei den Nets und Heat war die Defensivarbeit der Rockets dann erneut mangelhaft und sie verloren beide Spiele. Beim 116-123 gegen die Nets war aber auch offensiv nicht viel von den Rockets zu sehen. Zwar erzielte Harden 36 Punkte, doch er traf nur 2-16 Dreier und auch der Rest des Teams war mit 10-36 Treffern nicht viel besser. Gegen Miami dann ein ähnliches Bild. Harden traf nur 3-9 Dreier und auch als Team waren sie mit 39,2% aus dem Feld und nur 29,2% von jenseits der Dreierlinie schwach.

Es war aber vor allem auch die schwache Defensive, die den Rockets die Siege verwehrte und immerhin machten sie es im letzten Spiel gegen die Grizzlies besser. Mit 107-100 gewann die Mannschaft von Coach D’Antoni das Spiel, musste dabei aber lange zittern. Wieder einmal war es Harden, der in Abwesenheit von Westbrook, die Partie mit 44 Punkten dominierte. Heute wird Westbrook wieder dabei sein und gegen die schwächelnden Warriors wollen die Rockets den fünften Sieg einfahren und weitere Sicherheit in ihr Spiel bringen.

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre NBA-Wette

Dabei besteht allerdings die Gefahr, dass die Golden State Warriors unterschätzt werden. Der Finalist des letzten Jahres und Champion der Jahre 2015, 2017 und 2018 hat nämlich eine absolute Verletztenmisere und verlor in den letzten Spielen nicht nur Steph Curry mit einem Handbruch, sondern auch Draymond Green (Bänderriss im Finger) und D’Angelo Russell (Knöchel). Vor allem Currys Ausfall wird den Warriors weh tun, wird der MVP der Jahre 2015 und 2016 vermutlich bis Anfang Februar fehlen.

Doch auch mit ihm lief es bisher nicht viel besser und insgesamt verloren die Warriors fünf der ersten sechs Spiele. Im letzten Spiel trafen sie dann auf die Portland Trail Blazers und die Starting Five um Bowman, Poole, Robinson III, Paschall und Cauley-Stein ließ Erfahrung, Klasse und die großen Namen vermissen. Doch die Mannschaft von Coach Kerr erwischte nicht nur einen guten Tag, sondern hatte auch Glück, dass sie von den Blazers unterschätzt wurde.

So gewannen die Warriors tatsächlich mit 127-118 und freuten sich dabei über eine überragende Leistung von Rookie Eric Paschall, der an seinem 23igsten Geburtstag mit 34 Punkten und 13 Rebounds zum Spieler des Spiels wurde. Doch auch seine Teamkollegen zeigten sich stark und bewiesen damit den Blazers, dass man trotz der „kleinen Namen“ nicht einfach so im Vorbeigehen besiegt wird. Eine Warnung also für die Rockets, die aber bei annähender Normalform selbst ein gut aufgelegtes Team der Warriors besiegen können sollten.

Fehlen werden den Warriors Steph Curry, Klay Thompson, Draymond Green, Jacob Evans und Kevon Looney. Zudem ist D’Angelo Russell fraglich. Die Rockets haben etwas mehr Glück, gibt es außer den Langzeitverletzten Green und Nene keinen neuen wichtigen Ausfälle. Einzig Eric Gordon ist fraglich.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,03
100€
18+, AGBs gelten

Player to watch: Russell Westbrook

Der neue Point Guard der Rockets bekam im letzten Spiel eine Pause verordnet und durfte sich die James Harden Show von der Bank angucken. Heute ist er aber wieder dabei und nachdem er in dieser Saison bisher 21,2 Punkte, 9,8 Rebounds und 9,2 Assists ablieferte, wird der ausgeruhte Westbrook auch gegen die Warriors wieder gute Werte abliefern. Man kann also ein Triple Double von ihm erwarten.

 

Statistik