Houston Rockets (29-18) – New Orleans Pelicans (19-29), NBA-Tipp

Anbieter
Bonus
Link
€100

Eine auf dem Papier zunächst etwas einseitige Partie findet heute in Houston statt, wenn die Rockets die New Orleans Pelicans empfangen. Houston geht dabei als klarer Favorit ins Spiel, stehen sie in der Western Conference auf Platz 6 mit Kontakt zu den Spitzenteams. Die Pelicans stehen aktuell nur auf Rang 12 und haben mittlerweile fünf Spiele Rückstand auf die Playoffs. Der genauere Blick auf die Kader-Situationen wird jedoch zeigen, dass die Ausgangssituation doch nicht so klar ist, wie man zunächst meinen sollte.

Tipp: Houston Rockets, beste Wettquote 1,5 bei Interwetten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

Es ist das insgesamt vierte Spiel zwischen den beiden Teams und vor allem zu Saisonbeginn zeigte Houston seine Klasse. Spiel 1 gewannen sie Ende Oktober mit 126-123, Spiel 2 dann gut zwei Wochen später mit 122-116. Das dritte und bisher letzte Spiel fand dann Ende Dezember statt und ohne Westbrook und Harden mussten sich die Rockets mit 112-127 geschlagen geben. Beide sind aber heute wieder mit dabei und selbst wenn die Rockets nicht top in Form sind, scheint die individuelle Klasse der Top-Stars letztlich groß genug zu sein, so dass sich Houston erneut durchsetzen kann. Dementsprechend sollte auch der Tipp auf die Rockets gehen.

NBA – Houston Rockets – New Orleans Pelicans

Houston hat heute zwar den Vorteil zu Hause spielen zu können, doch dafür mussten sie gestern noch gegen Dallas ran (Ergebnis fehlte). Die Doppelbelastung ist also gleichzeitig ein kleiner Nachteil, vor allem weil Houston zuletzt sowieso nicht den fittesten und besten Eindruck hinterließ. Westbrook lieferte in acht der letzten zehn Spiel zwar sehr starke Werte ab und erinnerte phasenweise an sein Spiel in der MVP-Saison, doch Houston verlor fünf dieser Spiele.

Der Grund für die Niederlagen sind aber nicht in Westbrook zu sehen, der zu Beginn der Saison viel Kritik einstecken musste. Aktuell ist James Harden eher das Sorgenkind, hat er überhaupt keinen Rhythmus. Ähnlich wie Westbrook, spielte auch er nur acht der letzten zehn Spiele und lieferte in dieser Zeit für ihn nur schwache 25,8 Punkte ab. Erschreckend waren dabei vor allem die Quoten von 34,6% aus dem Feld und 23,2% Dreier. Die fünf Niederlagen wirken dabei schon fast wie eine logische Folgeerscheinung.

Houston hat also zu kämpfen und durchlebt gerade eine wichtige Phase. Es müssen Alternativen zu Harden und Westbrook her, die die Mannschaft stabilisieren können, wenn die beiden Stars nicht so gut drauf sind. Eric Gordon versuchte sein bestes und steuerte beim vorletzten Spiel, was gleichzeitig auch der letzte Sieg war, 50 Punkte bei, als die Rockets in Utah gewinnen konnten. Potenzial ist also fraglos vorhanden, doch Teamchemie und aktuelle Form geben ein wenig Grund zur Beunruhigung.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

Zudem ist heute noch ein relativ gut aufgelegtes Team der New Orleans Pelicans zu Gast. Doch auch sie haben mit Doppelbelastung zu kämpfen, spielten sie gestern noch zu Hause gegen Memphis. Reisestress kommt also auch noch hinzu und obwohl man sieben der letzten elf Spiele gewinnen konnte und Zion Williamson endlich mit von der Partie ist, sind die Aussichten nicht besonders gut.

Da es sich heute um ein back-to-back Spiel handelt, ist gut vorstellbar, dass Williamson aussetzen wird. Ein herber Verlust für die Pelicans, konnte der Super-Rookie in seinen ersten vier Spielen überzeugen. Mit 18 Punkten, 8,3 Rebounds und 63,3% aus dem Feld zeigte er in seinen ersten vier Spielen bereits, wie stark er sein kann. Seinen besten Auftritt hatte er beim vorletzten Spiel gegen die Celtics, als er 21 Punkte und 11 Rebounds beisteuerte. Immerhin gewannen die Pelicans auch zwei der vier Partien, in denen Williamson mitspielte.

Auch insgesamt sind die Pelicans derzeit auf einem guten Weg. Ein sehr gut aufgelegter Brandon Ingram, der als All-Star Reservespieler gewählt wurde, brachte das Team in den letzten Wochen immer wieder auf die Siegerstraße. So gewannen die Pelicans seit Mitte Dezember 13 von 20 Spielen und verbesserten ihre Bilanz von 6-22 auf mittlerweile 19-29. Mit Williamson soll die zweite Saisonhälfte noch besser werden, doch man muss noch Geduld haben und es gehört sicher auch etwas Glück dazu, wenn sie die Playoffs wirklich noch erreichen können. Leider fehlt es zudem insgesamt noch ein wenig an Erfahrung, so dass es in Spielen wie heute besonders schwer wird.

Neben dem fraglichen Williamson sind außerdem Moore und Williams fraglich. Houston muss auf die Langzeitverletzten Green und Nene verzichten.

Player to watch: Brandon Ingram

Der erst 22-jährige Brandon Ingram blüht in New Orleans förmlich auf. Die 25 Punkte, 6,3 Rebounds und 4,3 Assists pro Spiel, sind genauso wie die 0,9 Steals und 40,4% Dreierquote Karrierebestwerte. Die fast schon logische Folge war, dass er verdientermaßen als All-Star Reservist in der starken Western Conference ausgewählt wurde, vor Spielern wie Devin Booker oder Paul George. Auch in den letzten Spielen war er gut drauf, so dass man auch heute erwarten darf, dass er seinen Schnitt mit 25 Punkten erreichen kann.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€