Grizzlies – Knicks Tipp & Prognose von Experten | NBA-Saison 2023/24

Im Grizzlies – Knicks Tipp zum 14. Januar 2024 (02 Uhr) verlassen wir uns auf Statistiken.

Wenn die Memphis Grizzlies in der Nacht von Samstag auf Sonntag die New York Knicks empfangen sind die Rollen eigentlich klar verteilt. Die Gäste aus New York gehen als Favorit ins Spiel, allen voran da die Grizzlies auf ihren Top-Star Ja Morant verzichten müssen. Im vergangenen Jahr überzeugte Memphis zwar noch, wenn Morant nicht spielen konnte, in dieser Saison läuft es allerdings nicht so gut und weitere Verletzungssorgen sorgten dafür, dass Memphis bisher keinen Rhythmus fand.

Die Gäste aus New York waren auch nicht mit ihrem bisherigen Saisonverlauf zufrieden und stielten einen Trade ein. OG Anunoby wurde von den Raptors verpflichtet, im Gegenzug musste RJ Barrett seine Sachen packen und nach Toronto. Bisher zahlte sich der Trade aus, konnten die Knicks fünf von sechs Spielen mit ihrem Neuzugang für sich entscheiden. Gegen Memphis soll nun der nächste Erfolg her, doch die Knicks müssen aufpassen, da man angeschlagene Teams nicht unterschätzen darf. Vor dem Grizzlies-Knicks Tipp lohnt sich also nochmal der genaue Blick auf beide Teams.

Grizzlies – Knicks Tipp Grizzlies – Knicks Wette
Sieg Knicks NBA-Quoten bei bet365
Julius Randle, mehr als 24,5 Punkte Ja – Quoten bei bet365
Grizzlies – Knicks Tipp

Unser Grizzlies – Knicks Tipp und die NBA Prognose

Grizzlies – Knicks Prognose: New York mit Auswärtssieg

Für Memphis startete die Saison unter keinem guten Stern. Ja Morant musste eine Sperre aussitzen (25 Spiele) und mit Steven Adams und Brandon Clarke fehlten den Grizzlies gleich zu Beginn zwei extrem wichtige Rollenspieler. So konnte der Abgang von Dillon Brooks nicht kompensiert werden, auch wenn Neuzugang Marcus Smart sein Bestes gab. Neun Spiele nachdem Morant dann zurückkehrte, verletzte sich der Guard an der Schulter, die Folge war sein Saisonaus. Auch Smart fehlt derzeit, so dass es bei den Grizzlies derzeit einfach an Qualität mangelt.

Auf den Seiten der Knicks läuft es besser. Sie stehen derzeit auf Rang 6 der Eastern Conference, mit nur drei Niederlagen mehr als der Drittplatzierte aus Philly. Der Anunoby-Trade verlieh dem Team neuen Schwung und die Folge waren fünf Siege in Folge. Erst im letzten Spiel gegen die Mavs, mussten die Knicks mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Selbst der Ausfall vom etatmäßigen Big-Man Robinson fällt kaum ins Gewicht. Grund dafür sind die starken Leistungen des deutschen Isaiah Hartenstein. Er macht mit spektakulären Plays und guten Stats immer wieder auf sich aufmerksam und ist ein wichtiger Faktor für die Knicks geworden.

So endete das letzte Aufeinandertreffen!

Es ist das erste Duell in dieser Saison und aufgrund der Vielzahl an, auch verletzungsbedingten Veränderungen im Kader, sind die Ergebnisse der Vorsaison wenig Wert. Vergleicht man die einzelnen Positionen haben die Knicks fast überall Vorteile. Einzig Desmond Bane und Jaren Jackson Jr. scheinen auf ihren Positionen etwas stärker zu sein als die Spieler die Knicks, allerdings sind sie nicht gut genug, um das insgesamt schwache Grizzlies-Team zu tragen.

Unser Grizzlies – Knicks Tipp: Randle und Brunson nicht zu stoppen

Während die Knicks ausgeruht ins Spiel gehen, haben die Grizzlies Doppelbelastung zu verkraften. Sie spielten gestern noch gegen die Clippers (Ergebnis fehlte).

  • Besonders stark präsentierte sich New York in fremder Halle bisher nicht (11-12). Die Grizzlies konnten aber zu Hause erst 3 von 16 Spielen gewinnen.
  • Julius Randle und Jalen Brunson sind in All-Star Form. Randle legt im Januar 28 Punkte pro Spiel auf, Brunson erzielte in vier der letzten fünf Spiele ebenfalls 29 oder mehr Punkte.
  • OG Anunoby erwischte einen Start nach Maß. 5 Siege in 6 Spielen und Shooting Splits von 54,9% 2er, 45,5% 3er und 83,3% Freiwürfe. Ein starker Pickup für New York.
  • Die Grizzlies waren auf dem aufsteigenden Ast und gewannen vier der letzten fünf Spiele. Allerdings fehlt jetzt Morant und es scheint unwahrscheinlich, dass die Grizzlies die Siegesserie fortsetzen können.
1300 && window.scrollY > 300) ? 'yes' : 'no'" id="cta-module-mousemove" class="cta-module sticky-cta flex align-center bg-blue-25 shadow bottom-0 left-0 min-h-72-m-h md:min-h-106-m-h jutsify-between md:p-0 md:!bottom-0 p-4 w-full bottom-0 left-1/2 sticky">
Logo image for Weltbet Casino

150% bis zu 300 € EXKLUSIV mit Bonuscode

Unsere Grizzlies – Knicks Wette: Knicks erlauben sich keinen Patzer

Die Verletztenliste (siehe hier) zeigt nochmal, dass bei den Grizzlies mit Morant, Adams, Clarke, Smart und Rose zu viele wichtige Spieler fehlen, während bei den Knicks nur Mitchell Robinson fehlt.

  • Der Blick auf die Gesamtstatistiken unterstreicht die Rollenverteilung. Im Durchschnitt erzielt New York fast acht Punkte mehr pro Spiel (115,9 – 108,1).
  • Defensiv stehen die Knicks ebenfalls etwas besser dar (112,1 – 113,2).
  • Im individuellen Vergleich sind die Knicks viel besser besetzt. Vor allem gegen Brunson und Randle werden die Grizzlies kaum die passenden Antworten parat haben.
  • Für weitere Wetten auf individuelle Leistungen besucht 888sport. Hier gibt es lukrative Quoten, um auf die Besten der Besten der wetten.

Weitere NBA Wett-Tipps

Für weitere NBA-Wetten neben unserem Grizzlies – Knicks Tipp und grundsätzliche Infos zum Thema NBA-Wetten, besucht unsere Info-Seite.

Celtics – Mavericks Tipp
NBA
Die Mavs haben in Spiel 4 das abgerufen, was viele Experten vor Beginn der Serie erwartet hatten. Die Celtics lieferten andererseits das vielleicht sc...
25 Juni, 2024 |
Mavericks – Celtics Tipp
NBA
Es scheint klar, dass Boston die Finals gewinnen wird. Die große Frage vor dem Mavs-Celtics Tipp in Spiel 4 ist nur, ob die Celtics die Mavs sweepen, ...
25 Juni, 2024 |
Mavericks – Celtics Tipp
NBA
Nach zwei Spielen ist klar: Wollen die Mavs gewinnen, braucht Luka Doncic mehr Hilfe. Zudem müssen die Mavs die Celtics-Schwächen konsequenter ausnutz...
25 Juni, 2024 |
Celtics – Mavericks Tipp
NBA
Boston war vor Beginn der Finals der große Favorit. Nur die Ausrutscher in Spiel 2 der ersten beiden Runden sorgten für ein paar Zweifel und auch die ...
25 Juni, 2024 |

Stefan Szafranski

Experte für Basketball

Wenn Sie bei Google „Basketball“ eingeben, finden Sie wahrscheinlich sein Bild. Im Bereich Sportberichterstattung gibt es wohl niemanden, der dem Basketballsport mit mehr Leidenschaft folgt als Stefan. Hauptberuflich ist Stefan im sozialen Bereich tätig – gerade in heutiger Zeit der wohl wichtigste Berufszweig – was seine umfassende Kompetenz zum Thema Basketball noch eindrucksvoller macht. Stefan ist ständig für uns am Ball, wenn die NBA aktiv ist, und das ist bekanntlich fast jeden Tag, wenn die Saison erst einmal läuft. Seine Basketball-Tipps machen auch Sie zum NBA-Experten.

247 Artikel