Stefan Szafranski photo
Stefan Szafranski

- Juni 13 2022

Golden State Warriors vs Boston Celtics Tipp – NBA Prognose – 14.06.2022

Prognose zum Golden State Warriors vs. Boston Celtics Tipp der NBA Finals Game 5, am 14.06.2022 um 03.00 Uhr.

Golden State Warriors vs Boston Celtics

© Guilherand-Granges

NBA Finale – Stand der Serie: 2-2

Dank einer überragenden Leistung von Steph Curry, haben die Golden State Warriors Spiel 4 mit 107-97 gewonnen und damit nicht nur die Serie ausgeglichen, sondern sich auch den Heimvorteil zurück erkämpft. 43 Punkte, 10 Rebounds und 4 Assists lieferte Curry in einer All-Time Performance und einem der besten Finals-Spiele seiner Karriere ab.

Dabei startete das Spiel wieder etwas besser für die Celtics, die sich im ersten Viertel schnell eine Führung erspielten und mit sieben Punkten Vorsprung die bessere Ausgangslage hatten. Die Warriors kämpften sich allerdings zurück und führten in Halbzeit 1 phasenweise selbst, doch in die Halbzeit ging es beim Stand von 54-49 für Boston.

Erneut entschieden die Warriors das dritte Viertel für sich (30-24) und Curry war mit vier Dreiern maßgeblich daran beteiligt, dass sich Golden State für den letzten Spielabschnitt in eine gute Ausgangsposition brachte. Hier legte er auf dem Weg zu 43 Punkten nach und entschied das Spiel fast im Alleingang für seine Mannschaft.

Golden State Warriors vs Boston Celtics Tipp – Spielübersicht

Stadion Chase Center • San Francisco, CA
Start 14.06.2022, 03:00 Uhr
Beste Quote 1,61 – Sieg Golden State Warriors
Livestream DAZN, LEAGUE PASS
Live-Übertragung Abc
Buchmacher Unibet
Stand der Quoten 13.06.2022, 10:45 Uhr

 

Diese Buchmacher können wir für das NBA Finale empfehlen:

Golden State Warriors – Boston Celtics Tipp – NBA Prognose

Situation Golden State Warriors (3. Platz – Western Conference)

Natürlich steht nach Spiel 4 alles im Zeichen von Steph Curry. Seine überragende Leistung war genau das, was die Warriors brauchten, um gegen die Celtics zu bestehen. Der Blick auf die Statistiken seiner Teamkollegen verrät aber, dass Curry in den nun noch verbleibenden Spielen dringend mehr Hilfe braucht. Wiggins spielte mit 17 Punkten und 16 Rebounds zwar einmal mehr solide, doch Thompsons 18 Punkte (7-17 aus dem Feld) und Pooles 14 Punkte waren fast zu wenig. Weiterhin steht zudem Draymond Green in der Kritik. 9 Rebounds, 8 Assists und 4 Assists sind auf den ersten Blick zwar ok, doch seine zwei Punkte (1-7 aus dem Feld) belegen, dass er offensiv derzeit große Probleme hat und phasenweise besser nicht auf dem Feld stehen sollte.

Situation Boston Celtics (2. Platz – Eastern Conference)

Die Boston Celtics haben einen Big Point verspielt und den Heimvorteil hergeschenkt. Obwohl sie gerade in Halbzeit 1 wie das bessere Team aussahen und erneut mehr Assists als die Warriors spielten, brach die Offensive zum Ende des Spiels ein. Wenig Bewegung, zu viele Ballverluste und defensiv ohne die passenden Antworten auf Steph Curry waren am Ende die Hauptgründe für die Pleite. Leider lief es zudem auch individuell nicht so gut wie es notwendig gewesen wäre. Jaylen Brown konnte zwar immer wieder im 1-gegen-1 scoren, doch seine 21 Punkte reichten nicht. Tatum (23), Smart (18) und White (16) scorten ebenfalls zweistellig, doch gerade im Vergleich zu Curry, waren die Leistungen nicht stark genug.

Das Matchup Head-to-Head

Game 1: GSW – BOS 108-120

Game 2: GSW – BOS 107-88

Game 3: BOS – GSW 116-100

Game 4: BOS – GSW 97-107

Aus der Best-of-Seven-Serie ist eine Best-of-Three-Serie geworden, mit dem Heimvorteil für Golden State. Die Karten werden also neu gemischt und die bisherigen Spiele zeigten, dass für beide Mannschaften alles möglich ist. Fakt ist zudem auch, dass beide Mannschaften noch Luft nach oben haben. Draymond Green und Klay Thompson waren für die Warrriors noch lange nicht am Leistungslimit, für die Celtics geht bei den Tatum und Tatum und Brown sicherlich noch etwas mehr. Auch die Coaches sind gefordert, die richtigen Rotationen zu finden und die jeweiligen Leistungen entsprechend zu beurteilen. Die Warriors scheinen aufgrund ihrer Erfahrung und des Heimvorteils die besseren Karten zu haben, allerdings konnten sie sich diese vermeintliche Überlegenheit, in den ersten vier Spielen nur selten zu Nutze machen.

Das Superstar-Matchup

Steph Curry zeigte bereits in den ersten drei Spielen die deutlich besseren Leistungen im Vergleich zu Jayson Tatum. In Spiel 4 setzte er aber nochmal einen drauf. Mit 43 Punkten, bei Quoten von 14-26 aus dem Feld (7-14 Dreier) und 8-9 Freiwürfen, war er der mit Abstand beste Spieler auf dem Feld und lieferte eine All-Time-Finales Performance ab. Sein aktueller Finals-Schnitt von 34,3 Punkten, 6,3 Rebounds und 3,8 Assists pro Spiel ist deutlich besser als der von Tatum (22,3 P, 7,0 R, 7,8 A) und damit auch ein klarer Beleg, warum er nicht nur Favorit auf den Finals-MVP-Award, sondern der mit Abstand beste Spieler in dieser Serie ist.

Unser NBA Tipp: Golden State Warriors vs. Boston Celtics

Die richtigen Schlüsse aus den ersten vier Spiele zu ziehen ist gar nicht so einfach. Alles in allem macht Boston den etwas besseren Eindruck was das Teamspiel angeht, da das Scoring besser verteilt ist und nicht nur ein Spieler die Last trägt. Doch die überragende Klasse von Steph Curry und die Tatsache, dass sich die Warriors trotz der eher schwachen Leistungen ihrer Leistungsträger (Green und Thompson) trotzdem zwei Siege erspielen konnten zeigt, dass die Celtics vielleicht doch noch nicht so weit sind und die Erfahrung offenbar doch eine große Rolle spielt.

Die Warriors haben nun den großen Vorteil in eigener Halle zu spielen, allerdings ist Boston sehr auswärtsstark und verlor noch nie zwei Spiele in Folge. Trotzdem sind die Warriors heute im Vorteil und sollte sich den ersten Matchball erspielen können. Angetrieben von Curry und dank besserer Leistungen von Green und Thompson wird sich das Team von Coach Steve Kerr durchsetzen können.

Unser NBA WettenTipp: Sieg Golden State Warriors! Beste Quote von Unibet mit dem 400% bis 40€ Bonus! Hier zum bet365 Angebotscode!

Golden State Warriors vs Boston Celtics Tipp – Quotenvergleich

Golden State Warriors – Boston Celtics Tipp – Quotenvergleich
Wettanbieter Sieg Warriors Sieg Celtics
Unibet 1,61 2,38
888Sport 1,57 2,40
ggbet 1,60 2,43
hot.bet 1,57 2,44
Bildbet 1,53 2,30

 

Twitter Check zum NBA Finale

 

vs.

Weitere interessante Artikel:

Stefan Szafranski

Experte für Basketball

Wenn Sie bei Google „Basketball“ eingeben, finden Sie wahrscheinlich sein Bild. Im Bereich Sportberichterstattung gibt es wohl niemanden, der dem Basketballsport mit mehr Leidenschaft folgt als Stefan. Hauptberuflich ist Stefan im sozialen Bereich tätig – gerade in heutiger Zeit der wohl wichtigste Berufszweig – was seine umfassende Kompetenz zum Thema Basketball noch eindrucksvoller macht. Stefan ist ständig für uns am Ball, wenn die NBA aktiv ist, und das ist bekanntlich fast jeden Tag, wenn die Saison erst einmal läuft. Seine Basketball-Tipps machen auch Sie zum NBA-Experten.

164 Artikel