Golden State Warriors (36-14) – Philadelphia 76ers (33-18), 01.02.2019

Die Golden State Warriors und die Philaldelphia 76ers treffen zum ersten Mal in dieser Saison aufeinander. Für beide Mannschaften läuft die Spielzeit bisher gut, stehen die Warriors auf Platz 1 der Western Conference und die 76ers auf Platz 4 in der Eastern Conference. Dazu liefern die Schlüsselspieler regelmäßig ab und machen ihre Teams zu Top- bzw. Mit-Favoriten auf den Titel. Der größere Test ist es heute aber sicherlich für die Sixers, da die Warriors sehr heimstark sind und zuletzt elf Spiele in Folge gewinnen konnten.

Tipp: AH -7,5 Golden State Warriors

Auch wegen der guten Form gehen die Warriors heute als Favorit ins Spiel. Acht der letzten elf Spiele fanden auswärts statt und obwohl es gegen Mannschaften wie die Nuggets, Clippers, Lakers oder Celtics ging, blieben die Warriors ohne Niederlagen. Die Offensive läuft auf Hochtouren und zu Hause verloren sie erst sechs Spiele. Die Sixers sind zwar zu Hause auch sehr stark (21-5), kamen auswärts aber nicht so gut zu recht (12-13). Daher bleibt ihnen heute nur die Rolle des Underdogs und der Tipp sollte auf Golden State gehen.

Unser Tipp: AH -7,5 Golden State Warriors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,66
100€
18+, AGBs gelten

 

NBA – Golden State Warriors (36-14) – Philadelphia 76ers (33-18)

Golden State ist in absoluter Topform und es gibt derzeit wirklich wenig am Spiel des amtierenden Meisters auszusetzen. Sie gewannen ihre letzten elf Spiele in Folge und konnten dabei immer mindestens 112 Punkte erzielen. Defensiv ließen sie zwar immer wieder über 110 Punkte zu, doch das hohe eigene Tempo in der Offensive und die unfassbare Trefferquote, bescherte den Warriors trotzdem elf Siege am Stück.

Neben den guten Ergebnissen lohnt sich auch der Blick auf die individuellen Werte. Steph Curry, Klay Thompson und Kevin Durant lieferten immer wieder ab und erzielten zuletzt alle mindestens 24 Punkte pro Spiel. Ein weiterer Faktor, der die Warriors zufriedenstellen wird, ist das Spiel von DeMarcus Cousins. Er ist seit fünf Spielen wieder dabei und seit seiner Rückkehr gewannen die Warriors alle Spiele. Er selbst scheint dabei immer besser in Fahrt zu kommen und steht bereits bei 15,2 Punkten und 7 Rebounds pro Spiel, bei Quoten um die 50%.

Kurz vor dem All-Star-Break sind die Warriors also in herausragender Forum und Trainer und Spieler mit der aktuellen Situation zufrieden. Steph Curry sprach davon, langsam in Playoff Modus zu kommen und die Intensität weiter hoch halten zu wollen. Mit mittlerweile 50 gespielten Spielen geht es langsam auf die Zielgerade der Saison und wer die Warriors kennt, der weiß, dass der amtierende Champ in den nächsten Wochen das Zusammenspiel weiter verbessern werden will. Dabei scheint die Mannschaft nach Cousins Rückkehr bereits jetzt kaum zu schlagen zu sein.

Nichtsdestotrotz reisen die Philadelphia 76ers natürlich nach Golden State, um das Spiel zu gewinnen. Auch sie waren zuletzt in relativ guter Form und gewannen sechs ihrer letzten acht Spiele. Schaut man etwas weiter zurück gewannen sie sogar 10 der letzten 14 Spiele. Dabei besiegten sie unter anderem die Houston Rockets, Indiana Pacers, San Antonio Spurs und Los Angeles Lakers.

Während bei den Warriors die neuen Big Four gut in Form sind, spielt bei den Sixers Joel Embiid weiterhin groß auf. Der 24-jährige Center, der zum zweiten Mal infolge zum All-Star-Game berufen wurde, erzielt in dieser Saison 27,2 Punkte, 13,3 Rebounds und 1,9 Blocks pro Spiel. Er ist der klare Go to Guy seines Teams und führte seine Mannschaft auch in den letzten Spielen immer wieder an. Ben Simmons liefert dazu auch gute Werte ab und Jimmy Butler kehrte nach einer kurzen Verletzungspause auch stark zurück.

Vor dem heutigen Spiel sind die Sixers aber trotzdem nur der Außenseiter. Golden State ist einfach noch etwas besser drauf und viel tiefer besetzt. Zudem befinden sich die Sixers gerade auf einem vier Spiele andauernden Auswärtstrip und in Anbetracht der bisherigen Ergebnisse in fremden Hallen, darf man wohl nicht zu viel von den Sixers erwarten. Sie werden sich der Aufgabe gegen den amtierenden Meister zwar stellen, haben aber nicht besonders große Siegchancen.

Verletzungsbedingt haben die Sixers keine neuen wichtigen Ausfälle zu beklagen. Bei Golden State fehlt Jones sicher und Green und Jerebko sind fraglich.

Player to watch: DeMarcus Cousins

Für DeMarcus Cousins kommt es heute zu einem ersten richtigen Härtetest, muss er sich in seinem sechsten Spiel nach seinem Comeback gegen Joel Embiid beweisen. Dabei wird der offensiv und defensiv gefordert sein, doch in Anbetracht der ersten Auftritte darf man ihn durchaus stark erwarten. Das größte Problem waren zuletzt die Foulprobleme und gerade hier wird Embiid ein schwerer Gegner werden. Cousins ist allerdings gut drauf und so kann man davon ausgehen dass er heute erneut seinen Schnitt mit 15 Punkten erreichen wird.

 

Liveticker und Statistiken