Golden State Warriors (25-13) – Houston Rockets (21-15), 04.01.2019

Das zweite von insgesamt vier Duellen zwischen den Golden State Warriors und den Houston Rockets findet zu einer sehr interessanten Zeit statt. So sind die Warriors zwar nicht gerade in Bestform, doch durch die soliden Leistungen der letzten Wochen konnten sie ihren zweiten Platz in der Tabelle festigen. Houston ist hingegen richtig gut in Form, gewann neun der letzten zehn Spiele und freut sich über einen James Harden, der vielleicht in der besten Form seiner Karriere ist. So werden die Rockets versuchen auch das zweite Aufeinandertreffen in dieser Saison für sich zu entscheiden.

Tipp: Golden State Warriors

Die erste Begegnung fand Mitte November statt und Houston setzte sich klar, mit 107-86 durch. Die Warriors traten allerdings ohne Steph Curry an, während die Rockets keine Ausfälle zu beklagen hatten. Heute fehlt bei Houston aber Chris Paul, doch trotzdem ist die Form der Rockets so gut, dass sie gute Chancen auf einen Sieg haben. Golden State ist zu Hause aber stark, geht komplett ins Spiel und wird das heutige Spiel sicherlich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Warriors sind für solche Spiele gemacht und so sollte der Tipp auf Golden State gehe, die Wege finden, trotz Hardens herausragender Form zu gewinnen.

Unser Tipp: AH -5,5 Sieg Golden State Warriors

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,62
200€

 

NBA – Golden State Warriors (25-13) – Houston Rockets (21-15)

Die Warriors gewannen zuletzt zwei Spiele in Folge und insgesamt zehn ihrer letzten vierzehn Spiele. Dabei blieben individuelle Top-Leistungen, mit Ausnahme eines 42-Punkte-Spiels von Curry aber aus und wie die Pleiten gegen die Raptors, Jazz, Lakers und Blazers zeigten, waren die Warriors durchaus anfällig. Immerhin gewannen sie zuletzt wieder zwei Spiele in Folge und feierten damit einen guten Abschluss des Jahres 2018 und einen erfolgreichen Start in 2019.

Nun kommt es zum zweiten Mal in dieser Saison zum Duell mit den Rockets, die in herausragender Form sind. Doch die Warriors konnten sich zuletzt auch darüber freuen, dass einer ihrer Scharfschützen, seine Treffsicherheit wiedererlangte. Klay Thompson erlebte fast drei Wochen in denen er nicht einmal mehr als 33% seiner Dreier traf und das 20-Punkte Plateau nur einmal überqueren konnte. Beim vorletzten Sieg gegen die Blazers war er dann mit 32 Punkten (4-5 Dreiern), aber leistungsmäßig wieder voll auf der Höhe.

Im letzten Spiel ging es für die Warriors dann gegen die Phoenix Suns, die sie erwartungsgemäß deutlich (132-109) besiegen konnten. Erfreulicherweise zeigte man sich hier als Team stark und vor allem die Bank erhielt nach dem Spiel ein Extra-Lob von Coach Steve Kerr. Laut ihm war die zweite Garde maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Warriors im zweiten Viertel absetzen konnten. Curry hob zudem die starke Defensiv hervor, sodass die Warriors ein wenig Selbstvertrauen vor dem heutigen Spiel tanken konnten.

Dies werden sie gebrauchen könnten, sind die Houston Rockets zu Gast, die gerade auf der Erfolgswelle reiten, da ihr MVP, James Harden, unfassbare Leistungen abliefert. Nicht nur, dass er die Rockets zu zehn Siegen in den letzten elf Spielen führte, er überragt auch individuell und erzielte in den letzten zehn Partien im Durschnitt 40,8 Punkte, 6,8 Rebounds, 8,9 Assists und 2,2 Steals und das obwohl er „nur“ 43,8% seiner Würfe trifft.

Er hat also das ultimative grüne Licht und das totale Vertrauen seines Trainers, was kein Wunder ist, da er dies zuvor bereits innehatte und weil seine Leistungen für starke Ergebnisse verantwortlich waren. So fiel nicht mal die Verletzung von Chris Paul ins Gewicht, der sicher noch einige Spiele ausfallen wird. Doch Harden scheint die Last alleine zu tragen und legte in den letzten drei Spielen nochmal zu, erzielte er hier 45, 41 und 43 Punkte (inkl. Triple Double).

Für Houston kam Hardens Leistungsexplosion gerade recht, kämpften sie sich dadurch wieder in die Spitzengruppe der Tabelle und stehen sie derzeit bereits wieder auf Rang 4, mit nur zwei Spielen Rückstand auf die vor ihnen liegenden Thunder. Auch wenn Houston als Team noch nicht so überzeugen kann, reichen Hardens Leistungen dafür aus, um Houston unbedingt wieder ernst zu nehmen. Gegen die Warriors wollen Harden und Co. nun den nächsten Sieg einfahren und die Siegesserie fortsetzen.

Neben dem sicher fehlenden Paul sind außerdem Eric Gordon und James Ennis fraglich. Die Warriors müssen ohne Cousins und Jones ran.

Player to watch: Kevin Durant

Zuletzt wurde es etwas ruhiger um Kevin Durant, waren seine Leistungen zwar stark aber nicht besonders Aufsehen erregend. So kommt er in den letzten zehn Spiele auf 27,7 Punkte im Schnitt und liegt damit ein wenig unter seinem Saisonschnitt (28,5 Punkte). Auch in den letzten vier Spielen erzielte er nie mehr als 26 Punkte, obwohl seine Quoten ok waren. Doch in Topspielen wie heute, spielt Durant eigentlich immer gut und so kann man davon ausgehen, dass er sein Team heute gemeinsam mit Curry anführt und seinen Schnitt mit 28 Punkten erreichen können wird.

 

Liveticker und Statistiken