Detroit Pistons (39-40) – Charlotte Hornets (37-42), 07.04.2019

Unser Tipp: Sieg Charlotte Hornets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
€100

Die Detroit Pistons und die Charlotte Hornets stecken noch immer im Kampf um die Playoffs in der Eastern Conference. Detroit steht aktuell auf Rang 8 und hat ein Spiel Vorsprung vor den Miami Heat auf Platz 9. Die Hornets stehen aktuell auf Rang 10 und haben mit zwei Spielen Rückstand auf die Pistons immerhin noch rechnerische Chancen auf die Playoffs. Eine Niederlage im heutigen Spiel würde die Hornets aber im Kampf um die Playoffs eliminieren, so dass klar wird, dass die heutige Partie sicher die wichtigste der gesamten Saison ist. Man darf sich also auf eine heiße Partie freuen.

Tipp: Charlotte Hornets

Dreimal trafen die beiden Teams bisher aufeinander und alle drei Spiele konnten die Charlotte Hornets gewinnen. Die erste Begegnung fand Mitte November statt und die Hornets siegten mit 113-103. Einen Monat später kam es dann zu den nächsten beiden Spielen und die Mannschaft aus Charlotte gewann auch diese beiden Spiele mit 108-107 und 98-86. Zwar haben sie damit den direkten Vergleich schon gewonnen, doch es bleiben insgesamt nur noch drei Spiele um den Rückstand aufzuholen und mit einer Pleite im heutigen Spiel, ist dies nicht mehr möglich. Da die Pistons sich aber bisher sehr schwer taten und außerdem nicht gut in Form sind, kann man heute mit ein wenig Risiko den Tipp auf die Hornets wagen.

Unser Tipp: Sieg Charlotte Hornets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
€100

 

NBA – Detroit Pistons (39-40) – Charlotte Hornets (37-42)

Die Pistons laufen Gefahr sich zum Ende der Saison noch einmal in Schwierigkeiten zu bringen. So verloren sie sieben der letzten zehn Spiele und hatten nur das Glück, dass auch die Konkurrenz patzte und sie daher aktuell noch auf einem Playoff-Platz stehen. Zugegebenermaßen war auch das Programm nicht gerade einfach. Portland, Golden State, Denver, zweimal Indiana und OKC hießen die Gegner bei ihren Pleiten, allesamt Teams, die in die Playoffs einziehen werden.

Glücklicherweise müssen sie in den letzten drei Spielen aber nur noch gegen Charlotte, Memphis und in New York ran. Das Programm ist also wirklich einfach und im Vergleich zu den direkten Playoff-Konkurrenten sicherlich das Einfachste. So ist davon auszugehen, dass zumindest die Heat (Platz 9) aufgrund ihres schweren Restprogramms noch ein Spiel verlieren. Charlotte könnte zwar alle Spiele gewinnen, müsste aber darauf hoffen, dass die Pistons noch ein weiteres Spiel verlieren um noch Playoff-Chancen zu haben.

Der Kampf um die letzten Playoff-Plätze in der Eastern Conference wird also zu einem Rechenspiel, dem die Pistons mit einem Sieg in der heutigen Partie zumindest in Hinblick auf die Hornets aus dem Weg gehen könnten. Allerdings taten sie sich bisher sehr schwer gegen das Team aus Charlotte und da die Form in den letzten Spielen wirklich nicht gut war, steht ihnen heute ein schweres Stück Arbeit bevor. Griffin und Co. sind aber bereit und werden natürlich alles versuchen die Partie zu gewinnen.

Gleiches gilt natürlich auch für die Hornets, die zuletzt zwei Spiele in Folge gewinnen konnten. Sowieso schlugen sie sich in den letzten Tagen nicht schlecht und konnten trotz des schwierigen Programms sechs von neun Spielen gewinnen. Nach Siegen über die Wolves, Celtics, Raptors und Spurs folgten zwar Niederlagen in LA bei den Lakers, in Golden State und in Utah, doch bei den Pelicans und vorgestern bei den Raptors, siegten die Hornets wieder.

Besonders beeindruckend aber letztlich auch sehr glücklich, waren in dieser Zeit die Siege über die Raptors. Jeremy Lamb wurde zweimal zum Helden, erzielte er beim 115-114 Erfolg einen Buzzer Beater von der Mittellinie und auch im letzten Spiel gegen die Raptors wurde er beim 113-111 Erfolg zum Helden, da er drei Sekunden vor dem Ende einen Dreier zum Sieg traf. Dazu kam für die Hornets auch noch ein Overtime-Sieg gegen die Spurs, durch den sie sich über Wasser hielten. Dementsprechend könnte ein weiterer Sieg im heutigen Spiel dafür sorgen, dass sie und die Pistons nur noch ein einziges Spiel trennt.

Mit Spielen in Detroit, Cleveland und zu Hause gegen Orlando ist das Programm der Hornets auch nicht besonders anspruchsvoll und so bestehen durchaus noch Chancen auf die Playoffs. Zwar müssen sie jedes Spiel gewinnen und sind gleichzeitig darauf angewiesen, dass die Pistons oder Nets straucheln, doch wer Walker und Co. kennt, der weiß, dass die Hornets niemals aufgeben. Sie werden also hochmotiviert und sehr konzentriert in die vielleicht entscheidende Partie der Saison gehen.

Mit Marvin Williams, Tony Parker und Cody Zeller sind dabei drei Spieler fraglich. Die Pistons haben keine Verletzten.

Player to watch: Kemba Walker

Wer sich an den Start der Saison erinnert, der weiß, dass Walker unfassbar gut in die Spielzeit startete. Nach und nach gingen seine Statistiken dann aber zurück und pendelten sich letztlich bei einem Saisonschnitt von immer noch starken 25,4 Punkten pro Spiel ein. In den letzten Wochen dreht der Guard aber nochmal ein wenig auf. 28,2 Punkte erzielte er im Schnitt in den vergangen zehn Spielen, von denen die Hornets immerhin sechs gewinnen konnten. Daher darf man auch heute mit einem aggressiven Auftreten rechnen und damit, dass er seinen Schnitt mit 25 Punkten erreicht.

 

Liveticker und Statistiken