Denver Nuggets – Memphis Grizzlies - NBA Tipp, 25.11.2017 - 03.00 Uhr

Tipp: Denver Nuggets

Auch wenn es im ersten Moment nicht so aussehen mag, haben die Nuggets ein paar Vorteile auf ihrer Seite. Sie spielen zu Hause und scheinen aus dem letzten Jahr noch gut zu wissen, wie es ohne Millsap ist. Memphis weiß zwar auch, wie es sich anfühlt verletzte Spieler zu ersetzen, doch die Ergebnisse beweisen, dass Conley fehlt, zumal die Ergebnisse mit ihm auch nicht viel besser waren. Daher sind die Nuggets heute favorisiert und werden sich durchsetzen können.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,42
200€

 

NBA – Denver Nuggets vs Memphis Grizzlies

Zum ersten von vier Duellen treffen sich heute die Denver Nuggets und die Memphis Grizzlies. Dabei hätten eigentlich einige Top-Stars auf dem Feld gestanden, doch leider müssen sowohl die Nuggets als auch die Grizzlies auf jeweils einen ihrer Topspieler verzichten. Ob Paul Millsap und Mike Conley allerdings die einzigen Verletzten sind und wer als Favorit in die Partie geht, verrät der genauere Blick auf beide Teams.

Paul Millsap konnte das Spiel gegen die Lakers mit einer Verletzung am Handgelenk nicht beenden. Denver verlor das Spiel mit 109-127 und konnte Millsaps Ausfall nicht auffangen, da Coach Malone und Center Nikola Jokic mit technischen Fouls ebenfalls nicht bis zum Ende dabei waren. Im darauffolgenden Spiel machten es die Nuggets aber besser und ohne Millsap gewannen sie mit 114-98 gegen die Sacramento Kings.

Im bisher letzten Spiel und gleichzeitig der dritten Auswärtspartie in Folge war man in Houston zu Gast. Der Tabellenführer der Western Conference war aber eine Nummer zu groß und Denver verlor klar, mit 95-125. Besonders bitter war, dass Nikola Jokic umknickte. Er konnte das Spiel zwar zu Ende spielen, doch ob er heute auflaufen kann wird sich wohl erst kurz vor Spielbeginn entscheiden.

Nach einem guten Start in den Monat November (fünf Siege aus sechs Spielen) wechselten sich Niederlagen und Siege in den letzten fünf Spielen ab. Da Millsap jedoch bis Februar fehlen wird, werden die nächsten Spiele sicher besonders wichtig. Auch wenn viele Spiele auswärts stattfinden, sind einige schlagbare Gegner dabei und so könnte sich Denver auch ohne den Star-Power-Forward ein wenig Selbstvertrauen erspielen.

Auch die Grizzlies gehören zu den schlagbaren Gegnern. Memphis ist nämlich im absoluten Formtief und verlor die letzten sechs Spiele in Folge, insgesamt verloren sie sogar neun ihrer letzten elf Partien. Schmerzhaft vermisst wird zudem seit vier Spielen Mike Conley, der mit Achillessehnenproblemen verletzt ausfällt und sicher noch zwei Wochen verpassen wird.

Noch etwas bitterer wird die aktuelle Situation, wenn man das letzte Spiel mit in Betracht zieht. In einer knappen Partie gegen Dallas ging man 0,5 Sekunden vor dem Ende durch einen Putback-Dunk von JaMychal Green in Führung. Harrison Barnes schaffte es nach einer Auszeit aber irgendwie den Ball loszuwerden und die Mavs gewannen per Buzzer-Beater. Eine bittere, schmerzhafte Niederlage für die Grizzlies, die sicher nicht einfach zu verdauen ist.

Immerhin konnten sich Gasol und Co. über die Rückkehr von JaMychal Green freuen, der mittlerweile seit vier Spielen wieder dabei ist. Doch auch er konnte Conleys Ausfall nicht auffangen, der ausgerechnet seit Greens erstem Spiel fehlt. Als einer der wenigen Lichtblicke bleibt aber Tyreke Evans, der mit 17,9 Punkten von der Bank eine Stütze im Spiel von Memphis geworden ist, aber auch die letzten Niederlagen nicht verhindern konnte.

So bleibt festzuhalten, dass außer Millsap und Conley keine wichtigen Spieler fehlen (Jokic bleibt fraglich), doch für beide Teams ist es in der aktuellen Situation schwierig sich auf die Ausfälle einzustellen. wer Auszeit afft es aber Mychal Green in Führung. n vor dem Endeel mit in Betracht zieht. h Denver auch ohne den Star-Pow

Player to watch: Marc Gasol

Der mittlerweile 32-jährige Gasol ist mit 19,4 Punkten, 9,5 Rebounds und 1,8 Blocks pro Spiel der Leistungsträger der Grizzlies, erhält jedoch wenig Unterstützung. Zudem lief es auch für ihn zuletzt nicht gut, blieb er in sieben der letzten acht Spiele unter 20 Punkten. Zwar wusste er dabei trotzdem mit fünf Double Doubles zu überzeugen und liefert im Schnitt ein paar Karrierebestwerte, doch die Grizzlies brauchen noch mehr von ihm. Die Thanksgiving-Pause sollte ihm Zeit gegeben ein wenig Kraft zu sammeln, sodass man heute damit rechnen kann, dass er als Leader vorangeht und seinen Schnitt mit 20 Punkten erreichen kann. Zum Sieg reicht es allerdings trotzdem nicht.

 

Liveticker und Statistiken