Denver Nuggets (40-18) – Los Angeles Clippers (33-27), 24.02.2019

Zum vierten und letzten Mal treffen in der heutigen Nacht die Denver Nuggets und die Los Angeles Clippers aufeinander. Obwohl die Nuggets in der Tabelle klar besser stehen, waren die Ergebnisse der bisherigen Duelle nicht so klar, wie man es vielleicht erwarten würde, da auch das Team aus Los Angeles eines der drei Spiele gewinnen konnte. Zum Saisonauftakt gewannen allerdings die Nuggets zunächst mit 107-98. Kurz vor Weihnachten setzten sich dann die Clippers mit 132-111 durch und im letzten Spiel, Mitte Januar, konnten dann wieder die Nuggets mit 121-100 gewinnen.

Tipp: Denver Nuggets

Durch den Trade kurz vor der Trade-Deadline veränderte sich natürlich nochmal der Kader der Clippers, so dass die bisherigen Ergebnisse nur bedingt Aufschluss über die Leistungsfähigkeit geben. Allerdings scheint der Trade das Team aus LA nicht besonders geschwächt zu haben und entgegen der Erwartungen vieler Experten, ließ Besitzer Ballmer verlauten, trotzdem um die Playoffs spielen zu wollen. Allerdings sind die Nuggets in ihrer jüngsten Form etwas zu gut für die Clippers und da das Spiel zudem in Denver stattfindet, wo die Nuggets erst vier von 29 Spielen verloren, sind die Aussichten für die Gäste alles andere als gut. Daher sollte auch der Tipp auf die Heimmannschaft aus Denver gehen.

Unser Tipp: AH -5,5 Denver Nuggets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,55
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Denver Nuggets (40-18) – Los Angeles Clippers (33-27)

Nach drei etwas überraschenden Niederlagen gegen die Pistons, Nets und Sixers mussten die Denver Nuggets ihren 1. Platz in der Tabelle kurz vor der All-Star Pause wieder hergeben. Allerdings hielten sie die Ergebnisse nicht davon ab, mit Erfolgen in die Pause zu gehen, gewannen sie anschließend noch gegen die Miami Heat und die Sacramento Kings. Ähnlich erfolgreich starteten sie auch nach dem All-Star Wochenende, besiegten sie die Dallas Mavericks mit 114-104.

Allerdings wird es in den kommenden Wochen nicht ganz einfach für Denver. Die nächsten neun Spiele sind allesamt gegen Teams aus der Western Conference und mit den Clippers, OKC, Utah, San Antonio, den Lakers und den Warriors stehen ihnen eine Menge Playoff-Aspiranten gegenüber. Die Nuggets können vor allem die Spiele gegen OKC (Platz 3) und Golden State (Platz 1) dazu nutzen, um ihre Stellung zu festigen, doch natürlich müssen sie auch die anderen Spiele erst einmal gewinnen. Gegen die Clippers verloren sie beispielsweise schon eine Begegnung, so dass man mit besonderer Vorsicht in die heutige Partie gehen sollte.

Glücklicherweise ist die Klasse im Kader der Nuggets aber so groß, dass sie gute Chancen haben, ihren eigenen Erwartungen gerecht zu werden. Erfreulich ist zudem, dass sie ihre Langzeitverletzten nach und nach zurück bekamen uns bis auf Michael Porter Jr. kein Spieler länger ausfallen sollte. Auch Isaiah Thomas feierte sein Comeback vor der Pause und wird motiviert sein, seinen Kritikern erneut zu zeigen, dass er auch nach der langen Pause noch immer sehr stark ist.

Die Nuggets empfangen ihre Gäste aus Los Angeles also voller Zuversicht und Selbstvertrauen. Doch auch die Clippers sind nicht schlecht drauf, gewannen sie ihr letztes Spiel vor der All-Star Pause und das erste Spiel danach. Allerdings hatten sie es mit den Suns und Grizzlies auch nicht allzu schwer und erfüllten ihre Pflichtaufgaben. Mit Denver steht ihnen nun ein absolutes Top-Team gegenüber, gegen die sich die Clippers aber sicherlich nicht kampflos geschlagen geben werden.

Nach dem überraschenden aber gleichzeitig weitsichtigen Trade von Tobias Harris und Co. vermuteten Viele, dass die Clippers nun etwas nach lassen würden und die Playoffs nicht mehr so wichtig sind. Der Besitzer Steve Ballmer verriet zuletzt, dass die Playoffs noch immer das erklärte Ziel bleiben und Tanking keine Option ist. Die Klasse dafür haben die Clippers immer noch, ist die Mannschaft von Coach Doc Rivers noch immer sehr gut besetzt.

In den letzten Spielen erwiesen sich Dauerbrenner Lou Williams und der aufkommende Montrezl Harrell als Top-Scorer. Vor allem Harrell zeigt sich weiterhin in beeindruckender Form. In der gesamten Saison überraschte er bereits mit 16,1 Punkten pro Spiel, doch im Februar legte er mit 18,6 pro Spiel nochmal ein wenig zu. Die Neuzugänge Zubac, Temple, Shamet und Green fügten sich zudem gut ein und zeigten bereits den Wert für ihr neues Team. Die Clippers bleiben also ein Team, das man nicht unterschätzen darf, allerdings haben sie gegen die heimstarken Nuggets heute keine Chance.

Der letzte Neuzugang Wilson Chandler konnte bisher noch kein Spiel machen und ist auch heute fraglich. Zudem wird Mbah a Moute weiter ausfallen. Die Nuggets müssen auf Porter Jr und Lyles verzichten. Lydon und Harris sind zudem fraglich.

Player to watch: Nikola Jokic

Der 24-jähirge Big-Man der Nugget spielts weiterhin eine unfassbare Saison und erweist sich mit 20,4 Punkten, 10,7 Rebounds und 7,7 Assists als vielseitigster Big-Man der Liga. Wenn er muss, kann er zudem deutlich mehr Verantwortung übernehmen und seine Triple Doubles beweisen, dass er ein Spiel auf leichte dominieren kann. Seit Anfang Januar erzielte er zehn Triple Doubles, immer mindestens 16 Punkte und führte sein Team von Sieg zu Sieg. Auch heute darf man ihn stark erwarten und mit 20 Punkten wird er seinen Schnitt erreichen und Team zum Sieg führen können.

 

Liveticker und Statistiken