Denver Nuggets (33-27) – Los Angeles Clippers (31-27), NBA Tipp 28.02.2018

Spätestens seit der All-Star Pause ist den Teams klar, dass nun die heiße Phase der Saison ansteht und der Kampf um die Playoff-Plätze beginnt. Vor allem für die Denver Nuggets und die Los Angeles Clippers zählt nun also jedes Spiel, haben beide noch die Chance in die Playoffs einzuziehen. Denver hat dabei heute die etwas besseren Karten, spielen sie zu Hause und stehen sie auf dem achten Platz direkt vor den Clippers, die derzeit auf Rang 9 stehen.

Tipp: Denver Nuggets

Spiel 1 entschieden die Clippers Mitte Januar mit 109-104 für sich und wie ein Blick auf dieses Ergebnis, aber auch die derzeitigen Bilanzen verrät, war und wird es erneut spannend, könnte der Erfolg im direkten Duell am Ende über die Playoff-Teilnahme entscheiden. Die Form ist bei beiden Teams ähnlich, gewannen sie jeweils sechs ihrer letzten acht Spiele. Der Heimvorteil könnte aber letztlich den Ausschlag geben, verlor Denver hier erst acht von 30 Spielen. Daher sollte der Tipp auf die Nuggets gehen.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,58
200€

 

NBA – Denver Nuggets (33-27) vs Los Angeles Clippers (31-27)

Seit Anfang Februar verloren die Nuggets nur zwei von neun Spielen. Beide Niederlagen kassierten sie gegen die Houston Rockets, doch nachdem sie zunächst mit 104-130 deutlich unterlagen, konnten sie in der zweiten und gleichzeitig bisher letzten Partie das Spiel spannender gestalten und verloren nur 114-119. Ansonsten zeigten sich die Nuggets aber gut in Form und schreckten auch vor starken Gegner nicht zurück.

So besiegten sie die Thunder, Warriors, Hornets, Suns, Spurs (2x) und die Milwaukee Bucks. Vor allem offensiv lief es sehr gut in all dieses Spielen. Jedes mal erzielte das Team von Coach Mike Malone mindestens 115 Punkte, sodass selbst die regelmäßig über 100 kassierten Punkte nicht ins Gewicht fielen. Doch natürlich ist auch den Nuggets klar, dass sich die Defensive bis zu den Playoffs verbessern muss, wird es hier sicher nicht mehr so einfach.

Garant für den Erfolg war in den letzten Spielen einmal mehr Nikola Jokic. In den letzten fünf Spielen erzielte er im Schnitt 24,6 Punkte, 12,4 Rebounds, 11 Assists und 1 Block pro Spiel und konnte dabei drei Triple Doubles abliefern. Sein Coach versuchte ihn in die MVP-Diskussion einzubringen und betonte wie unfassbar stark der erst 23-jährige Big-Man zuletzt auftrat. Auch heute werden die Nuggets auf ihn bauen und hoffen, sich auch dank ihm, für die Pleite im ersten Spiel gegen die Clippers revanchieren zu können.

Die Clippers haben natürlich andere Pläne und wollen mit einem Sieg den Rückstand auf die Nuggets weiter verkürzen. Sie kassierten seit Anfang Februar ebenfalls nur zwei Niederlagen, einmal gegen die Sixers und einmal gegen die Golden State Warriors. Auch sie zeigten sich in dieser Zeit sehr gut aufgelegt und erzielten in all ihren Siegen im Schnitt 116 Punkte pro Spiel.

Zudem äußerte sich Besitzer Steve Ballmer noch einmal zum Blake Griffin-Trade und betonte, dass die Entscheidung zwar nicht leicht fiel, aber letzten Endes getroffen werden musste um das Team bzw. die Umstrukturierung weiter voran zu treiben. Mit Paul, Griffin und Jordan blieb auch aufgrund der vielen Verletzungen der große Erfolg aus und so wird die Planung in den kommenden Wochen und Monaten weiter gehen.

Dabei spielen sich derzeit andere Spieler in den Vordergrund. Lou Williams nutzte dabei seine Chance und der 32-jährige konnte durch überragende Leistungen überzeugen und sich einen neuen Vertrag erspielen. Die beiden für Griffin gekommenen Neuzugänge fügten sich auch gut ein, doch während Tobias Harris seinen Punkteschnitt steigerte und noch etwas besser als in Detroit spielt, hat Avery Bradley mit Verletzungen zu kämpfen und kam bisher in nur sechs Spielen auf 9,2 Punkte pro Spiel. Trotzdem belebten sie das Spiel der Clippers und die Ergebnisse zeigen bisher, dass der Griffin-Trade das Team ein Stück weiter gebracht hat. Die Playoffs zu erreichen wäre nun der nächste Schritt.

Leider haben die Clippers aber immer wieder mit Verletzten zu kämpfen. Neben Beverly sind heute Gallinari und Bradley fraglich. Die Nuggets haben keine neuen wichtigen Verletzten und freuen sich über die baldige Rückkehr von Paul Millsap, der sogar schon für heute fraglich ist.

Player to watch: Lou Williams

Auch nach der All-Star Pause setzt Lou Williams seine gute Form fort. 21 Punkten und 12 Assists gegen die Warriors, folgten 35 Punkte beim Sieg über die Suns. Er steht mittlerweile bei 23,3 Punkten pro Spiel, obwohl er die Spiele weiterhin von der Bank beginnt. Williams ist und bleibt der beste Scorer der Clippers und wird auch heute aggressiv auftreten. Seinen Schnitt sollte er mit 23 Punkten erreichen können und damit zum sechsten mal innerhalb der letzten sieben Spiele über 20 Punkte markieren.

 

Liveticker und Statistiken