Denver Nuggets (13-7) – Los Angeles Lakers (11-8), 28.11.2018

Ende Oktober trafen die Denver Nuggets und die Los Angeles Lakers zum ersten Mal in dieser Saison aufeinander. Das Spiel fand in Los Angeles statt und es war das Heimteam aus Los Angeles, das einen durchaus überraschenden 121-114 Sieg einfahren konnte, obwohl Denver bis dato alle Spiele gewinnen konnte. Mann des Spiels war LeBron James, der den Nuggets mit 28 Punkten, 11 Rebounds und 11 Assists ein Triple-Double einschenkte und eine starke Starting Five (alle scorten zweistellig) zum Sieg führte.

Tipp: Los Angeles Lakers

Das heutige Spiel findet in Denver statt und die Mannen um Center Nikola Jokic gehen als Favorit ins Spiel. Zwar mussten sie nach ihrem starken 9-1 Start ein wenig federn lassen, doch zuletzt waren sie gut drauf, gewannen drei Spiele in Folge und haben heute den Vorteil vor den eigenen Fans zu spielen. Die Lakers gewannen nach ihrem schwachen 2-5 Start, neun der nächsten elf Spiele, kommen aber mit einer Niederlage im Rücken nach Denver, da sie ihr letztes Spiel gegen die Orlando Magic verloren. Dementsprechend sind die Nuggets favorisiert, doch da der Spread für LA spricht, kann man mit ein wenig Mut zum Risiko den Tipp auf LA wagen, die bereits bewiesen, dass sie wissen, wie man die Nuggets besiegen kann.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Denver Nuggets (13-7) – Los Angeles Lakers (11-8)

Die Denver Nuggets sind auf dem Weg ihre Schwächephase nach dem starken Saisonbeginn vergessen zu machen. Nachdem sie neun der ersten zehn Spiele gewinnen konnten, vielen sie kurzzeitig in ein kleines Loch und verloren sechs der folgenden sieben Spiele. Ein schweres Programm, aber auch die eigenen Unzulänglichkeiten warfen die Nuggets ein wenig zurück und sie mussten sich vorerst von der Tabellenspitze verabschieden.

Doch die Mannschaft von Coach Mike Malone steigerte vor allem die defensiven Leistungen und konnten in den letzten drei Spielen, ihre Gegner bei 101, 87 und 98 Punkten halten. Dabei gewannen sie zunächst gegen die Minnesota Timberwolves, anschließend gegen die Orlando Magic und im letzten Spiel gegen die Oklahoma City Thunder. Damit behaupteten sie den Platz in der Spitzengruppe der Western Conference und mit 13 Siegen und 7 Niederlagen und stehen direkt hinter den Tabellenführern aus Los Angeles (Clippers) und Golden State.

Spieler und Trainer zeigten sich nach dem letzten Erfolg über die Thunder rundum zufrieden. Der Coach hob die starke Defensivleistung hervor und freute sich über die Konzentration, die sein Team an den Tag legte. Er lobte vor allem Torrey Craig für seine individuelle Defensivleistung gegen Russell Westbrook, betonte jedoch auch, dass der Rest des Teams zur Hilfe kam, wenn es nötig war. Gute Defensive ist immer ein Erfolgsgarant und so werden die Nuggets selbstbewusst in das heutige Spiel gehen, in dem sie sich für die Pleite aus der ersten Partie gegen die Lakers revanchieren wollen.

Ganz so gut wie in Denver ist die Stimmung in LA nicht. So ging das letzte Spiel gegen die Orlando Magic verloren, nachdem man bereits zweistellig führte. Im zweiten und dritten Viertel präsentierte sich das Team von Coach Luke Walton allerdings unkonzentriert, verloren diese beiden Spielabschnitte insgesamt mit 41-67 und konnten das Spiel trotz eines starken letzten Spielabschnitts nicht mehr drehen.

Obwohl JaVale McGee mal wieder überzeugte, 7 Blocks erzielte und den Lakers eine wichtige Stütze in der Verteidigung war, konnte auch er die 31 Punkte von Vucevic nicht verhindern. Zudem sagte James nach dem Spiel, dass man defensiv den Fokus ein wenig verlor. So verpuffte McGees Saisonbestwert bei den Blocks und die Lakers ließen Energie und Fokus in der Verteidigung vermissen.

Trotz der etwas unnötigen Niederlage gibt es bei den Lakers keinen Grund zur Beunruhigung. Die letzten Wochen zeigten, was die Lakers zu leisten im Stande sind. Zwar hatten sie auch ein dankbares Programm, doch Erfolge über Teams wie Minnesota, Portland, Utah oder eben die Nuggets zeigen, dass die Lakers fraglos eine gewisse Klasse mitbringen. Nach dem heutigen Spiel stehen zudem vier Heimspiele in Folge an, sodass die Lakers weiter im Training an ihren Schwächen arbeiten können um weitere Sicherheit zu erlangen.

Ersatzgeschwächt fehlt bei Los Angeles außer Rajon Rondo niemand. Denver tritt wie zuletzt ohne Barton, Thomas, Porter Jr und Vanderbuilt an. Gary Harris ist auch fraglich.

Player to watch: Kyle Kuzma

Der 23-jährige Sophomore knüpft nahtlos an seine gute Rookie-Saison an und erzielt im Schnitt 16,2 Punkte. Dabei sind seine Werte vergleichbar mit denen aus der letzten Saison, bekommt er im Spiel ca. 14 Würfe und verwandelt 46,8% davon. Zwar reboundet er etwas schwächer und auch der Dreier fällt mit 29,7% nicht ganz so gut, doch aktuell erweist sich Kuzma hinter James als zweitbester und konstantester Scorer. Im ersten Spiel gegen Denver wusste er bereits mit 22 Punkten zu überzeugen und auch heute darf man damit rechnen, dass er seinen Schnitt mit 16 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken